wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Du hast Recht und ich hab meine Ruhe


In der Regel erwarte ich von Menschen - auch wenn sie für eine Sache brennen - dass sie doch noch pro und contra abwägen können.
In meinem Leben hat es bei jeder kleinen und erst recht bei den großen Sachen IMMER pro und contra gegeben.
Ich habe mich dann sogar hingesetzt und pro und contra schriftlich fixiert, genau so,wie ich es meinen Schülern beigebracht habe . Dann habe ich abgewogen.
Einige Menschen kennen hier nur pro oder nur contra.
Kann man BEIDES bedenken, heißt man scheinheilig.
tz tz tz - ist das nun die fromme Variante der Arroganz, die da wirksam wird?

13.08.2017, 11:58 Uhr
KategoriePersönliches

72 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was soll das für ein sachliches Argument sein jemanden als 'scheinheilig' zu bezeichnen? Sowas kann man doch nicht ernst nehmen. Damit zeigt das Gegenüber einzig, dass es einer ganz normalen themenbezogenen Diskussion nicht gewachsen ist. Man unterstellt ja damit per se, dass man etwas anderes sagt als man meint, bzw. dass man lügt. Sowas halte ich in einer Diskussion für unlauter. Von daher muss man an dem Punkt auch nicht weiterreden.

Dich habe ich hier als gradeaus und rational erlebt. Da ist nichts Schlechtes dran.
  • 13.08.2017, 16:17 Uhr
  • 3
DAnkeschön.
  • 13.08.2017, 16:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Setzt ein Pro und ein Contra nicht eine gute Diskussion in Gang? Deshalb gibt es hier doch so wenig Diskussionen die man auch so nennen kann.
  • 13.08.2017, 13:15 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zumindest sollte man sich die conträren Argumente anhören, um festzustellen, ob man mit seiner Meinung Recht oder Unrecht hat.
Sie einfach wegzublockieren ist definitiv der falsche Weg
  • 13.08.2017, 13:11 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir Deutschen (sage ich jetzt bewußt) haben keine Streitkultur.
Kommt es aus unserer Geschichte, dass wir uns manchmal nicht getrauen unsere Meinung zu sagen?
Doch es ist doch oft auch schon in den Familien so. Jemand der eine andere Meinung hat wird "niedergebügelt" oder ignoriert - das finde ich sehr traurig.
Wir müssen lernen einander besser zuhören und die Meinung des anderen zu respektieren - vielleicht auch eines Besseren belehrt werden? - das müsste doch in jedem Alter möglich sein!
  • 13.08.2017, 12:56 Uhr
  • 4
Das wäre schön, weil nur blauäugig in EINE Richtung, der verliert auch an Glaubwürdigkeit.
  • 13.08.2017, 12:59 Uhr
  • 2
Diese Jasager -Mentalität
würde mir auf den Geist gehen
  • 13.08.2017, 13:10 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
nein es ist eher die abgeschwächte Variation ..einer Dummheit
  • 13.08.2017, 12:51 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mal generell ist die wahrnehmung der menschen verschieden.

das netz ist dafür prädistiniert mißverständnisse hervorzurufen.

je nach temperament kocht auch das blut schnell hoch.

auch dadurch entsteht blindheit , aber auch starrsinn, einseitige denke,
agression, frust, spielen untergründig mit.

gelassen und wohlwollend ein thema betrachten ist eine hohe kunst, die man in einzelnen foren üben kann.
üben macht den meister.

aber wer ist schon perfekt und das immer und immer wieder.
  • 13.08.2017, 12:50 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Arrogant über den Dingen stehen zu wollen, erlauben sich hier viele User, weil sie einfach nicht weiterkommen in einer Diskussion bzw. sich verzettelt haben.
  • 13.08.2017, 12:45 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hier bei wizelife wäre es oft schon hilfreich, einfach mal nachzufragen, wenn einem etwas unklar ist - statt generell zu verurteilen

wenn jemand allerdings per se schon eine festgefahrene Meinung (hier sehr oft negativ) hat, nützt meist weder die Empfehlung nachzufragen noch nachzudenken
manche sind so borniert, dass Diskussionen sinn- und zwecklos sind

erfreulicherweise lese ich aber auch immer wieder User/Kommis, die zugeben, etwas falsch verstanden zu haben.. oder voreilig "beschuldigt" zu haben
  • 13.08.2017, 12:42 Uhr
  • 5
Sandra es geht hier ja auch um festgefahrene Standpunkte in generellen Fragen. Und da ist neben einer humanitren denke eben auch der "ich habe immer Recht" Standpunkt vertreten.
  • 13.08.2017, 12:54 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich persönlich finde so wie du es beschreibst richtig und bin froh, dass du deinen Schülern ein effektives Mittel an die Hand gibst, die eine Entscheidung durch Abwägen des pro und contra an die Hand gibst.

Es gibt nichts Vollkommenes und auch nichts Unvollkommenes. Es ist immer das Abwägen und im Normalfall sucht jeder bei einer Entscheidung das für sich kleinere "Übel"
  • 13.08.2017, 12:42 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die Erfahrungen des realen Lebens und die Diskussionen hier in einem zusammenfassen...geht meines Erachtens nicht.... Menschen im realen Leben benehmen sich anders als hier..
man muss viele Aspekte miteinander abwägen um zu einer Meinung zu kommen...es fliessen doch immer wieder neue Erfahrungen...neues Wissen in das Leben...wäre schlimm...wenn man die nicht mit einbeziehen würde.. das bedeutet für mich Stillstand im Denken... wenn man sich verschliesst und auf seiner Meinung beharrt.....mit Scheinheiligkeit hat es absolut nichts zu tun
  • 13.08.2017, 12:41 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.