Wir bieten:

Die SOS-Jugendhilfen Gera bieten seit 1993 Hilfe und Unterstützung in schwierigen Momenten der Jugend und des Erwachsenwerdens an. Situationen, die allein ausweglos erscheinen – besonders wenn Mädchen jung schwanger sind – werden geklärt und neue Perspektiven für den eigenen Weg entwickelt. Unsere Fachkräfte helfen dabei sowohl ambulant als auch stationär.

Mit der sozialpädagogischen Familienhilfe wollen wir die Familienmitglieder in Krisensituationen so stärken, dass sie ihr (Zusammen-) Leben wieder alleine meistern können. Die sozialpädagogische Einzelhilfe richtet sich an Jugendliche, die zur Bewältigung ihres Alltags Unterstützung, Beratung und Begleitung benötigen. Einige von ihnen leben bereits in einer eigenen Wohnung. In unserer Wohngruppe werden bis zu neun junge Mütter, manchmal auch junge allein erziehende Väter, rund um die Uhr begleitet. Zu den SOS-Jugendhilfen Gera gehört auch das Frauen-Kommunikationszentrum mit Treffpunkt, Freizeit- und Bildungsangeboten, Beratung, Kinderbetreuung und verschiedenen Gruppen sowie die Lernküche „Café Krümel“. Mit dem Projekt „WEG“ (Wagen-Entwickeln-Gestalten) möchten wir bessere Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf schaffen. Ergänzt und unterstützt werden all diese Bereiche von unseren „Frühen Hilfen“, einem Präventionsangebot für Schwangere und Familien mit Kindern bis zu drei Jahren. Dabei vermitteln wir Wissen über Kinderpflege und Entwicklung des Kindes, damit sich von Beginn an eine gute Bindung zwischen Kind und Familie gestaltet.

Kontaktdaten:

SOS-Jugendhilfen Gera
Kurt-Keicher-Straße 51
07545 Gera (Bieblach)

Telefon: +49 365 2900333

Internet: www.sos-jh-gera.de