Wir bieten:

Die SOS-Kinder- und Jugendhilfen Augsburg bieten seit mehr als 40 Jahren Hilfen und Unterstützung in schwierigen Momenten der Jugend und des Erwachsenwerdens an. Situationen, die allein ausweglos erscheinen, werden geklärt und neue Perspektiven für den eigenen Weg entwickelt. Unsere Fachkräfte helfen sowohl ambulant als auch stationär.

Beim ambulanten Clearing wird innerhalb von zwölf Wochen erarbeitet, welche Hilfen für eine Familie in Krisensituationen am besten geeignet sind. Das kann zum Beispiel eine Erziehungsbeistandschaft sein, bei der unsere Fachkräfte junge Menschen begleiten und fördern, deren Familien mit dem Lebensalltag überfordert sind. Wir bieten aber auch die Sozialpädagogische Familienhilfe an, bei der die Familienmitglieder so gestärkt werden, dass sie ihr Leben wieder alleine meistern können.

In den stationären Jugendwohngemeinschaften am Leonhardsberg werden Jugendliche ab 14 Jahren, die nicht mehr zu Hause leben können, rund um die Uhr betreut. Ältere Jugendliche ab 16 Jahren finden im betreuten Jugendwohnen mit Beratung und 24-Stunden-Rufbereitschaft ein neues Zuhause. Im Hochfeld betreuen wir junge Mütter mit Kindern in Appartements. Unser Betreutes Jugendwohnen „UmF“ richtet sich an junge Menschen ab 16 Jahren, die ohne ihre Eltern aus Krisengebieten der Welt nach Deutschland gekommen sind.

Unser SOS-Familienzentrum im Hochfeld bietet ein Café, eine Infobörse, Beratung, Bildungsangebote, einen Second-Hand-Laden, einen Aktionsraum und Kinderbetreuung am Nachmittag. Die Familienberatung, die „Schneewittchen“-Beratung und Hilfe bei Essstörungen sowie die Erlebnispädagogik gehören ebenfalls zu uns.


Kontaktdaten:

SOS-Familien- und Jugendhilfen Augsburg
Leonhardsberg 16
86150 Augsburg (Innenstadt)

Telefon: +49 821 34499026

Internet: www.sos-jh-ausgburg.de