wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Info

KLASSIK - ZITATE - SPRÜCHE -
PARABELN - KERNAUSSAGEN -
zu allen...2.Sicht als Kommentar

Spruch und Bedeutung
Notiz und Kommentar
Zitat und Sicht

Jetzt beitreten?

Möchten Sie in dieser spannenden Gruppe mitdiskutieren und andere Mitglieder kennenlernen? Dann loggen Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto ein oder registrieren Sie sich bei wize.life. Danach können Sie gleich beitreten - viel Spaß!

Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
SPRÜCHE ( 1 )

Gute Absichten
sind immer lobenswert.

KO:
Nicht immer ! Das sei festgehalten !
Es zeigt sich in der bösen Welt
Es reicht nicht Absicht zu gestalten.
Entscheident ist, ob sie gefällt !

Entscheident ist auch wer sie nennt !
und ob man IHN/SIE auch erkennt !

Doch während sich in uns´ren Tagen
Verantwortliche nicht bemühen
sondern nach NICHTS und NIEMAND fragen
sind Lobeshymnen einzuziehen.

Oft sind Menschen erfinderisch
und Wahl der Mittel ehrenwert.
doch ausgesprochen hinderlich
läuft hier im Land ALLES verkehrt !
© R.L.

#
#

Wer für alles offen ist,
kann nicht ganz dicht sein!

KO:
Man kann im Neuen sich ergießen.
und mit Gewohntem auch versöhnen.
Vor allem Neuen sich verschließen
heißt stets nur der Erinn´rung frönen.

Neues prüfen und ersichten..
heisst ja nicht wahllos aufzugreifen.!
Sich wie im Bunker "abzudichten"
heisst nie zu wachsen und zu reifen !
© R.L.

#
#

Jeder spinnt auf seine Weise -
der eine laut, der andere leise

KO:
Nach TAKTEN wirkt man oft "verhext"
Der Unterschied liegt oft im Text !

Nicht ALLES was sich oftmals reimt
hat Sinn und Aussage als Schrift.
Stets sind Begriffe gut verleimt
wenn Geist und Sinn als Kleister trifft !

Wer spinnt, geht meist der Zeit voran
denn liefer er stets nur hinterher
dann sieht man ihn - darauf kommt´s an -
logischerweise doch nicht mehr !
© R.L.

#
#

Es gibt Menschen ,denen gelingt einfach alles.
Anderen eher weniger, manchen nichts
und dann gibt es noch mich.

KO:
Nicht JEDER, der etwas gemacht hat,
ist Einer, der es auch "gebracht" hat
Nicht Jeder, dem etwas gelingt
ist Einer, der es wirklich bringt !

Drum liegt es wohl in ALLEN Dingen
Versuch, Anschub und der Versuch
etwas zu leisten, was zu bringen
Mal wird es Segen. Und mal Fluch !

Nur EINS geht nicht: Zum Opfer machen !
..oder zum Meister aller Klassen
Man wird den ERSTEREN verlachen
und wird den LETZTEREN stets hassen !
© R.L.

#
#

Man darf nie neidisch sein auf die,
die erfolgreicher sind als ich!

KO:
Neid zu besitzen, ist nicht schön
Erfolg zu suchen .. gutes Recht.
Die And´ren UNTEN übersehn..
schändlich, perfide, menschlich schlecht.

Dem And´ren gönnen. nicht zu neiden.
kann eignem Antrieb Schub bereiten.
© R.L.

#
#

Wer, wenn nicht wir?
Wo, wenn nicht hier?
Wann, wenn nicht jetzt?

KO:
Was - wenn nicht Alles ?
Wie - wenn nicht gezielt ?
Wen - erreicht im Fall des Falles
Wunsch und Gedanke den man fühlt ?

Vor Antritt einer Tat bedacht
oft besser als die Tat gemacht !
© R.L.

#
#

Wenn du jemanden liebst, nimmst du ihn so wie er ist.
Du nimmst auch seine Geschichte, seine Vergangenheit
und seine Gegenwart. Du nimmst
ALLES ODER GAR NICHTS.❤

KO:
Man nimmt es nicht - es wird GEGEBEN !
Bedrücken darf´s nicht ! - es muss HEBEN !

Liebe nimmt in ihrem Glück
stets nur komplett und wirkt umfassend
Denn wär´ es nur zum Teil beschickt.
erscheint der Partner...Federn lassend !
© R.L.

#
#

Alternde Menschen sind wie Museen:
Nicht auf die Fassade kommt es an,
sondern auf die Schätze im Innern.

KO:
Stimmt..Da sind Schätze oft ersteigert.
Horrend, wertvoll und viel beachtet.
Bei mir wird auch selten verweigert
und manches Kunstwerk schön betrachtet.

Ein " alter Meister " sollt´er "winken"!
zieht mehr als ein abstrakter "Mist"
Klar ist, daß ein " antiker Schinken "
oftmals viel aktueller ist !
© R..L

#
#

Ich habe keine Worte mehr und lasse still
den Ausdruck meines Gesichts sprechen.

KO:
Ich brauch´ nicht "Mienen" sprechen lassen.
Konnte im Laufe des Moments
noch alles stets in Worte fassen !
So mancher hier im Forum kennt´s

Was der "Poet" mit Worten spricht
SOOO..klare "Mienen" GIBT ES NICHT !

Es gibt sehr ausdrucksvolle Zonen
wenn ich einmal ganz ehrlich bin
Man kann die Brauen, Stirn betonen
bis hin zu Mundwinkeln und Kinn.

Und der Hals im obren 1/3
..ist ideales Ausdrucksmittel !
© R.L.

#
#

Das Leben ist einfach viel schöner,
wenn man nicht der Vergangenheit nachtrauert!

KO:
DAS ist ein Vorsatz - permanent !
Geschaffen für das neue Jahr !
Fraglich, was man "Vergangen" nennt !
DAS ist so manchen gar nicht klar !

Erlebe grad´ in diesen Stunden,
dass Überlegung stattgefunden!

Man ist im Kern nicht mehr verbittert
wenn man Vergangenes beweint.
sondern die Zukunft rosig wittert.
und wenn sie positiv erscheint.
© R.L.

#
#

Trage Liebe im Herzen und
du lebst im Gleichgewicht

KO:
MOMENT nicht vorschnell und ZU hastig
Wer das ZU wörtlich nimmt im Umfeld
läuft ausgewogen - im "Gewicht"
durch eine schlechte Waage Umwelt !

Das Gleichgewicht so ist´s nunmal
verlangt Gewichte in der Hand.
Man wiegt das nicht mehr digital.
Sie ist ein fühlbar schweres Band.
© R.L.

#
#

"Wie Du mir, so ich Dir"
finde ich überaus primitiv.

KO:
So...ich NICHT - So...Du AUCH NICHT !
klingt das gut ? - oder klingt´s besser ?
Wer dem And´ren einen auswischt
liefert ihn SO und SO an´s Messer !

Da heißt es nur: wer hat den Griff
aber wer verspürt den "Schliff" ?
Auge um Auge ! - Zahn um Zahn !
Darauf kommt´s doch Vielen an !

Gib´ jenen finalen Tritt
..dem Gegner noch im Nachschlag mit !
© R.L
Ältere Kommentare anzeigen
SPRÜCHE ( 12 )

das wasser gibt dem ochsen kraft,
den menschen bier und rebensaft,
drum danke gott als guter christ,
dass du kein ochs geworden bist.

KO:
Auch wenn sie mit den Augen rollen...
Manche die mir hier begegnet
..die können trinken was sie wollen...
Sie BLEIBEN mit dem Joch gesegnet.

Ob sie kastriert sind weiß ich nicht.
Doch Stiere sind sie sicher selten.
Der Ochs...bestimmt sich durch´s Gewicht.
Weshalb sie auch als massig gelten !

.... und wenn, dann sind sie nicht bereit,
für ein Gespräch zu dieser Zeit.
Sie wollen ihre Ruhe haben
und sich an IHREM Futter laben

und es nicht mit Fremden teilen,
die nur kurz am Trog verweilen.
Such dir einen eignen Trog
das ist dann IHR Dialog!

Sie wär´n ja brav in ihren Ketten
und würden brav und folgsam kauen
wenn sie Streicheleinheiten hätten
und Futter, ....das sie gut verdauen.
© R.L.

#
#

DAS LEBEN IST SCHÖN

Sokrates, der alte Greis,
Sagte oft in tiefen Sorgen:
»Ach, wie viel ist doch verborgen,
Was man immer noch nicht weiß.

Und so ist es. – Doch indessen
Darf man eines nicht vergessen:
Denn das weiß man doch hienieden,
Nämlich, wenn man unzufrieden.
W,Busch
PS/
Das gilt auch für viele Leute
Hier auf dieser weisen Seite

KO:
Uns so manch junge Genossen
die sich stark und furchtlos wähnen
verbrannten sich ganz schön die "Flossen"
..und gestanden unter Tränen:

Jenseits von Freude und Genüssen
lauern ständig auch Gefahren.
Man hätte kalkulieren müssen
dass sie auch mit zu kaufen waren.

Genüsse ohne Last und Wehe
vollzogen mit klopfendem Blut
..sind nicht verlockend. Ich gestehe:
MIT..war´n sie nochmal so gut !
© R.L

#
#

Als ich ein kühner Knabe war, bin ich gesprungen.
Als ich ein frommer Jüngling war, bin ich gewallet.
Als mich die weite Erde zog, bin ich gepilgert.

Als mich die junge Schöne rief, bin ich geklettert.
Da ich zum ernsten Manne war, nun kann ich gehen.
Wenn mir das Alter ankopft, dann wird ich schleichen.
Und kommt der Schwarzen Männer Schaar, werd ich getragen.

„Nun wähle Dir das Beste aus.“ „Am Besten?“- „Alles!“
Arno Schmidt in einem Brief an seine Mutter, er zitiert
Leopold Schefer (1784-1862),
deutscher Dichter und Komponist aus Muskau
Da steckt Vieles drin, find ich...

KO:
Wer Bad Muskau kennt, der schaut
..über die Oder und der weiß:
Da kam einst, als der Morgen graut...
..nichts Gutes und es wurde " heiß "

Beziehe mich auf Deinen Schluß !
Ich denke : JA ! - Da steckt was drin !
Obwohl ich klar bekennen muss:
Er verkennt ( nicht gut ) den Sinn !

Ich denke mehr man wird beklagen !
Oder meint man den " Sensenmann " ?
BEIDES ! wird man schwer ERtragen !
egal was schwarz " benennen " kann !

Was Arno seinerzeit geschrieben
ist SO..nicht ahnungsvoll betrieben !
© R.L.

#
#

Wenn alt Du bist und grau, und voll von Schlaf,
und nickst bei dem Kamin, nimm vom Regal
dies Buch und lies und träume, wie einmal
Dein Auge sanft aus tiefem Schatten traf:

Wie viele liebten solcher Günste Blick
und Deine Schönheit, ehrlich oder nicht;
doch Deine Pilgerseel' und spät' Gesicht
hat einer nur geliebt im Mißgeschick.

Und, niederbückend, nah der Scheiter Glut,
sprich traurig murmelnd dann, wie Lieb' entflohn
und, schreitend über Dir auf Gipfeln schon,
barg sein Gesicht in einer Sternenflut.
William Butler Yeats

KO:
Ja, ich seh´ im Schein der Flammen
das faltenreiche Antlitz strahlen.
Es kennt nicht Argwohn und Verdammen
und lässt sich schön bemalen

Und mitten drin im Funkenflug
im Lodern harter Buchenscheite
erkennt man jeden Sinnenzug.
und legt das Buch zur Seite.

Legt ihr die Hände in den Schoß.
Verlass´ im Lächeln warmen Raum
Feuerschein ist Kulisse bloß
Beiwerk für Schlaf und ...Traum !
© R.L.

#
#

Wir lieben die Menschen, die frisch heraussagen
... was sie denken - falls sie das gleiche denken wie wir.
Mark Twain
Immer wieder hier zu verfolgen

KO:
Ja, man liebt den klugen Kopf.
Der alles sauber / schön begründet.
Da passt der Deckel auf den Topf.
falls man Grund und Regeln findet.

Manchmal - ohne Übertreibung -
wird der Kopf jedoch gesprengt.
Wenn er durch zuviel Schub und Reibung
verbrennt und nur an Flamme denkt.

Benutzt, geschwärzt geht dann das Holz
Doch hat es seine kleine Welt
- mal kurz abner auch mehr erhellt -
Je nachdem.....wer die Kerze hält.

Erlöscht das Holz - ich hör es munkeln -
..sitzen Blockierte früher/später
..frustriert, langweilig im Dunkeln !
Den Widerspruch belebt ! - weiß Jeder !

Jetzt kann naiv und doof sich preisen
..und Vielfalt bei Gedankengängen
..sich still und einseitig beweisen.
Bin nicht bereit, mich "aufzudrängen " !

Ruhiger für mich ? - und isoliert ?
Soll ich laut pruuuusten oder lachen ?
WER hat mich positiv " verführt " ?
Sucht Andere zum " Niedermachen " !
© R.L
SPRÜCHE ( 13 )

Nun, mein Himmel hängt auch öfters mal
voller Geigen.OK, Arschgeigen - Immerhin!
Ich kenne sogar die Stradivari unter den Arschgeigen!

KO:
Solltest Du eine erwischen
bespreche vorher - was beliebt:
Mag sie´s bezupft oder bestrichen
weil´s weibliche / männliche gibt !
© R.L.

#
#

Was ist der Unterschied zwischen einer
Blondine und einem Kühlschrank?
Der Kühlschrank ist ein Dingsbums
und die Blondine ein Bumsding .

KO:
Er muss abgetaut werden
..und SIE aufgeheizt werden.
Er läuft auf 8 Grad.
SIE braucht mehr Karat !

Er ist von Bauknecht
SIE braucht einen Baumeister
Er hat die Früchte in der Schale
SIE hat die Früchte im Körbchen.
© R.L

#
#

Tag des Komplimentes..Ich habe gerade gelesen,
das heute der Tag des Komplimentes ist Ich finde,
man kann jeden Tag Komplimente machen...

KO:
Kompliment wird sets geschätzt !
Verdrängt die besten Salben.
Es wird erfolgreich eingesetzt
und wirkt auch allenthalben.

Der Mann mit einem klugen Kopf
charmant klug undf gewitzt...
hat jederzeit den rechten Topf.
den er natürlich ...nützt !
© R.L

#
#

Pfälzer sind die Geilsten.
Na, die Rheinhessen sind auch nicht übel !

KO:
Ich sag´ mal so - hab´nie gelitten.
..wir sind als Nibelungen - stolz
der Maßstab .... aber unbestritten.
und gut gelagert festes Holz.

Drum wer Rheinhessen stets benannte:
Die erwartet " scharfe " Kante " !
Und man wird sich stets besinnen
Da ist Rhetorik noch nicht drinnen !
© R.L.

#
#

Ich hab so das Gefühl
wize.life stirbt einen qualvollen
langsamen Tod!

KO:
Ach´ Unsinn - alle Störeffekte
bügelt das Forum selber aus !
Immer stirbt, ging ein, verreckte
...war kein Leben mehr im Haus !
© R.L

#
#

Hallo devote Sklaven und Sklavinnen
Wir erwarten Eure Bewerbungen in die Gruppe
"Sklavenmarkt" um euch an
die Herrin/ den Herrn zu bringen.

KO:
Hier gibts schon Sklaven ihrer Sinne
Hier wird auch manches durchgepeitscht
DANN noch devot, ich glaub´ ich spinne
EINE Notiz die passt ! DAS reicht !

Dann glaube mir, setzt´s reichlich Hiebe
die Spielart ganz besond´rer Liebe !
Da werden Linke dich " befegen "
Da ist die Streckbank...Dreck dagegen !
© R.L

#
#

GUTE NACHT

Gute Nacht ! Ich muss jetzt handeln.
Müde wird - was sonst sehr hell
Immer wenn Gestirne wandeln.
Gehn Träume auch eventuell.

Werde mich jetzt auch bescheiden.
Strebe meinem Lager zu
..um die Kissen zu bereiten
Liebe Welt, nun schlaf´ auch Du !
© R.L

#
#

ner ,,, warte wie war doch gleich noch mal sein Name
warte ich komm gleich drauf ,,, *grübel*
ja klar jetzt weiß ich wer da noch fehlt:
DER KLUGSCHEISSER

KO:
Klugscheißer, stören dann und wann
Dummschwätzer hin und wieder
Der Eine wenn er schwätzen kann
Der Andre setzt sich nieder.

Ich hoffe doch, DU weißt Bescheid
Nur EINER...ist danach ..." befreit " !

Beim Klugen bleibt erhalten
das Wissen und Substanz
Der Schwätzer kann sich zwar entfalten.
Doch DER...entleert sich GANZ !
© R.L

#
#

hach...jetzt ist es schon die ganze Woche hier grau
und nasskalt, Meine Glückshormone sind auf
Hochtouren, mir geht´s, den Umständen entsprechend,
echt super gut und ich schaffe es sogar, andere damit
anzustecken..Das Leben ist so schön, passt auf euch auf

KO:
Ich locke auch - so gut ich kann -
die User jedweder Coleur
zu Diskussion und Austausch an
DAS fiel mir hier noch niemals schwer !

Und je nachdem - höre und staune -
variiere ich...die Laune !
© R.L

#
#

Hoffen heißt nicht, zu wissen, dass etwas gut ausgehen wird.
Es heißt, die Gewissheit zu haben, dass es seinen Grund hat,
ganz gleich, wie es ausgehen wird.

KO:
Hoffnung ist vom Schwert der Griff.
Gewissheit liegt in Stahl und Schlag
Vertrauen liegt im guten Schliff
Die ÜBERGABE ist...fatal !

Denn WARNUNGEN sich Schall und Rauch
Die Lösung liegt stets im...Gebrauch !
© R.L

#
#

Gestern habe ich meinen Spiegel gefragt,
ob es noch jemanden gibt auf der Welt
der schöner ist , als ich.
Er zählt immer noch Namen auf! Grrrrr

KO:
Ja, das kann man heut´erleben !
Es sind " globale Spiegel eben ! "
Nur wenn die Waage ...auch so denkt:
..gehören beide weggeschenkt !

Aber ich denk´bei DER Erscheinung
..sine sie doch nicht EINER Meinung !
© R.L

#
#

"Neue Besen kehren gut
.aber die alten wissen wo der Dreck liegt"

KO:
Hier im Forum - oft zu lesen -
wechseln ständig neue Besen
und bereit schnell wegzurennen
GRAD WEIL sie ihre " Ecken " kennen.

Doch wer nicht fegt, sondern gut saugt
..weiß wer doof ist - wer was taugt !
© R.L

#
#

UTE`s SPRUCH des TAGES
Was Du an Dir nicht magst,
liebt vielleicht ein Anderer!

KO:
Ich sag´ mal so: GRAD`was mich ziert
wird täglich von mir dekoriert.
Und was mir nicht so gut gefällt
..das interesiert auch nicht...die Welt !

Man findet alle Nase lang
Ideen, Meinung und Kritik
sehr witzigen Gedankengang !
und echt viel Humor - zum Glück !
© R.L.
SPRÜCHE ( 14 )

Manche User haben in ihren Profilen
sehr schöne Sprüche zu stehen. Habt ihr
sie dort nur zu stehen, weil ihr sie gut findet,
oder handelt ihr auch danach?

KO:
Manchen hätt´ ich gern " studiert "
Doch bin ich leider hie und da
..ausgeschlossen und blockiert...
..was sicherlich vonnöten war !

Da stünde dann gut " zu Gesicht "
" STÖRE MEINE KREISE NICHT ! "

Man wünscht Ja Vielen - alles Liebe !
....und allseits einen guten Spruch !
Viel sinnvoll- schöne Seitenhiebe
Dummschwätzer hat es ja genug !
© R.L

#
#

An all Jene - für die sich die Blockierung durch
einen andere(n) User/Userin als negative Empfindung
darstellt: Ist es nicht !
Eine derartige Blockierung ist/kann etwas sehr
Angenehmes sein und ist vor allem IMMER ein
Eingeständnis des Blockierenden.

KO:
Die Blockade mancher " Hexe "
ist oftmals Notwehr ( schutzhaft-gleich )
Es ist Abwehr ! - meist Reflexe !
Meistens ist DORT die Birne weich !

PSST ! Es hält sich echt die Waage ...
Mal passt es nicht - wird "fantasiert " !
Mal beleidigt die Bagage !
Mal ist man schlicht falsch "motiviert" !

WARUM einen Kontakt aushalten
..den Andre negativ gestalten ?
© R.L

#
#

Fernöstliche Weisheit
Hätten sie nicht gestritten,
wären sie nie Freunde geworden.

KO:
Oftmals lernt man sich erst kennen
wenn man sich "fetzt" und sich "entblößt !"
Manchs kann man erst benennen
wenn sich im Zorn die Zunge löst.

Wenn man dann im Streit entdeckt:
" Donnerwetter - Der hat´s drauf ! "
Lösen sich - innerlich verdeckt -
oftmals die Vorbehalte auf !
© R.L.

#
#

Es amüsiert mich immer wieder, wenn Menschen
all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder
dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge
und ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit,
ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen.
Samuel Taylor Coleridge

KO:
Unglück verdient man wie das Glück !
Die Niederlagen wie die Siege !
Entscheiden ist nur das Geschick
..dass man das LETZTERE öfter kriege !

Alles VERMEIDEN - wird nicht gehen !
Alles GEWINNEN - kann´s nicht sein
Dem Schlechten sicher widerstehen...
heißt oft: Genau so Sieger sein !
© R.L.

#
#

WÜNSCHE sind nie klug.
Das ist sogar das Beste an ihnen
charles dickens

KO:
Ein Wunsch erscheint oft irreal
..sonst wäre er leicht zu erfüllen.
Aber WER - so frag´ ich mal -
widerstrebt schon diesem Willen:

Ist der Wunsch zu hoch ? unmöglich ?
Ist er an Falsche wohl gerichtet ?
Sind die Zustände unsäglich ?
Wird Bess´rung aus Prinzip vernichtet ?

Es klaffte stets - zu aller Zeit -
die Lücke - und ist nicht zu schließen -
..zwischen dem Wunsch und Möglichkeit
Die OBRIGKEITEN...lassen grüßen.

Ist Partnerschaft und Glück gemeint ?
Dann geh´ die Wünsche durch - VEREINT !
© R.L.

#
#

Die wird ja immer dicker .

KO:
Hatte auch eine dicke " Kladde "
die ich für Ignorierte führte
oder wer starke Schwächen hatte
und den ich als unnütz blockierte.

Da sitzen sie, motzen und schmollen
die schwätzen toben und krakeelen
Fabei aber nicht hören wollen
Nicht fähig bis auf 3 zu zählen.
© R.L

#
#

Habe jede Menge davon..Wer will und hat noch nicht..?
Habe kostenlos abzugeben: "Toleranz" und
..ein Stück dickes Fell". Damit das Miteinander besser klappt
(auf WL) und der Blutdruck wieder normales Niveau erreicht
...bei einigen oder doch vielen ??

KO:
Lass´ stecken..Darauf bleibst Du sitzen !
Wer EINES nicht braucht - kann anderes entbehren.
Man muss sogar ein dickes Fell besitzen
weil Toleranz, Respekt ja nützlich ...WÄREN !

Fell brauch´ ich selbst. Ich haare wie verrückt.
Ich streiche mir nachdenklich durch den Bart.
Weil einen Wolf die Unterwolle schmückt
... bleibt mir Fellpflege sicher nicht erspart.

Viel Märchen sind hier über mich am Laufen.
Man hetzt, stigmatisiert dabei den Braven.
Bemüht sich stets, den Idegrim zu "taufen "
wegen dem Dutzend an " geriss´nen " Schafen

Und dabei - das ist ja da tolle -
sind sich selbst mitunter garnicht grün...
..geraten sich oft selber in die Wolle
..im Streit um Bilder oftmals auch zu seh´n !
© R.L

#
#

Niemand kann den Morgen erreichen,
ohne den Weg der Nacht zu durchschreiten...

KO:
Oh´..man erreicht ihn gar nicht selten
..durch Schleier, die gewiss nicht schön
..die Albtraumhaft als quälend gelten
Nicht immer alles rosig seh´n.

Man sollte sehr früh schon begreifen:
Der Schlaf ist Wand´rung in die Tiefe
Er verhindert nur zu greifen
..was möglich wär´- wenn man nicht schliefe !

Er bereitet vor und drängt !
Nutz "Halbschlafphasen" sehr bewusst !
..weil man NIE..."ausgeruhter" denkt !
Für "Denkmaschinen" wahre Lust !
© R.L

#
#

Wenn etwas ,,raus muß“, weil man es unmöglich für sich
behalten kann, muss man eben allen Mut aufbringen,
den man dazu braucht, um am Unausgesprochenen
nicht seelisch zugrunde zu gehen!
unbek

KO:
Wenn´s RAUS muss und man hält es ein...
bedarf s der Fülle und Verschluss
Wenn´s REIN muss und man zieht sich´s rein
bedeutet es zumeist Genuss !

In diesem Zwiespalt... Geben / Nehmen
..heißt´s einmal..Frohsinn / einmal grämen !
© R.L.
HALLO...Hereinspaziert
Ich bin oft gefragt worden, OB und WO ich meine Texte festhalte..
Daraufhin habe ich mich entschlossen, Drei Gruppen einzurichten.

Die ZWEI ANDEREN Gruppen tragen die Titel
EIN WEITER ...BOGEN von A - Z ( Themenwelt von A - Z )
WAS ERREGT - WAS SICH VERTRÄGT ( Geschlechterkampf )

Eine BITTE: WICHTIG !
Ich bitte Grüße und Danksagung NUR im anschließenden Kommentar
unterzubringen. Für Beiträge - zuordnen unter ..SPRÜCHE / ZITATE !
bin ich natürlich dankbar. Ich beantworte sie natürlich !

Wer ein Problem damit hat, dass ich Freude am Kommentieren zeige,
dem sei das fraglos zugestanden. Ob es sich in Häme und Spott äußern muss, ist eine andere Frage. Ich denke, es beleidigt den Kritikaster !

in diesem Sinne Jedem Freude am Original - Beitrag
und der ZWEITEN Sicht und Ergänzung.
'Sorge dich nicht über das Älterwerden, du wirst immer noch Dummheiten machen, nur langsamer.'
Ich bitte um Ordnung zu halten,
NUR HIER Gruß und Wunsch zu gestalten.

Es stimmt ! im Alter bringen ALLE
..die Leistung mehr als Intervalle
Es zählt nicht mehr die volle Power !
Auch nicht die Drehzahl und die Dauer.

Es gilt die Spitze des Moments !
Es gilt die Tiefe an Gefühl.
Der Mann von Klasse - der erkennt´s
Es lockt Empfindung als das Ziel

Dummheit oder albern sein ?
Töricht oder Spaß am Leben ?
Übermut holt Alle ein !
und kann uns späte Jugend geben.

Es gibt die Jungs ! - Hier sind sie doch
Vielleicht vermehren sie sich noch !
© R.L.

PS/ Der ERSTEN in dem Reigen
kann ich Respekt und Achtung zeigen !
GLEICH ZU BEGINN:

GRENZERFAHRUNG …

"Eine Frage der Extreme:
Man nennt es das ....." ZU - Phänomen ! "

Zu ausführlich.......trifft auf "lückenhaft"
Zu schwierig ........trifft auf "Leichtgewichte"
Zu entlarvend.......trifft auf "Maskierte"
Zu durchdacht......trifft auf "Gedankenlose"
Zu viel Tiefgang.. trifft auf "Oberflächliche"

Aber es gibt auch Begegnungen der
ganz ...BESONDEREN Art:

Da trifft....
Ein „Kantholz“........auf einen „Vollpfosten“
Eine Wandlampe....auf eine „Gelenkfackel“
Ein Unruhestifter... auf eine „Schlafmütze“
Ein Vorstehhund....auf einen "Wackeldackel"
Ein "Vielfraß" ........auf einen "Schluckspecht"
ODER:
Ein „Rechtslastiger“ auf „schräge Vögel“
Ein „Undichter„ auf „Bettnässer„
....zum "Erfahrungsaustausch !"
© R.L.

PS/
Nicht ungewöhnlich und sogar bereichernd
...in einer globalen Welt voller Gegensätze !
Manchmal sind die Begegnungen auch behindert
...und etwas "überfrachtet" !

#
#

Nichts ist die vollkommende Abwesenheit von Etwas.
Ohne die Anwesenheit von Abwesenheit, kein Nichts

KO:
Das ist richtig und präzise !
Nichts endgültig oder fertig
Mal fehlt mir DER - mal fehlt mir DIESE
Blockierte sind.....allgegenwärtig !

Dann freut man sich wenn es passiert
..dass manche " resozialisiert " !

Verzeihe oft und trag´ nicht´s nach
Gebe im Rückschlag " Volles Rohr "
Man probt ja wirklich Tag für Tag
und frequentiert den Monitor !
© R.L.

#
#

Zum „Ehrentitel“...
Reinhold von Melmac! *schmunzel*

KO:
Es hat einen Moment gedauert. War in meinem Archiv
Hatte schon einmal einen versierten Kenner der Galaxis
..der mir " verbal als Leder wollte " ....
Der siedelte mich allerdings bei der vogonischen Dichtkunst an. Nur DER war echt ein Kluger und selbst ER wurd in seiner Einschätzung..."sanfter" !

DENN...
Kritikzwang wird mitunter chronisch.
Schmerz wird am Höchstpunkt festgelegt..
wenn eine Dichtkunst fast vogonisch...
...erscheint und ferne Züge trägt..

Ich komm´ mit nichten aus Megantis..
Nein..ich bin irdisch werter Mann...
Daß ich oft reim´ hat die Bewandtnis..
daß ich´s beherrsche..nicht nur kann...

Ich laß auch den Vergleich – in Ehren –
nur gelten, als den Notversuch...
sich meiner Klasse zu erwehren...!
Doch diese „Masche“ wird zum Fluch...

So....nicht..! Die Sprache...das ist Fakt...
und Instrument von Klang und Maß....
...und auch wenn manchen Mißgunst packt..
wird meine „Mahlzeit“ nicht zum Fraß...

Du hast Dich schon einmal „vermessen“..
beim „ Silben zählen „ darf´s nicht sein!
Das Defizit ist nicht vergessen...!
…..sonst müsstest Du Vogone sein...

Es ist zu schön hier zu parieren...
Das fordert, schiebt, stößt an und formt...
vor allem...sollte es passieren...
der Gegner ist zu knapp „genormt“...!
© R.L

#
#

Wenn man hofft,
dass der andere DAS spürt,
was man beim Schreiben gefühlt hat ...

KO:
Ich denke: Bin sehr oft am Ziel
...und kann die Worte sehr gut lenken.
DRÜBEN herrscht " Maximal - Gefühl"
Weiß halt bestens zu " beschenken "

Gut, manchen ist die Chance GENOMMEN.
Dazu - wenn ich ganz ehrlich bin -
..ist einfach viel zu viel GEKOMMEN !
Spott / Häme ist bei mir nicht.."drin" !

Denn ich hab´ zu diesen Zwecken
den eloquent-verbalen "Stecken" !
© R.L.

#
#
Wenn einem die eigenen Sprüche und Gedanken ausgehen
Dann nimmt man sich etwas aus dem Netz und postet es hier
- in der Hoffnung Kommis zu bekommen. .
Nicht normal.

KO:
Falsch ! Kommis ... bemessen sich
..hier NIE nach Meinung oder Sinn !
Man findet stets gedecken Tisch
..wenn ich " Star " bei Claqueuren bin..!

Manch´ Notiz von mal zu mal
wird zu Traumwerten " getrimmt "
allein durch eine " Postleitzahl "
..vorausgesetzt ....dass sie auch " stimmt " !

Man könnte schmunzeln, lachen, toben.
Schenkel und Schulter sind stabil !
Bei starker Freude, starkem Loben
..zeigen sich BEIDE...nicht labil !
© R.L.

#
#

dieses hartnäckige Fishing for Compliments
mancher hier...geht mir mindestens genauso
auf den Senkel wie die ewige Moserei
über Alles und Jeden ! - So !!

KO:
Manche brauchen nicht zu fischen !
Da reicht´s - egal was sie auch schreiben -
..nur ihr Profilbild " aufzutischen "
..und schon entsteht ein munt´res Treiben.

Man beeilt sich " anzupreisen " ...
- egal ob informiert / profund -
.. um die " Gefolgschaft " zu beweisen !
.. und schwätzt dem " Guru " ...nach dem Mund !

WIE geht das oft und permanent ?
Man kommt mit Demut - geht mit Stolz
Es gilt wie man es stets benennt:
WER ist so schwach ? - aus welchem Holz ?
© R.L

#
#

Ist euch das schon mal aufgefallen..?
Wenn man jemand auf den Fuss tritt,
reisst dieser den Mund auf..
wie bei einem Klappmülleimer...

KO:
Es ist kein Fuß - nur ein Pedal.
Aber der Sinn ist schon erbracht
Der Inhalt ist halt Dreck nunmal
und wurde vorher hingebracht.

Und Dreck un Müll ist angekommen.
Von WEM und WANN ist nicht bekannt
Gutes, Brauchbares nicht entnommen !
Es quillt der Abfall bis zum Rand !
© R.L.

BITTE HIER:
anschließend Begrüßungen, Wünsche etc.
als Kommentar !
Ich bin jetzt NEU
Und stumm dabei,
Und werde lesen,
Was gewesen
Und kommen wird.
Zunächst verwirrt
Von so viel Weisheit
Werd ich schweigen
Und mich verneigen
Vor solchem Tun.

Was sagst du nun?

Sehr schön, Dich zu begrüßen...

Es liegt ein Reiz in ALLEM Neuen
althergebrachtes zu zerstreuen.

Wer Zitate kommentiert
und die Gedanken großer Leute
..in die Moderne transferiert
..erntet manchmal Häme...heute !

WENN es Leute derart "segnen"
..kann ich lächelnd nur entgegnen:

Deshalb lohnt sich´s dann und wann
seiner Leidenschaft zu frönen
Sicher Gabe - wer es kann -
Möchte Zeit mit Zeit...versöhnen.

Oft stand früh was "auf dem Schild"
...was heut´ leider nicht mehr gilt !
© R.L.

#
Leider wollte ich NUR EINEN Tread für Begrüßungstexte
freihalten und einrichten. Denn sonst rücken die Bereiche
zu weit nach hinten. und schaden der Übersicht (sorry)
#

Aber natürlich freue ich mich riesig für Beiträge und
... beantworte sie sehr gerne (adäquat)
GLEICH ZU BEGINN:

Reinhold heißt...rein walten !
und Reimbold ..heißt Reim im Übermaß !
( wer Ironie versteht )

R - igoros und klar beim Lenken.
E - hrlich, sauber und direkt
I - ntelligent und schnell im Denken
N - aturverbunden - gern entdeckt
H - elfersyndrom - wenn Not besteht
O - rdnungsliebend - unbedingt
L - iebesbedürftig - wenn was geht
D - raufgänger aber stets diskret !

War lang im Zweifel kann ich´s wagen ..
die Form als Gruppe anzubieten.
Ich weiß schon, viele werden klagen.
Und die Ansichten sind verschieden.

Aber es wird mich nicht erschrecken.
WARUM die Texte still verstecken ?
© R.L.

#
#

NICHT VON MIR:

Jemanden in seinem Leben zu haben,
nur zum angucken...ist sicher nicht das Wahre !
Lieber jemanden dessen Worte einen zum staunen bringen...
Jemanden zum zuhören ...zum gemeinsamen denken..

KO:
Austausch, Konversation gelingt
..wenn man sich was zu sagen hat.
Der Eine gibt, der Andre bringt ...
SO...werden alle Beide ...satt !

Doch wird nur dämlich rumgelungert..
..ist Einer fett ! - Der Andre...hungert !

Welche Freude und Entzücken.
Wenn Spaß, Erklärungen nicht gequält
sondern als schöner Austausche glücken
..und Respekt und Achtung...zählt !
© R.L

#
#

Reinhold, deine Texte sind oft knallhart, aber immer ehrlich.
Ich verstehe sie immer besser. Aber ich erkenne auch
deinen "weichen" Kern.

KO:
Faszinierend ist nur DER
der wandelbar ist - mit Gewähr -
Langweilig sind im Grunde Jene
..mit EINEM Pfeil stets auf der Sehne.

Die Fantasie lädt ständig ein
als Pfeil NUR in der Luft zu sein !
Sobald er auftrifft - glaub´ es mir -
..gehört er nämlich nicht mehr Dir !

Tja wer was sagt, sagt´s besser gut
..und zähmt keine Gedankenflut !
Der Eine kann die Zeilen "stopfen"
..und Manchen kommen nicht mal .."Tropfen" !

Da muss man keine Silben zählen
Man KANN den "Punkt" gar nicht verfehlen !
© R.L.

#
#

Ein falscher Gedanke vorm einschlafen
und die Nacht ist gelaufen....

KO:
Liebes, musst Dich nicht lang grämen
Habe einen guten Trick:
Du musst einen GUTEN nehmen.
Dazu wünsche ich viel Glück.

Und genau so seh´ ich´s hier !
Verfolge sicher Ernst auf Sicht !
Man hat ihn und man GAB ihn Dir !
...oder man vermisst ihn nicht !

Doch..wenn es die Zeit erlaubt.
Wenn der Moment es Dir verspricht,
..wird keine Sinnlichkeit geraubt
DANN kenne ich die Zukunft nicht !

DANN übertünche ich die Sorgen
..und KEINER spricht mir da von Morgen !
© R.L

#
#

Wer wirklich auf Wichtiges hinweisen möchte ,
wer wirklich einen Schritt in Richtung Empathie
und Verständnis machen mag...
Wer Stimmen sucht zu verbinden und nicht zu entzweien
der benutzt keine Verlinkungen , sondern spricht
..geraderaus was ihm auf der SEELE lastet !

KO:
Ohne Umschweife zu sprechen
ist sicher ein Experiment !
Man könnte manche Regel brechen
die man scheinbar noch nicht kennt.

Mal ist DER den man gemeint
nicht zu haben - weil blockiert -
mal sind Jene - stets vereint
sauer, verbiestert, echauffiert !

Und ALLEN recht und nichts verletzt
ist schwierig, weil man stest was findet
was willkürlich falsch eingeschätzt
und mit XY ...verbindet.

Ehrlich - offen - wertneutral
Vergeb´ne Mühe - WAR einmal !
© R.L.

#
#

Wir müssen ja sowieso DENKEN,
wieso dann nicht gleich POSITIV?

KO:
Weil - wer ans Gute glaubt - es leicht hat.
..aber sich ständig selbst belügt.
Der Gegner aber es erreicht hat
..dass er schmerzhaft ja richtig liegt.

Jetzt ist es jedem überlassen
...es LEICHT zu haben und naiv
oder energisch nachzufassen
...und dadurch geistig mehr aktiv !
© R.L

UND JETZT:
Bitte hier anschließend Begrüßungen.
ZITATE ( 1 )

Die kürzesten Wörter, nämlich ja und nein,
erfordern das meiste Nachdenken.
Pythagoras Philosoph

KO:
Es liegt - ganz klar - im JA und Nein
..- und jeder weiß dabei Bescheid
.. und richtet sich auch darauf ein -
.. Klarheit und die Letztendlichkeit !

Nur leider wird zu oft " erwogen "
.. und dieser Schluß-strich ...nicht " gezogen "!
DRUM..gilt es gut zu überlegen
.. und Zweifel dann auch...wegzufegen !
© R.L.

#
#

Beleidigungen sind die Argumente jener,
die über keine Argumente verfügen.
- Jean-Jacques Rousseau -

KO:
" Aufklärer " waren echte Helden
Wegbereiter der Geschichte !
Erstaunlich, welche sich da melden
bei Argumenten " Leichtgewichte "

Gut wäre, wenn man mal begreift
..wen es betrifft und wer bedacht !
Wer hier letztendlich " eingeseift "
..und bei den Zeilen " nass gemacht " !
© R.L

#
#

Wer die anderen kennt - ist weise
Doch wer sich selbst ERkennt - ist erleuchtet !
- Konfuzius -

KO:
Sicher sind viele angetreten
und im Wissen drum...bemüht.
Doch bei ZU Vielen droht trotz beten
Totalverlust auf dem Gebiet.

Der Herr vergab bewusst mit Händen
denen die Gaben minimal
die das Gedankengut verschwenden
Bei And´ren wieder...optimnal !

DARUM: NUR die besten Hirne
..besitzen hier so dann und wann
..nicht nur eine starke "Birne"
..sondern haben sie auch AN !
© R.L

#
#

Ein wenig Leidenschaft beflügelt
den Geist, zu viel löscht ihn aus.
Henri Stendhal

KO:
Es gibt kein größ´res Glück und Freude
als andrer Leute Geist beflügeln.
oder das LÖSCHEN andrer Leute
und Leidenschaft und Argument...zu zügeln !
© R.L

#
#

eine alte Volksweisheit sagt:
Es ist besser, für das was man ist, gehasst,
..als für das was man nicht ist,
..geliebt zu werden.

KO:
DAS ist es, was mich auch verdrießt.
Das EINE wird geliebt und passt !
Das Andre wird verfemt, vermiest
Einer gelobt ! - Andrer gehasst !

Einmal bejaht ! - einmal Verneinung !
BEIDES nichts weiter als ne Meinung !

© R.L

#
#

Wenn wir die Gründe für das Verhalten
der anderen verstehen könnten,
würde plötzlich alles einen Sinn ergeben.
Sigmund Freud

KO:
Oft sieht man EIGNE Position !
Oft hat man im Verbund drauf ein
Oft sieht man das Ergebnis schon
..ohne informiert zu sein.

Hintergründe jucken Keinen !
Gründe will doch keiner sehen
" Wie kann DER etwas andres meinen " ?
" Ich werd´ ihm an die Gurgel gehen !

Und so erhärten sich die Fronten.
So setzt der Hass und man schimpft !
Grad Jene die nicht entgegnen konnten !
Dann wird beleidigend "geimpft" !

Das ist nicht schlimm! - Man WILL nichts wissen !
es würd´ sich ja was ändern müssen !
© R.L

#
#

Ein freundlicher B L I CK
durchdringt die Düsternis
wie ein Sonnenstrahl.
Albert Schweitzer

KO:
Zwischen Hoffen und dem Bangen
..gilt es Blicke die hier kommen
..- und freundlich sind -, schnell einzufangen
Sie sind sehr selten - streng genommen - !

Man kann sich lediglich erfreuen
und gleichfalls diese Strahlen "streuen" !
© R.L

#
#

Genialität hat ihre Grenzen!
Dummheit ist nicht derart gehandicapt!
Elbert Hubbard

KO:
Genialität kennt EINE Not !
Die Grenzen sind es sicher nicht !
Es ist das DUMMEN - AUFGEBOT !
..dass ihn mit Sicherheit erwischt.

Ist erst das " Rollkommando " da
..sind Deine Chancen minimal !
Egal wie gut , genial es war
Sie machen es suboptimal !

Selbst Noriker oder Brabanter
nehmen es im gestreckten Lauf
- sie fühlen sich ja eleganter -
...mit einem Edel-Rennpferd auf !

Da kann man wirklich sagen: Klasse !
Seitg wann siegt im Vergleich ...die Masse ?
© R.L

#
#

Was keiner wagt, das sollt ihr wagen
was keiner sagt, das sagt heraus
was keiner denkt, das wagt zu denken
was keiner anfängt, das führt aus.
Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen
wenn keiner nein sagt, sagt doch nein
wenn alle zweifeln, wagt zu glauben
wenn alle mittun, steht allein.
Wo alle loben, habt Bedenken
wo alle spotten, spottet nicht
wo alle geizen, wagt zu schenken
wo alles dunkel ist, macht Licht.
(Zenetti)

KO:
schön gesprochen - lockt die Tat
nicht verdrücken ! - steht parat
frech hervorschaun - mutig blicken !
aber - ....hinter breiten Rücken !

Denn nicht Bizeps, Wucht und Kraft
gepaart mit Mut und Leidenschaft
sonden Rückgrat braucht das Land
Nicht "Höhenflüge" ! ...sich´rer Stand !

Denn Bodenhaftung Iin der Phase
...bringt die MS ! - auch auf die Straße !
© R.L

#
#

Wenn die Menschen nur von dem sprächen,
was sie verstehen, würde bald ein großes
Schweigen auf der Erde herrschen.
(chin. Sprichwort)
stimmt.Wer viel weiß, redet wenig,
wer wenig weiß, der redet viel..
Laotse

KO:
..sagen die, die immer schweigen
..NUR..weil sie nicht dahinter steigen !
Der Wissende ist nicht zu "dämpfen"
..höchstens durch Dummheit zu "bekämpfen
© R.L

#
#

Die Menschen lassen sich lieber durch
...Lob ruinieren als durch Kritik bessern!
Georg Bernhard Shaw

KO:
Für Lob ist man gut vorbereitet
Da kann man nicht genug erhaschen !
Kritik wird eher „abgeleitet"
Am Regenmantel fehlen „Taschen" !

Es wurd´ in solchen trüben Stunden
..nie ein Sterntaler-Hemd gefunden.
© R.L.
Ältere Kommentare anzeigen
ZITATE ( 18 )

Am schwersten zu überwinden sind die Steine,
die wir uns selbst in den Weg gelegt haben.
© Lilli U. Kreßner

KO:
Um manche Steine zu bemalen:
Mann kann damit Tribünen bauen
Paläste, Kirchen, Kathedralen
Man kann auch kritischer beschauen.

Meinst Du Barrieren - gemauert ?
Gut zubehauen und gerichtet ?
Die oft Angriuffe überdauert ?
und jede Angriffswut vernichtet ?

Wo sind Steinmetze - einst geachtet
die Kunst vererbt und übertragen.
Wo wird ein Quater noch betrachtet
..und Stein sauber " herausgeschlagen"

Heut´ liegen Brocken auf der Strecke !
Geröll und Schritt - wertloser Abraum !
So steht im Weg und ganz zum Zwecke
..nur Abfall unbrauchbarer Abschaum !

Denn ich bemerke - bin nicht blind -
...dass viele.." H O H L blocksteine " sind ! ...
© R.L.

#
#

WETTER

Wind und Wetter sind wie Lust und Laune,
über welche ich tagtäglich staune.
Das Wetter ist so selten ein Nettes
bei Jedem du ein andres Problem gern hättest.

Den Nacken gestern noch versengt
der Wind dir heute Frischluft schenkt.
Statt leichtes Tüchlein um den Ausschnitt
hättest doch besser ein Schal auch mit.

Der Durchpfiff von ein Ohr zum Anderen bei Wind,
das weiss doch heute jedes Kind,
da liegst du schneller flach gebettet
und dich nur Antibiotikum rettet.

Der schnelle Wandel von Wind und Wetter
da ist der Trolley dir ein Retter,
da passt sowohl Sonnencreme und dicker Rock
als auch Gummistiefel und Wanderstock.

Wagst den Schritt dann an frische Luft
bist gut gerüstet in deiner Kluft,
bist gewabnet für Wind und Wetter
so wird der Tag bestimmt ein Netter.
* unbekannt *

KO:
Diese Wetterkapriolen
soll weiß Gott an manchen Tagen
wirklich mal der Teufel holen
Sie sind echt nicht zu ertragen

Schirme auf ! - die Sonne sticht !
Schirme zu ! - es regnet heftig !
Und auch wenn der Wind auffrischt...
und die Windboe etwas deftig !

Ähnlich ist es mit der Kleidung:
Ärmellos ? - ein hoher Kragen ?
Vertraut man dem Bericht der Zeitung
..oder Einheimische fragen ?

Plant man Picknick und sich lieben ?
Will man Joggen und sich quälen.
Das EINE geht sehr schlecht im Trüben !
Das Andre zum "Naturmensch stählen"

Mancher Regentag am Meer
..kann beglücklen und befreien
In den Bergen nicht so sehr..
Da wird man nicht so schnell verzeihen.

Im Norden nützt ein Grog - ein steifer -
Im Süden nützt ein Kühles Nass !
Einmal ist Aquavit der "Greifer "
Mal " Bärwurz und ein Bier vom Fass "

KEIN Wetter wäre eine Qual !
..und würde uns auch ratlos sehen !
Es wär´ für Nörgler echt fatal
..nicht fluchend durch die Welt zu gehen !
© R.L

#
#

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die
Weltanschauung der Leute, welche die Welt
nie angeschaut haben.
(Wilh.v. Humboldt, )

KO:

Das heißt..den UNSINN zu "versteifen ! "
Man muss die Welt nicht ganz begehen
WER muss schon in die Flammen greifen
um das Feuer zu verstehen.

Alles klappt so will mir´s scheinen
...wie im Großen - so im Kleinen.

Wer mit dem Nachbarn sich verträgt
..der kommt auch in der Welt zurecht
Egal wo es ihn hin verschlägt.
Als Mensch lebt es sich NIRGENDS schlecht.

Wer hier stets stört und provoziert
..der wqird so ÜBERALL " geführt " !

Grundlegend leben in Gefahr
ob Hier ! - oder der Welt da draußen
die Nörgler, Frevler offenbar
Naive und Kulturbanausen.

Was er meint, ist: " Schau nach INNEN
DA sind die Kontinente...drinnen ! "
© R.L.

#
#

Wenn du den ersten Schritt wagst,
dein Leben zu verbessern, wird dir der
zweite Schritt auch nicht schwer fallen.
Dann hast du schon sehr viel Mut.
unbekannt

KO:
Richtig: Zwischen beiden Schritten
...haben nur lebensferne Deppen
...mitunter Rückschäge erlitten
Man kann nicht durch sein Leben "steppen"

Dem Überlegenen nämlich bleiben
...die Pausen um erst auszuwerten.
Man MUSS dazwischen Studien treiben
und nicht zum "Glücksritter" zu werden.

Wer Übersicht beim ZWEITEN besitzt
...DER..hat den ERSTEN gut genützt !
© R.L

#
#

Realität ist die Illusion, die aus Mangel
an Alkohol entsteht.
Irisches Sprichwort

KO:
Dann ist die Illusion eine Realität, die durch
Überfluss an Naivität entsteht !

Du meinst der Alkohol ist Sprit
..der abhebt und was minimiert.
Man bekommt weniger mit.
wird in der Wahrnehmung verführt.

Euphorisierung ist die Regel.
Die Wirkung, sie belebt, erschlägt..
Und je nach dem gewissen Pegel
Zweifel sich fast von selbst zerlegt.
© R.L.

#
#

Wer andere erkennt, ist gelehrt.
Wer sich selbst erkennt, ist weise.
Wer andere besiegt, hat Muskelkräfte.
Wer sich selbst besiegt, ist stark.
Wer zufrieden ist, ist reich.
Wer seine Mitte nicht verliert, der dauert.
Laotse

Wo ist er, der sich SELBST erkennt.
Es ist der Weisheit letzter Schluss
..dass – wer Andre ´schlecht benennt
erst einmal SICH erkennen muss !

Mann kann schon anderen mal unterliegen.
DAS ist nicht schlimm und Schicksalskunst
Aber SICH einmal selbst besiegen
erscheint Vielen als größ´re Kunst !

Zufriedenheit ist eine Macht
Sich Zentrum sein – schützt Deinen Wert !
Das hat ER...sehr gut angedacht
Gut, wer auf diese Alten hört !
© R.L.
ZITATE ( 19 )

Lasse das Verhalten anderer nicht
deinen inneren Frieden stören
Dalai Lama

KO:
Den INNREN Frieden gilt´s zu wahren.
Doch legitim ist´s aber auch,
Beleidigern zu offenbaren:
Es gibt RETOURE bei Gebrauch !

Vor allem dann - wenn man versucht
..Mangel und Schwächen auszugleichen !
Wenn man Hilflosigkeit verflucht !
DANN kann mich Wut und Zorn...erreichen !

Und Heuchelei ist erst die KRONE !
DAS sind letzte Schwestern und Brüder
Dann jucken Namen...nicht die Bohne !
Die sehen mich danach...nie wieder !
© R.L

#
#

Das Wasser gibt dem Ochsen kraft,
dem Menschen Bier und Rebensaft,
drum danke Gott als guter Christ
das du kein Ochs geworden bist

KO:
Manche saufen noch und noch...!
Bier und den Wein statt kühles Nass
und tragen Trotzden dieses Joch
was zeigt uns - und bestätigt das:

Entscheidend ist INHALT der Birn !
..und nicht das Joch vor Deiner Stirn !
© R.L

#
#

Wenn du zur Arbeit gehst am frühen Morgen,
wenn du am Bahnhof stehst mit deinen Sorgen:
da zeigt die Stadt dir asphaltglatt
im Menschentrichter Millionen Gesichter:

Zwei fremde Augen, ein kurzer Blick,
die Braue, Pupillen, die Lider –
Was war das? vielleicht dein Lebensglück . . .
vorbei, verweht, nie wieder.

Du gehst dein Leben lang auf tausend Straßen;
du siehst auf deinem Gang, die dich vergaßen.
Ein Auge winkt, die Seele klingt;
du hasts gefunden, nur für Sekunden . . .
Zwei ...

Du mußt auf deinem Gang durch Städte wandern;
siehst einen Pulsschlag lang den fremden Andern.
Es kann ein Feind sein, es kann ein Freund sein,
es kann im Kampfe dein Genosse sein.
Es sieht hinüber und zieht vorüber . . .
Zwei ...
Kurt Tucholsky

KOMMENTAR:

Betriebsamkeit im „ Bauch der Stadt „
der viele hundert Gleise hat

Den Blick vom Display nicht gewendet
verschluckt die S – Bahn eine Kleine.
Sie hat den Satz noch schnell bendet
Schon sind sie weg, die schlanken Beine
Und während ich noch dageblieben
...verschwindet sie die Nr. 7

„Zurücktreten..Einfahrt hat gleich...
an mir vorbei zwei junge Typen
Gesichter jung, blaß, beinah´weich
aber auch da wird viel geschrieben...
Es rauscht und dampft und es fährt ein
..raus aus dem Zentrum Nr. 9

Mein Blick zur Uhr und in Gedanken
Was gibt’s zu Essen ..noch sspät ?
..an was die menschen heute kranken ?
Noch einer, der da schreibend steht !
während man sich Gedanken macht
..fährt polternd ein dir Nr. 8

Ungläubig geht der Weg zum Plan
Verdammt nochmal wann kommt die 10
DAS ist sie nämlich meine Bahn
Zuhause wird das Essen steh´n
Wieder Schrift - Doch jetzt per Band:
Einfahrt die 10 – Schlaraffenland !

Und wie es so im Leben geht
..aus dem „ Bauch „ ...herausgeweht !
© R.L

#
#

Zu loben, sind nur tausend Menschen bereit,
zur üblen Nachrede aber zehntausend.
Japan

KO:
Das sind armselige Gestalten !
Entweder Wendehals beweisen !
...oder sich gepflegt enthalten
DAS sind Leute die es "reißen"

Klare Haltung und sie melden
machen Dich heut zwar zum Helden.
Doch...egal ob Links und Rechts..
DU bist Zentrum des Gefechts

ALLES gemeint und NICHTS gestreift
heißt die Maxime bei den " Luschen "
Sehen - wie der " Hase läuft "
Dann "drauf hauen" oder " kuschen !
© R.L

#
#

Ich kann mich hundertprozentig auf
die natürliche Weisheit und die
Selbstheilungskräfte meines Körpers verlassen.
Liebevoll sorge ich für meinen Körper.
(Louise L. Hay)

KO:
Die Physis und Intelligenz
Fantasie und Eloquenz
Charakter und die Konsequenz
...sollten in gewisser Sicht
Einheit bilden - oder nicht !

Sollte man ausgeglichen sein
Von dem Schädel bis zum Bein
stellen sich Selbstheilungen ein.
Fehlt ein Baustein musst Du nehmen
...was kommt ! - und Dich dann bequemen !
© R.L

#
#

Zitat vom Luther:
Dummheit regiert, wenn Bildung krepiert!

KO:
Wer Kluges, Weisen ignoriert
..und die Poeten noch verlacht
hat der Doofheit...Feder geführt
...und Rechnung - ohne Wirt - gemacht !

Und die Figur und die Gestalt
.."belebt" die Kirchentüre...halt !
Drum bleibt der Spruch .. was DAS betrifft
..auch ohne Luther und die Schrift:

Wenn heute Dämlichkeit regiert
..ist´s der mit Durchblick - der verliert !
Und Blick nach vorne - der sich lohnt -
..wurde vom Klerus .. nie betont !
© R.L.

#
#

Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit
sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft
...anpassen zu können.
Jiddu Krishnamurti

KO:
Das heißt im Umkehrschluss exakt:
Wem das gelingt mit - einer Hand ...
Wer DEN Spagat ganz locker packt
dem fehlt Vergleich - oder Verstand !

Man verehre Jenen Graben !
Den Abstand - und die Differenz !
Wohl Denen, die stets Ärger haben !
Schuld ist Niveau / Intelligenz !

Doch die sich störend an Dich heften
fehlt nicht nur das - DAS wär kein Makel -
Es fehlt auch noch an Seelenkräften
DARUM...ständig das Spektakel
© R.L
ZITATE ( 20 )

Der Geist strebt nach dem Himmlischen,
das Fleisch nach dem Angenehmen,
die Seele nach dem Notwendigen
Erasmus von Rotterdam

KO:
Beim Angenehmen wird ... genommen !
Beim Notwendigen ... Not gewendet !
Und Geist ? ... wenn er erst mal gekommen
..ist eine Gnade, die ....NIE endet !

Austausch mit Schwachen ist mir Pflicht !
Und DAS...verstehen manche nicht !

Warum die Last - und die Krititk ?
Wieso Beschwerden und der Spott ?
Wer lenkt durch Häme das Geschick ?
Das weißt echt ... nur der liebe Gott !
© R.L.

#
#

Es gibt viele Wege zum Glück.
Einer davon ist aufhören zu jammern!!!
Einstein

Es ist nicht Jammern oder Klagen
..wenn man sich oft verbal erhebt !
Es ist schon hart die Meinung sagen
..wenn Diffamierung angestrebt !

Es hilft manchmal schon das Signal:
" Ganz wehrlos zeige ich mich nicht !
Ich dreh´ den Anschiss optimal
..und fühle Dich von mir erwischt ! "

Entscheident ist gib EINMAL mehr
zurück was Du an Spott DIR schenkt !
Viel schlimmer und fast feige wär´
dass man die Schritte...rückwärts lenkt !
© R.L.

#
#

Wenn man sich nur bemüht,
ganz und gar menschlich zu sein,
bleibt kein Platz mehr für das Böse.
(Konfuzius)

KO:
Manches Bemühen wird gesegnet !
Mancher ist menschlich wenn es gilt !
Wenn man mit Widerspruch begegnet
..wird mancher bösartig und wild.

Man braucht als Friedensinstitut
Gelassenheit und dichtes Fell
Durchsetzungskraft und ruhig Blut
und klare Sicht...eventuell !

Merke: Bosheit wird bemessen:
..,nicht ob man schlimm ist - und verkommen.
Manche können sich schon vergessen
..wenn man Meinung nicht ANGENOMMEN !
© R.L

#
#

"An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!"
(Matthäus 7,15)
Hass kennzeichnet nicht diejenigen, die er trifft,
sondern die, von denen er ausgeht.

KO:
Hass glänzt hell wie 1000 Lichter.
Verurteilung wie 1000 Kerzen.
Zuweisung hat 100 Gesichter
..und verdirbt AUCH HIER ...die Herzen

Neid und Missgunst hat 1000 Stacheln
Die Lüge findet 1000 Gründe.
Das Schlachthaus hat 10 000 Kacheln
..und Rufmord ist die größe Sünde !
© R.L.

#
#

"Ich glaube nicht an den Fortschritt,
sondern an die Beharrlichkeit der
menschlichen Dummheit".
Oscar Wilde

KO:
Bewerte gar nicht seinen GLAUBEN !
Ich denk´, es handelt sich um WISSEN
Man kann ihm die Vermutung rauben
und wird das stets beweisen müssen !

Die Dämlichkeit ist oft Beweis
das abgrundtiefe Kluft sich lohnt.
Denn wer viel denkt, zahlt hohen Preis
und wird auf Erden nicht belohnt !

Im Gegenteil ! - Man macht sich Feinde !
Unwissenheit hat starke Lungen !
Wer sich mit Angriffswut vereinte
besaß auch noch die stärksten Zungen !
© R.L.

#
#

Wenn wir wüßten,
wie kurz das Leben ist,
wir würden uns gegenseitig
mehr Freude machen !...
J. Ritzen

KO:
Manche - vermute ich gerade -
neigen - WEIL der Fakt bekannt -
..sogar für " Bosheits - Konzentrate "
..und haben sie schon ....angewandt !

Sie bemüh´n sich Tag für Tag
zum fies-verbalen ... Niederschlag !

Und wenn der Angriff zugespitzt
..gibt es die Schirme - die man hält !
Es wird die Schlechtigkeit geschützt ..
..das ist das Übel in der Welt !
© R.L

#
#

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält,
Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
- Franz Kafka -

KO:
Klingt logisch und ist auch begründet.
Bedingung ist, dass man lang lebt
..und zeitlebens was schönes findet
Ich bin hier auch täglich...hier bestrebt.

...aus jedem Mist - bitte nicht lachen -
was Schönes, heiteres zu machen !

Es hilft schon...wenn man Unsinn tötet
Oft klärt sich sogar ...trübe Jauche
..wenn man nicht schamhaft nur errötet
..sondern den Widerspruch...gebrauche !
© R.L

#
#

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält,
Schönes zu erkennen, wird nie alt werden!
(Franz Kafka)

KO:
Wer immer nach dem Schönen greift...
Nicht grapscht, dran zerrt und an sich reißt...
..ist meist in Würde auch gereift
Bestätigt, zeigt uns und beweist:

Die Liebe und Begeisterung
Elan und der gewisse Schwung
...halten geschmeidig, richtig jung
...durch ständige Erneuerung !

Die Sicht auf Schönes , klassisch Feines ...
Auf Edles, was den Atem raubt ...
..ist nie sexistisch und Gemeines
Verführt ist niemals..."abgestaubt " !
© R.L

#
#
Ich bin zutiefst dankbar für die Güte und Liebe,
die andere Menschen mir schenken.
Und ich zeige ihnen meine Dankbarkeit.
(Louise L. Hay)

KO:
Oh´ mein Gott ! - muss ich´s entbehren !
Meine Fresse...ist das selten
..dass User hier auf Stimmen hören
..die Stil, Respekt und Anstand ...gelten !

Trifft es zu - zeig´ Dein Erstaunen !
Bedanke Dich - vergiss´das nicht !
Bei Freundlichkeit hört man ein Raunen
..dass einen Freude, Spaß...erwischt !

Lauter hört man gewisses Klagen
..die Eitelkeiten und der Neid !
Da wird wer schnell ans Brett geschlagen
Ich denke mal, man weiß Bescheid !

Ach´..wär´das Leben schön und heiter..
..wär´ man gewillt Frieden zu gestalten.
Es wäre wirklich VIEL gescheiter
..als Mensch einfach...FRIEDEN zu halten.
© R.L.
KLASSIK...

Wäre es uns möglich, weiter zu sehen, als unser
Wissen reicht ...vielleicht würden wir dann unsere
Traurigkeiten mit größerem Vertrauen ertragen
als unsere Freuden. Denn sie sind die Augenblicke,
da etwas Neues in uns eingetreten ist, etwas Unbekanntes;
unsere Gefühle verstummen in scheuer Befangenheit,
alles in uns tritt zurück, es entsteht eine Stille und das
Neue, das niemand kennt, steht mitten darin und schweigt.
(R.M. Rilke)

KO:
Das - in Konsequenz gedacht,
..bräuchten Manche keine Sicht.
Und mit sich den Vertrag gemacht:
Nimm an ! - Wundere Dich nicht..

Manche sehen Unheil kommen..
und entsagen so der Freuden.
Das Positive scheint entnommen
Alles könnte Schlkechtes bedeuten !

Viele sehen rosig nur
..die Zukunft bunt und farbenreich.
Doch kommt entgegen in der Spur
..ein knüppelharter Schucksalsstreich !

Die Vorausschau birgt die Plage:
Man wirkt suspekt – und unbequem !
Allein was man dem Andren sage
...es wird sofort unangenehm.

Der Hans Maria konnte schreiben
mit Gänsekiel und starker Feder.
Hier aber herrscht ein Kesseltreiben
Denn im Netz...verfolgt Dich...JEDER !
© R.L

#
#

GEBET VOR DEM GEBET

Ich möchte bereit sein, zu vergeben,
aber ich wage nicht, darum zu beten,
dass mir diese Bereitschaft geschenkt wird,
damit du sie mir nicht schenkst,
bevor ich dafür bereit bin.
Und ich bin noch nicht bereit.

Ich bin noch nicht bereit dafür, mein Herz zu erweichen,
ich bin noch nicht bereit, wieder verletzlich zu sein,
noch nicht bereit, Menschlichkeit in den Augen meines
Folterers zu sehen oder zu sehen, dass jene, die mich
verletzten, auch geweint haben.

Ich bin noch nicht bereit für die Reise,
ich bin noch nicht an dem Weg interessiert.
Ich bete das Gebet vor dem Vergebungsgebet.
Schenke mir den Wunsch, vergeben zu wollen.
Schenke ihn mir noch nicht, aber bald.

Quelle:
Aus dem wunderbaren Buch,
„Das Buch des Vergebens“,
Desmond Tutu und Mpho Tutu, 2014

KO:
RUMMS ! - DAS ist sehr interessant !
Möcht´ ich vergeben und vergessen ?
Hab´ ich den Willen schon zur Hand ?
..und bei WEM...ist´s angemessen ?

Hab´ ich´s nicht schon oftl versucht
...und wird´ weiterhin verflucht

Wird die Hetze unterbleiben ?
Glaube NEIN ! - und weiß genau:
Es liegt an Meinung nicht und Schreiben
Es ist notwendig hier - als "Schau" !

Den Meinungsstreit kann ich vergeben.
Doch Hass, Gemeinheit ? - NIE IM LEBEN !

DAS soll man wissen im " Verlies "
Der Riegel bleibt solang es steht !
"Reichsbürger Reimbold" möchte dies
..nicht VOR und NACH ! - nein ALS Gebet !
© R.L

#
#

Du bist nicht für die Gefühle anderer
...Menschen verantwortlich.
Wenn du anderer Meinung bist,sprich Klartext.
Wenn du auf jemanden sauer bist, sag ihm warum.
Und wenn dich jemand verletzt, teil ihm das mit.
Falls die anderen sich dann kurzfristig
...schlecht fühlen, ist das völlig ok.
Du bist nicht dafür verantwortlich, dass es
...anderen Menschen immer gut geht.
Jeder Mensch ist für seine Gefühle selbst zuständig.
Auch du!
Lezah

KO:
Ja, so könnt´es besser gehen.
Zeige immer " klare Kante "
JEDER soll sofort verstehen
..was man mies und fies erkannte !

Niemals im Unklaren lassen
Lieber gleich die Kehle fassen !

Trägt man vom dem Austausch Wunden..,
..etwas klammern oder tapen
Und ist schnell ein Weg gefunden
..verbal dem Andren eine "kleben" !

Wenn die Treffer Klasse waren,
kann man sich das Botox sparen !

Nicht lang fragen: " Geht´s Dir gut " ?
Wie´s DIR geht fragt Jener nicht !
Sind die Lippen voll im Blut
..wirkt das schmückend im Gesicht !
© R.L.

#
#

Verhinderte Witzbolde

Ein Mensch erzählt grad einen Witz:
Gleich trifft des Geistes Funkelblitz! -
Doch aus der Schar gespannter Hörer
bricht plötzlich vor ein Witz-Zerstörer.

Ein Witz-durch-Kreuzer, nicht mit Ohren
bestückt, nein, mit Torpedorohren:
In die Erwartung, atemlos,
Wumbum! schießt der Zerstörer los

Mit seinem Witz-dazwischen-pfeffern.
Der Mensch sinkt rasch, mit schweren Treffern.
Racks! Geht auch jener in die Luft -
Die ganze Wirkung ist verpufft

Der Mensch rät nun, statt sich zu quälen,
dem Witz-Zerstörer, zu erzählen
die eignen Witze, ganz allein -
er selber wolle stille sein.

Jedoch der Unmensch, frei vom Blatt,
gar keinen Witz auf Lager hat:
Nur, wenn auf fremden Witz er stößt,
wird seiner blindlings, ausgelöst.
Eugen Roth

Zum Glück kann hier kein Witz-Zerstörer
die Pointe vorzeitig hinausplärren

KO:
Man kann belobigen ! - es lassen !
Kann kritisieren ! - überlesen !
Genötigt sein es aufzufassen !
Fragen erkennen und sie lösen !

Man kann bewerten! - und beachten !
Mit Spott das ganze scharf garnieren
...oder mit Häme überfrachten !
DAS..soll ja häufig hier passieren.

Natürlich ist Klassik fantastisch
Ebenfalls schön - wenn es beliebt
..dass EIGENbeiträge elastisch
..dem Ganzen eine Wertung gibt.

Wobei - und davon lebt das Brett:
Alles und Jedes wird "berochen"
Entweder man bekommt "sein Fett"
oder: es wird der Stab "gebrochen"
© R.L
Ältere Kommentare anzeigen
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
KLASSIK ( 4 )

Zitate der Philosophie. Die Zeit kommt aus der Zukunft,
die noch nicht existierte, in die Gegenwart, die keine
Ausdauer hat, und geht in die Vergangenheit,
die aufgehört hat zu bestehen.
Augustinus von Hippo

KO:
Die Zeit das darf man nie vergessen
ist nur einbeschriebnes Blatt.
NUR der Mensch hat sie gemessen.
Was Gott selbst unterlassen hat.

Der Tag ist stets ein Blankoscheck
Du selbst trägst ein und DU bestimmst.
DU gibst im Sinn und seinen Zweck.
gibts ihm - und schnappst was Du entnimmst.

Wenn Dir Menschen zugelacht..
Wenn wer geflucht hat und gedroht...
...hast Du alles richtig gemacht.
Es ist das VOLLE Angebot !

Wenn alle JUBELN ...armer Wicht
Wenn ALLE schimpfen warst Du Klasse
Das Überlegne...mag man nicht !
Sei ein Spielball ..breiter Masse

Wer Abends kommt mit leeren Händen
konnt´ ihn nicht optimal verwenden !
© R.L.

#
#

Man sollte alle Tage wenigstens
ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen,
ein treffliches Gemälde sehen und,
wenn es möglich zu machen wäre,
einige vernünftige Worte sprechen.
J.W.v Goethe

KO:
Lied HÖREN ?...Besser wäre: SINGEN !
Gedichte LESEN ? ...Besser SCHREIBEN !
Gemälde SEHEN ? ...Farbe BRINGEN !
Nicht SPRECHEN ? ...Nein ! AUSTAUSCH betreiben !

Und - und wenn es geht - , halt Spass bereit !
Niveau, Gehalt ! ...nicht Zank und Streit !

Weiß - großer Meister - sehr zu schätzen.
nicht nur um Wortfarbe,Gehalt...
Die Gabe auch den PUNKT zu setzen.
und jene echte Bildgewalt.

Da viele Gedanken Eingang halten
ist man geneigt sie zu gestalten.

Geheimrat Hin - Geheimrat Her
Ich kenn die Parks an Main und Lahn
Bei holden Damen - mit Gewähr -
kam er auch ausgezeichnet an.

Es gibt hier Schlösschen ungezählt
sie waren sicher gut gewählt.

Da ist - bei diesen schönsten Allen
und sicher auch mit festem Ziel -
gar sehr..." Vernünftiges " gefallen.
..beim trautem, reinen "Sinnenspiel" !
© R.L.

#
#

Gesegnet seien jene die nichts
..zu sagen haben und den Mund halten .
O.Wilde

KO:
Jene, die Wissen predigen
die Gedanken produzieren
..Information erledigen...
..sollten sich aber nicht genieren!

Reden ist Silber - Schweigen Gold
wird ganz bestimmt den Dummen Schweigern
bei aller Achtung...nicht gezollt!
Wollte ...den Kommentar...verweigern !
© R.L.

#
#

Die ganze Vielfalt, der ganze Reiz,
die ganze Schönheit des Lebens
besteht aus Schatten und Licht.
(Leo N. Tolstoi)

KO:
Alles regelt diese Welt
..durch Herkunft, Ortswahl und der Zeit
und WIE Jemand ...die Lampe hält.
So bleibt es auch in Ewigkeit.

Schatten und Licht ist Ausdruck nur.
für Position und Deine Spur !
Diogenes bei verdrängtem Licht
" Verstelle mir die Sonne nicht "!
© R.L.

#
#

Bevor du sprichst, lasse deine Worte durch
drei Tore schreiten.
Beim ersten Tor frage: „Sind sie wahr?“
Am zweiten frage: „Sind sie notwendig?“
Am dritten Tor frage: „Sind sie freundlich?“
- Sokrates -

KOMMENTAR:
Du hast das VIERTE Tor vergessen !
Die Frage ist nicht: " Gerade / Schief " !
Es hilft, die Frage zu ermessen:
Warum die Nachricht ?...das MOTIV !

WAS ... Überbringer... nutzt es MIR ?
WAS ... bringt die Nachricht danach ...DIR ?
© R.L.

#
#

"Was modern ist, sollte man nicht mit Verachtung
betrachten, - was alt ist, nicht vergöttern."
© Vera Simon

KO:
ALLES ob alt oder jung
ist maßgebend zu seiner Zeit
und nicht Ziel von Beleidigung
sondern hält Kenntnisse bereit.

Entwicklung kommt, Kultur vergeht
Klugheit wechselt. die Bildung bleibt
Erfahrung wächst. Weisheit besteht
DAS ist es.....was die Menschheit..treibt !
© R.L.

#
#

Versucht die Welt ein bisschen besser
...zurückzulassen, als ihr sie vorgefunden habt.
Sir Robert Stephenson Smith Baden-Powell

KO:
Auch DAS...ein Vorsatz, der gefällt.
Auch DAS...Aufgabe, die gestellt.
Denn JEDER unterm Sternenzelt
...ist eine EIGNE kleine...Welt !

Du wirst aber tagaus tagein
geprüft, getestet und gewogen
..vielleicht auch ungehalten sein
..getäuscht, beleidigt undn belogen.

DA scheiden sich gewiss die Leute !
wo trifft man Menschen mit Format
Wer engagiert, sozial ist ...heute
steht abseits, duldsam, separat !

Das Mitgefühl ist eine Mär !
Man bürdet es den AND´REN auf
Denn aus dem Sinn ( man sieht´s nicht mehr )
nimmt alles den gewohnten Lauf !

NUR durch Bedrohung und die Bilder
wird der Protest, die Meinung...wilder !
und es verkehrt sich dann im Wissen
..dass KEINER hilft ! - WIR...helfen MÜSSEN !
© R.L

#
#

Heimat ist kein Ort. Heimat ist ein Gefühl.
Und manchmal ist Heimat ...auch ein Mensch.
- Fund -

KO:
Triffst Du Menschen Deiner Wahl
ist Heimat nicht nur regional
DU gibst ihm eine Postleitzahl
und Postfach auch von mal zu mal !

Ist die Adresse eine Gute..
..begehst Du oftmals auch die Route !

Da zählt nicht Anhöhe und Steigung.
Nicht Anfahrt, Abfahrt mittelbar.
Es zählt allein die Gunst und Neigung
und ob man stets willkommen war.
© R.L.
KLASSIK ( 5 )

Ein vornehmer Mensch tadelt sich selbst,
ein gewöhnlicher die andern.
Konfuzius

Sage mir, wer dich lobt, und ich sage dir,
worin dein Fehler besteht.
Wladimir Iljitsch Lenin

Wenn mich meine Feinde loben, kann ich
sicher sein, einen Fehler gemacht zu haben.
August Bebel

Ich prüfe täglich dreifach mein Selbst:
Ob ich, für andere sinnend, es etwa nicht
aus innerstem Herzen getan; ob ich, mit Freunden verkehrend, etwa meinem Wort nicht treu war;
ob ich meine Lehren etwa nicht geübt habe
unbekannt

KO:
Was schreibt man da diesem Quartett ?
Wie drückt man aus, was hier bewegt ?
Warum begibt man sich am Brett
dem Neid, der da entgegen schlägt ?

Was kann es sein, das motiviert
Wer hat Interesse Spott zu üben ?
Warum wird Häme ausgeführt ?
Wie kan man Frust und Ärger schieben ?

Na, falsches Lob der Dich ereilt,
wär´schädlicher in manchen Dingen
DANN...lieber sauber ausgeteilt !
und mir die Chance zum Rückschag bringen !

Aber ist der gut - nicht schlecht -
wird er von Feiglingen - gelöscht !
© R.L

#
#

Nichts widersteht, Berge fallen und Meere weichen
vor einer Persönlichkeit, die handelt .
Emile Zola

KO:
Schöner wär´s, wenn die Meere fallen !
und "Hügel" wären noch die weichen !
Es ist die größte Brust von Allen...
mit Implantat nur zu erreichen.

Das ERSTE würd´ Gefahr vermindern.
Das ZWEITE frequentiert den Hintern !

Zum Urgedanken ist zu sagen:
Persönlichkeit bezeugt man dann
Wenn man in den Chaotentagen
einfach pragmatisch denken kann !
© R.L

#
#

Ich mag Menschen die dir Kraft geben,
anstatt sie dir zu rauben.
Rene Scheruy

KO:
Um kurz gedanklich nachzufassen:
Kräfte GEBEN ist schon recht.
Manchmal reicht´s schon zu BELASSEN !
Nur das Rauben, das ist schlecht !

Es warten stets gewisse Leute
Dich anzuzapfen und zu leeren.
Es lauert oft die gleiche Meute.
Nicht leicht, konstant sich zu erwehren.
© R.L

#
#

"Wie klein ist das, was einer ist, wenn man´s
mit seinem Dünkel mißt"
W.Busch

KO:
Nur DER lebt nicht mit einem " Dünkel "
- man sieht es hier an mancher Stelle -
der offen steht und nicht im Winkel !
Man kennt - erlebt - auch and´re Fälle !

Da legt man eine Meinung auf
mit einem " Scout " und tauscht sich aus
schon füllt die " Mannschaft " den Verlauf
und Du bist nicht mehr Herr im Haus !

Nun..gibt es Mittel - für die " Helden "
doch Unsereiner " löscht " so selten !
© R.L

#
#

Man spricht durch Schweigen
und man schweigt mit Worten.
(Erich Kästner)

KO:
Warum ich für den "Schweiger" bete ?
wenn er das nur begreifen täte !
Es ist der Wicht, der stets erscheint
..und immer gleiche Tränen weint.

Schiller- Reimbold- Wichtelstunde
stets gleiche Wortwahl, gleiche Kunde
© R.L

#
#

Ein gutes Leben hängt nicht davon ab,
wie viel man sich leistet, sondern
wie viel man sich erspart (Seneca)

KO:
Bei DIESER Sicht - so die Erklärung -
gibt es zwar auch Haben und Soll !
als eine ganz spezielle "Währung"
die spaßhaft oder mühevoll !

In Rom zu darben war schon schwer
doch gut zu leben noch viel mehr
Sein Ende kam - was das betrifft -
durch einen letzten Becher Gift !
© R.L

#
#

Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie
der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
Mark Twain

KO:
Es GIBT das Eine/And´re Leiden !
Aber muss man es erstreiten ?
Sie kann auch durch Verzicht entsteh´n
Wissen und Bildung..nachzugeh´n.

Man kann sich in der Masse halten.
und Dummheit mühelos verwalten !
Oft hat wer die Klugheit verweigert
dadurch Naivität gesteigert
© R.L

#
#

Der Spruch des Abends:
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,
daß man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky

KO:
Es soll durchaus hier Leute geben.
bereit, die Umkehr anzustrben.

Da gibt es sicherlich Fantasten
Schaumschläger und verweg´ne Blender.
Die haben garnichts " auf dem Kasten "
Sind regelrechte Bildungsschänder.

Die sind Experten im kopieren !
Beleidigen meist aggressiv.
Sie können meisterhaft zitieren
doch sind dann Reaktionen schief.

Kurzum und sich ungelogen:
Sich klug stellen - wird auch erwogen !
© R.L

#
#

unterschätze mich nicht nur weil ich still bin,
ich weiß mehr als ich erzähle, denke mehr als ich rede
und kriege mehr mit, als du denkst!
er war einfach ein kluger Kopf.
dieser Einstein

KO:
VIEL besser ist es kurz und knapp
und auch mal rigoros geklärt.
als wenn ich eine Wahrheit hab´
und hab aus Feigheit nichts gehört !

Noch NIE hat es jemand geschadet
wenn er in " lauter Wahrheit " badet !
Lieber laut mit " Wahrheitsglocken "
als flüsternd, unwissend und trocken !
© R.L

#
#

"Sowenig man die Liebe den Prostituierten
anvertrauen darf, sowenig die Religion den Pfaffen."
(Karl Heinz Deschner)

"Der Religion ist nur das Heilige wahr,
der Philosophie nur das Wahre heilig."
(Ludwig Feuerbach)

KO:

Die Liebe " pflegt " man - das ist wahr -
oft mehr im " Puff " als am Altar !
Ob Heiliges beim Klerus wahr ist ?
Sicher..daß Seelenheil nicht BAR ist !
#
Der Philosoph denkt an und deutet.
Der Pfaffe deutet an und läutet !
© R.L
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
PARABEL ( 1 )

Die drei Siebe
Eines Tages erhielt der Philosoph Sokrates Besuch -
"Höre, Sokrates", sagte dieser aufgeregt,
" ich muss dir berichten, dass dein Freund..."
"Halt inne", unterbrach ihn der Philosoph."Hast du das, was du mir
sagen willst, durch die drei Siebe gesiebt?"
"Die drei Siebe?" wiederholte der andere erstaunt.
"Ja, mein Lieber. Lass sehen, ob das, was du mir sagen willst,
durch die drei Siebe hindurchgeht.Das erste Sieb ist das Sieb der
Wahrheit. Hast du das, was du mir erzählen willst, geprüft,
ob es wahr ist?"
"Nein, nein, jemand anders hat mir davon erzählt, doch..."
"Na gut. Aber sicher hast du es mit dem zweiten Sieb geprüft.
Das ist das Sieb der Güte. Wenn es schon nicht unbedingt wahr ist,
was du mir erzählen möchtest, ist es wenigstens gut?"
Der andere zögerte. "Nein, eigentlich nicht. Im Gegenteil, es..."
"Nun", unterbrach ihn Sokrates ein weiteres Mal, "dann wollen wir
noch das dritte Sieb nehmen und uns fragen ob es notwendig ist,
mir das zu erzählen, was dich so aufzuregen scheint."
"Na ja, notwendig gerade nicht, aber..."
"Also", entgegnete Sokrates und lächelte, "wenn das, was du mir
erzählen willst, weder wahr noch gut noch notwendig ist, so lass es
lieber sein und belaste weder dich noch mich damit."

KO:
Manches was man hier so hört
jagt man durch zu große Maschen
nur um bequem und ungestört
Aufmerksamkeiten zu erhaschen !

Wer setzt schon - bei aller Liebe -
bei diesem Wust von Streit und Frust
auf die beschriebenen 3 Siebe ?
Wer hat die Zeit, den Sinn, die Lust

Und WENN...wäre Nachricht "geschmückt "
und förmlich durch das Sieb GEDRÜCKT !
© R.L.

#

EINE GESCHICHTE ZUM NACHDENKEN..

Ein kleiner Junge fragte einen Mann eines Tages, warum er nie geheiratet habe. “Ach,” antwortete der Mann: “ich hatte mir vorgenommen, nur dann zu heiraten, wenn ich die perfekte Frau gefunden habe. So suchte ich lange Jahre und begegnete vielen Frauen, die nett und schön und intelligent waren. Aber keine davon perfekt.”
Nach einer kleinen Pause fuhr er fort: “Eines Tages sah ich sie. Ich wusste sofort, dass sie in jeder Hinsicht perfekt war. Und als ich sie dann kennen lernte, stellte sich heraus, dass sie tatsächlich in jeder Hinsicht ein makelloses Juwel war.”
“Und, warum hast Du sie dann nicht geheiratet?” fragte der Junge.
Der Mann seufzte tief: “Das Problem war, dass sie den perfekten Mann suchte.”

KO:
Man prüfe sich deshalb genau:
Bist Du nur Standard - oder mehr ?
Suchst Du die adäquate Frau ?
Besser ?, erlesen ( ungefähr ) ?

Vergebe Dich nie unter Wert !
Belaste auch nicht um zu quälen !
Es passt erst - WER zu Wem gehört -
.. wenn wirklich alle Fakte zählen.

Wenn JEDER meint, er wär perfekt
Wenn JEDE meint, sie hätt´Niveau
dann wird die Suche echt suspekt !
Und dann verläuft sie eben so !
© R.L

#

Es war einmal ein Schüler, der seiner Lehrerin eine wundervolle
Muscheln schenkte. Sie sagte: "Ich habe noch nie eine solche
schöne Muschel gesehen! Wo hast du diese Muschel denn gefunden?"
Der Junge erzählte von einer versteckten Stelle am anderen Ende
der Insel und dass dort hin und wieder solche eine Muschel
angeschwemmt werden würde. "Ich werde diese wundervolle Muschel
mein Leben lang aufbewahren und ich danke dir von Herzen.
Aber du hättest doch keinen so weiten Weg machen sollen, nur um mir
etwas zu schenken." Darauf antwortete der Junge: "Aber der weite
Weg ist doch ein Teil des Geschenks!"
Verfasser unbekannt

KO:
HURRA ! - Phantastisch - wunderbar
DAS..sind Gedanken die ich buche !
Was noch nie..ausgesprochen war.
Dass man das unsichtbare suche !

Nicht was man sieht ist Wert an sich !
Auch was man fühlt hat seinen Preis !
Oftmals da beschämt man Dich
dass man fast nichts zu zeigen weiß !

Es ist, als ziehe man beiseite
was sich auf 2. Blick erst zeigt.
Man gibt Die Aufwendungen heute
was morgen erst zur Seele steigt.

Oft steckt die Perle Sympathie
in der Versuchung zu begründen
und die Verehrung als Etui !
in dem Bemühen sie zu finden !
© R.L

#

Auch auf dem falschen Weg kann man Erfahrungen sammeln.
Und auf dem falschen Weg lernt man wieder neue Menschen
kennen, die den eingeschlagenen Weg als richtig erscheinen lassen.
Die Richtung eingeschlagen, gibt es nur ein Geradeaus und kein Zurück. Der Versuch zur Rückkehr an den Wechselpunkt, ist ein neuer Weg. Es gibt keine falschen Entscheidungen, sondern nur neue Wege.
Keine falschen Wege, sondern nur eine falsche Richtung.
Keine falsche Richtung, denn jeder Tag ist ein neuer Weg
in eine andere Richtung !
unbek

KO:
Das Leben ist ne Wanderschaft !
..und scheißegal - wie es beschildert
Du - und JEDER - braucht die Kraft
dass er es angenehm bebildert.

Wenden, Umkehren und Drehen
Neuer Einschlag - neue Richtung
ist wie ein korrigier´n - Verstehen
und Lebenseinklang oder - Schlichtung !

Jeder findet den Belag
Weg, Beschaffenheit und Schuh
Und man ist Monat, Jahr und Tag
auf rechtem Weg und froh dazu !

Und WEN triffst auf seinem Weg
Frage nie WARUM er ging
Er hat ganz sicher den Beleg
warum die "Route er empfing !
© R.L.
PARABEL ( 2 )
BUDDHA...kam in ein Dorf.

Am Rand des Dorfes floss ein Fluss vorbei,
an dessen Ufer mehrere Kinder mit Sand spielten.
Sie bauten Sandburgen und waren total ernst bei der Sache.
Wenn einer der Kinder die Sandburg eines anderen
durcheinander brachte, dann schrien sie sich an und
waren furchtbar wütend aufeinander. Das passierte schnell,
denn Sandburgen sind nicht stabil, ein kleiner Stein geworfen
und sie sind hinüber.
Kinder kennen das Spiel: erschaffen und zerstören
Buddha stand da und schaute zu. Dann wurde es Abend und
die Mütter der Kinder riefen sie nach Hause:
„Kommt jetzt heim, es ist Zeit fürs Abendessen.“
Da sprangen sie alle auf ihren eigenen Burgen herum,
genau auf denen, die sie kurze Zeit vorher so energisch
verteidigt hatten. Sie hüpften auf ihnen herum und gingen
einfach nach Hause ohne sich noch einmal umzudrehen.
Buddha sagte zu seinen Schülern: „Das Leben ist nicht viel anders.“
Deine ganze Ernsthaftigkeit bezieht sich auf Sandburgen.
Eines Tages wirst du sie verlassen müssen, du wirst sie selbst
einstürzen und nicht mehr zurückschauen. Die Leute, die alles
ernst nehmen, verpassen die Schönheit, die in der Leichtigkeit
des Lebens liegt.“
The Point of Departure

KO:
Nun, es ist immer so im Leben:
Zu allem gibt es...ZWEITE Sicht
Es soll da schon „Baumeister“ geben
die vor dem „Richtfest“ es erwischt.

Die sich im sich´ren Bergfried wähnen.
Die Zugbrücke, Graben erstellt
..und sich nach dem Burgfräulein sehnen
..das ihnen ja bereits gefällt.

Und wie es oftmals auch geschieht
„ Ein feste Burg …..“ ist nicht von Dauer !
Da wo Glückt und die Liebe blüht
..nützt keine hochgezog´ne Mauer !

Auch da genügt ein „ falscher Tritt „ !
Ein fremder Ritter – wenn er „lockt „
baut und erstellt ...und „trampelt“ mit
und hat den Bauherrn „abgeblockt“

Merke - und das gilt für Alle:
Achte – wer da plant und „baut“
..auf Störung und Beziehungsfalle
..bevor er „große Schlösser“ baut !

Es hilft die Brautschau und das Beten
die beste Burg und die Bastion...
..nicht vor dem Frust durch das Zertreten
Mancher hat die Erfahrung schon...!

Mancher baut auch sehr gediegen.
Zieht Mauern hoch - und macht verrückt !
und lässt die Burg ( mit Fräulein )liegen..
..und hat sich still leis´...verdrückt !
© R.L

#

BEZUGSPUNKT

Ich dachte ich sah einen Mann in mein Leben treten
Er war warm, er kam herüber und er war würdevoll
Er zeigte mir was es heisst, zu weinen
Nun, du könntest nicht dieser Man sein, den ich verehrte
Du scheinst nicht zu wissen, dich nicht drum zu kümmern,
wozu dein Herz etwas taugt Aber ich kenne ihn nicht mehr
Dort wo er lag, ist jetzt nichts mehr. Das Gespräch ist eingeschlafen
Das ist, was los ist nichts ist gut, ich bin zerissen. Ich habe kein Vertrauen mehr so fühle ich mich. Ich bin kalt und ich schäme mich, wie ich hier nackt am Boden liege Die Illusion hat sich nie in Wirklichkeit verwandelt. Ich bin hellwach und kann sehen, dass der perfekte Himmel zerissen ist Du bist etwas spät dran
Also schätze ich, dass die Wahrsagerin recht hatte Ich hätte sehen sollen was wirklich da war war, und nicht irgendein heiliges Licht. Aber du bist unter meine Adern gekrochen und jetzt, Jetzt ist es mir egal, ich hab kein Glück, ich vermisse es nicht allzusehr. Es gibt nur so viele Dinge die ich nicht anfassen kann, ich bin zerissen. Ich habe kein Vertrauen mehr …
Dort wo er lag, ist jetzt nichts mehr. Mir ist die Inspiration ausgegangen Das ist was los ist,nichts ist gut, ich bin zerissen. Ich habe kein Vertrauen mehr

KO:
Wortlos registrier´ ich Zeilen !
WAS ? - der Himmel ist zerfetzt ?
WIE ? - da ist nichts mehr zu heilen ?
WOBEI hat man Dich verletzt ?

Weißt Du nicht - wie man betrügt ?
Ahnst Du nicht - wie man verrät ?
Hörtst Du nicht - wie man belügt ?
Spürst Du nicht - wie man verdreht ?

Wehr Dich - nimm´ Deinen Verstand
Versuche stets DEIN Herz zu schützen !
Wirf´ die Frösche an die Wand
..die Deine Gegenwart nur nützen !

Und hast Du einen angelacht...
..der Jahre lang Dich quält und grämt
..damn stoß´ ihn in den Brunnenschacht !
ICH...wäre nic ht so unverschämt !

Ich wünsch´ Deinem Empfinden
ein sanftes, weiches Kissen
Ich würd´ dem Text nach gern´ entbinden.
Es kann nicht JEDE....Prinzen küssen !
© R.L

#

Ein kleines Mädchen kommt im Zoo zu nah an das Löwengehege. Ein Löwe packt sie am Kleid und zerrt sie hinein. Ein Besucher rettet das Kind. Ein Journalist ..
" Sagen Sie mir Ihren Namen und welche Partei sie wählen'. 'Na, die AfD ! . In der Zeitung zu lesen: 'Neonazi schlägt ...Flüchtling aus Afrika und stiehlt ihm das Mittagessen'.

KO:
JA so könnte man ihm danken !
Und ROTE, SCHWARZE schauten zu
Die AFD schützt vor den Pranken
..und ähnlich denkt die CSU !

Die GRÜNEN ..kannst Du glatt vergessen
- da sie die Thesen auch "gesungen" -
Die hätt´ der Löwe ruhig gefressen
DA wär´ kein "GRÜNER " ...reingesprungen !

Obwohl man so auf Ideen
und es erscheint ein andres Bild.
Es könnte so vor uns entstehen
...da wirkt der Löwe...gar nicht wild !
© R.L.
PARABEL ( 3 )

Es fand ein Wettlauf der Frösche statt. Ziel war, auf den höchsten Punkt eines Turms zu gelangen.
In Wirklichkeit glaubte keiner von den Zuschauern daran,
dass auch nur ein Frosch auf die Spitze des Turmes gelangen
könnte und alles, was man hörte, waren Sätze wie:
“Die Armen! Sie werden es nie schaffen!”

Die Frösche gaben auf – einer nach dem anderen. Außer einer, der weiterhin versuchte, auf die Spitze des Turmes zu klettern. Die Zuschauer fuhren fort:
Der Arme! Auch er wird es nicht schaffen und gleich aufgeben!“ Aber der Dickschädel gab nicht auf.

Schlussendlich hatten alle Frösche ihr Vorhaben abgebrochen
bis auf den Dickschädel-Frosch. Er hatte unter großer
Anstrengung die Spitze des Turmes erreicht. Nun wollten die anderen unbedingt wissen, wie das möglich war.
Einer von ihnen näherte sich dem Dickschädel-Frosch,
um zu fragen, wie er das schaffen konnte.
Da merkten sie, dass er taub war! - und die Moral von der Geschicht: Jeder von uns bekommt gelegentlich Ratschläge – gut oder weniger gut gemeinte.
Aber manchmal ist es besser, taub zu sein oder sich wenigstens taub zu stellen, um seine Ziele zu erreichen bzw. seine Träume zu verwirklichen.

KO:
Ja, das stimmt ! - Da ist was dran !
" Gut, ist es sicher Hin und wieder
wenn man hier nicht hören kann ! "
liebe Schwestern ! - lieber Brüder !

Was hier schon geschrieben stand
und mir schon entgegenschlug
Wie Manche außer Rand und Band
verbal angreifend Wunden schlug

erinnert mich an Frosch und Kröte
NUR: kann ich Türme gut besteigen
und kenn´ nicht die bestimmten Nöte
weil ich die "Kletterkünste" zeige !
© R.L

#

Es war einmal ein junger Bauer, der wollte seine Liebste treffen. Ugeduldig haderte er mit sich und der Welt.
Da stand ein Männlein vor ihm und sagte: "Ich weiß, wo dich
der Schuh drückt. Nimm diesen Knopf und nähe ihn an dein Wams. Und wenn du auf etwas wartest dann brauchst du nur den Knopf nach rechts zu drehen, und du springst bis dahin, wo du willst."
Der junge Bauer drehte. Und schon lachte die Liebste ihn an.
Er drehte abermals: Und saß beim Hochzeitsschmaus.
Wenn wir allein wären.. Wenn unser neues Haus fertig wäre..
Jetzt fehlen uns noch die Kinder und drehte schnell an dem Knopf. Und drehte, drehte, und ehe er sich's versah, war er ein alter Mann und lag auf dem Sterbebett. Nun, da sein Leben verrauscht war, erkannte er, daß auch das Warten des Lebens wert ist. Und er wünschte sich die Zeit zurück.
Heinrich Spoerl

KO:
Eine Parabel wie gemacht
für kluge und moderne Köpfe.
Dabei wird auch recht bedacht
Sie ist vorbei der Zeit der Knöpfe!

Noch schneller läuft´s mit dem Genuss
und dem modernen Reißverschluss!

Der hat nun endlich 100 Zähne !
Doch gibt´s den Sprung in einem Zug !
Wer heut´ noch dreht ist eine Träne
Reiz und Schnellschüsse gibt´s genug !

Es gilt - na klar - in manchen Sparten
schon schicksalhaft es abzuwarten.

Leben gestaltet sich als Frage !
Unabhängig von der Frist
mals als Verwöhnung - mal als Klage
egal wie manch Etappe ist !
© R.L

#

Die Schönheit, die Dummheit und die Klugheit treffen sich
zu einem Gedanken- und Erkenntnisaustausch. Sagt die Klugheit, bin ich doch klug genug zu wissen, wie ich den Menschen helfen kann, aber leider ohne jeden Erfolg.
Den Menschen ist nicht zu helfen, sagt darauf die Dummheit, das versuche ich schon seit allem Anfang an.
Die Schönheit schmunzelt und sagt daraufhin vergnügt.
Die Menschen mögen nur mich allein. Was wollen sie mit der
Klugheit anfangen, was kann ihnen die Dummheit schon bieten?
Ich gebe den Menschen dass was sie auch sehen können.
Nur mit mir, wissen sie etwas anzufangen, nur auf mich, sind sie besonders Stolz.

KO:
Klugheit und Dummheit sind vereint !
Schön wäre, wenn sie fein getrennt.
Mancher ist klüger - als man meint.
und dumm, dass er Gefahr nicht kennt !

Wer KLUG ist, - wird stets Gegner haben !
Wer DUMM ist, - wird oft leichter Freund !
Manchmal bereut man seine Gaben
die man nicht zu schätzen scheint !

Charisma überlebt den Wandel.
Attraktivität begeistert.
Schönheit unterliegt dem Handel.
Chirurgie ! - UND s´ wird gekleistert !

Sich in Ausstrahlung, Schönheit wiegen
kann auch der Täuschung unterliegen !
© R.L

#

KREISLAUF

Der Wald lebt von den Nährstoffen in den Blättern.
Er ernährt kleinere Insekten. Die Insekten sind Fressen
für größere Insekten, Vögel oder auch Mäuse welche dann von Eulen oder Füchsen gejagt werden. Da die Mäuse und andere Nager verteilen auch Zapfen, Buchecker wodurch der Kreislauf neu beginnen kann.

KO:
Bin täglich 4 x im Wald
und vollziehe die Gedanken.
Die Zeilen bieten viel Gehalt
und sie zeigen uns die Schranken.

Gestern Erde -Mensch ein SIE
Heute Mensch - Erde ein DU
Man nimmt sich - vergewaltigt sie -
Bald hat die arme Seele Ruh !

Denn was ist zurückgeblieben
Sie wird DANACH uns nicht mehr lieben
© R.L

PS/
WIR haben EINE Erfüllung.
Leben weiterzugeben. NICHT mehr !

Seid fruchtbar und MEHRET Euch ?
Raubt sie aus und setzt sie ein ?
Ja, und es erfüllt sich gleich
Sollte wohl zu machen sein
GLÜCK und PECH ( 4

Nur wer auch Unglücklich sein kann, kann auch Glücklich sein.
Wer immer nur positiv denkt, verlernt das negative Denken und somit den objektiven Vergleich von Glück und Unglück.
Es ist jedoch kein verlernen, sondern ein verdrängen.
Nur immer positiv denken, bedeutet letztendlich auch das
negative im Leben, als positiv zu sehen.
Der Glücksstress, der sich daraus ergibt, macht viele nicht glücklicher, sondern eher noch Unglücklicher. Und was ist mit all denen, die vom Glück allenfalls träumen können?
Wilhelm Schmid Philosoph

KO:
Glück ..sind nicht irgendwelche Gaben.
Es kann auch mal darin bestehen
das UNglück ausgesetzt zu haben.
und unbedrängt die Welt zu sehen.

Glücklich " bis über beide Ohren "
ist DER, der sich im Leben zeigt !
Es meistert ! - frei und " ungeschoren "
und dem viel Freunde zugeneigt.

Nicht Schulterklopfer, Pharisäer !
Ratgeber ! - echte Wegbegleiter !
Die FALSCHEN Freunde schaden eher !
und sind in der Mehrzahl ! - leider !

Glück hat echt 1000 Grimassen.
Manchmal braucht´s den 2. Blick.
Manchmal ist es nicht zu "fassen"
und man bleibt enttäuscht zurück.

Aber...wenn es richt "läuft "
wird unverdient auch überhäuft !
© R.L.

#

Oh nein Sonnabendmorgen und dann schon Diskussionen darüber, wieso Gott überhaupt auf die Idee gekommen ist, eine Welt zu erschaffen und wie genau er denn alle Tiere erschaffen hat.
Warum Tiere kriechen müssen, wieso Adam und Eva nackt waren, ob alle Menschen früher nackt waren und warum wir heute nicht nackt rumlaufen oder auch einfach nur darüber, ob man Kryptonit auf der Erde finden kann.
Wieso man nicht so einfach zur Sonne fliegen kann und warum sich die Erde dreht und wir nicht immer Vollmond sehen. Wie einfach war das doch als ein blauer Elefant ,
eine Maus und ein Mann im Bauwagen all diese Fragen beantwortete .

KO:
Dieses Brett wär eine Leiste
wenn man Dummheiten aussortiert !
Denn es erscheint ja doch das Meiste
nur - dass man die Zeit verliert !

Da wird viel "Nervenschmalz" verbraucht !
Es wird gewettert und getobt.
Da ist der Eine...abgetaucht...
Der Andre wird zu hoch gelobt.

Man sucht nicht die korrekte Meinung !
Man wählt die "Mannschaft die gewinnt"
Egal ob Zustimmung / Verneinung
Hauptsache: Man ist "gleich gesinnt" !

Da sind ja Fragen schon erheiternd
Da ist der Witz - Labsal und Klasse !
Sie sind den Geist zwar nicht ...erweiternd.
DAS will auch nicht die breite Masse !

Allein ein schönes Wochenende
und schickt dafür ma Herz und Hände !
© R.L

#

Eine taoistische Geschichte erzählt von einem Baum, der alt
und krumm war, mit Ästen wie knorrigen Tentakeln.
Er betrachtete das unnütze Ungestüm, und berichtete seinem Meister Laotse nach der Rückkehr, was er gesehen hatte.
Laotse lachte. Er sagte:
"Sei wie dieser Baum. Bist Du nützlich, wirst Du zersägt und zu Möbelstücken im Haus eines anderen gemacht. Bist Du schön, wird man Dich zur Ware machen und auf dem Marktplatz verkaufen.
Sei wie dieser Baum … völlig unbrauchbar. Dann wirst Du in Ruhe wachsen können und alt werden und Tausende werden Schatten ...unter Dir finden." - "Jedermann weiß", fügte Laotse hinzu, "wie nützlich es ist, nützlich zu sein. Niemand scheint zu wissen, wie nützlich es ist, unnütz zu sein.

KO:
Oha - DAS DING in falsche Hände
und es gereicht uns nicht zum Segen !
Es wär´für manche schier das Ende
Motivation und Bildung wegen !

Da trommeln DIE auf ihren Schenkeln
und wähnen sich als Klug und Weise !
Man hat Kopf zwischen den Henkeln
oft ohnehin nur Stroh und Schei...!

Wer DIESE Weisheit falsch verflicht
und Lehren so aus Weisheit zieht
versteht doch den Laotse nicht !
Vor allem nicht auf DEM Gebiet !

Vorsicht mit Gleichnissen DER Art !
Viel Leid und Ärger bleibt erspart !
© R.L

#

PANISCH ?
Mythos Pan !

Schmerz und gram in weichen Kissen
Ich träum´und Ihr sollt davon wissen:

Während ich bei Morpheus liege
komm ich wieder - klopfe an -
als Hirtenknabe der Antike
mit schöner Flöte - als der Pan.

Ich seh´ die Göttinnen geschnürt
und fühle mich spontan verführt

Keine Frau wär mehr gewöhnlich.
Nur Nymphen, Mondgöttin Selene
umschmeicheln mich dabei persönlich.
Wenn ich die Lust auch nur erwähne !

Und keine PANik käme auf.
Richtet sich Stamm und Murmel auf.

Die Fröhlichkeit, Tanz und Musik
als Gott des Waldes und der Wiesen,
so zeigt man ihn – doch nicht zum Glück
mit Hörnern und mit Ziegenfüßen.

Doch sind sind die Frau´n den Sinnenkrallen
zu allen Zeiten schon verfallen.

Sie sind bei einer Offensive
- ist man erst an der Perle „teuflisch „
- ich mein´ den Lustquell – die Olive -
zum reinen Machwerk – unbegreiflich -

Ich möcht´in manches Hirnen der Frauen
als Pan – oder als Satan – schauen !

Grad jetzt - während ich das hier schreibe -
und meine Fantasien schweifen
wenn ich vertraute Brüste reibe
Frauen - Besitz von mir ergreifen

..dann knie ich vor den Würdevollen
und lass die Zungenspitze rollen.

WO ist sie nur die Aphrodite
Bist Du die Göttin der Verblendung
Immer wenn ich die Liebe biete
bin ich der Pan...und DU Verwendung !
© R.L.