Wir bieten:

Das SOS-Kinderdorf Oberpfalz bietet seit 1967 Jungen und Mädchen ein neues Zuhause, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei ihren leiblichen Eltern wohnen können. Derzeit leben dort jeweils bis zu sechs Kinder und Jugendliche in zehn SOS-Kinderdorffamilien. Zum SOS-Kinderdorf gehören außerdem drei Kinder- und Jugendwohngruppen in Immenreuth und Bayreuth, zwei heilpädagogische Tagesgruppen in Immenreuth und Mitterteich, ein Jugendtreff, die Schulsozialarbeit und ambulante Hilfen wie betreutes Wohnen, Erziehungsbeistand, Sozialpädagogische Familienhilfen und begleiteter Umgang.

SOS-Kinderdorfmutter schenkt Zuwendung und Geborgenheit
Das Herzstück des SOS-Kinderdorfs Oberpfalz sind die zehn SOS-Kinderdorffamilien, die bis zu 50 Kindern und Jugendlichen ein Zuhause und eine neue Heimat bieten. Die Kinder kommen mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen und Lebensgeschichten zu uns.
Wichtigste Bezugsperson für die Kinder ist die SOS-Kinderdorfmutter. Sie lebt – von Urlaub und freien Tagen abgesehen – mit den Jungen und Mädchen in einem Haus. Die Kinderdorfmutter gestaltet mit ihnen den Alltag, gibt ihnen Schutz, Geborgenheit, Vertrauen, Wärme und Orientierung und fördert ihre Entwicklung. Unterstützt von Erzieherinnen und dem Fachdienst hilft sie den Kindern, schmerzhafte Erlebnisse aus der Vergangenheit zu verarbeiten und sich mit ihrer eigenen Lebensgeschichte so auseinander zu setzen, dass seelische Wunden heilen können.
In der Regel bleiben die Kinder so lange in der Kinderdorffamilie, bis sie auf eigenen Füßen stehen können. Der Kontakt zu ihren leiblichen Eltern bleibt dabei erhalten.

Kontaktdaten:

SOS-Kinderdorf Oberpfalz
Kinderdorfstraße 8
95505 Immenreuth

Telefon: +49 9642 92240

Internet: www.sos-kd-oberpfalz.de

Rocket Fuel