wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Totalsperre auf der A44! Nur durch ein Wunder kam es nicht zur Katastrophe

Totalsperre auf der A44! Nur durch ein Wunder kam es nicht zur Katastrophe

News Team
22.04.2017, 14:57 Uhr
Beitrag von News Team

Am heutigen Morgen ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A44 nahe der Ausfahrt Stockum bei dem ein Laster komplett auf die Seite kippte. Beide Insassen konnten wie durch ein Wunder befreit und gerettet werden. Beide wurden zur weiteren Untersuchung durch den Rettungsdienst in die Diakonie transportiert.

Aufmerksame Autofahrer meldeten am heutigen Morgen kurz vor halb 7 der Feuerwehrleitstelle den Verkehrsunfall. Ein Laster soll quer auf der Fahrbahn der A44 liegen und diese komplett versperren. Bestätigt wurde die Meldung fast zeitgleich durch die Polizei.

Ausgehend von zwei eingeklemmten Insassen wurden die Kräfte der Feuerwachen Flughafenstraße, Münsterstraße und Posener Straße sowie der städtische Rettungsdienst alarmiert. Vor Ort angekommen konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Die zwei männlichen Insassen wurden mit geringem technischem Aufwand befreit. Nach Einschätzung des vor Ort befindlichen Notarztes sind die beiden Männer nur leicht verletzt. Sie kamen vorsorglich zur weiteren Untersuchung in das Krankenhaus der Diakonie in Kaiserswerth.

Wie durch ein Wunder waren keine weiteren Autos in den Unfall verwickelt. Die Feuerwehr sicherte letztendlich in Zusammenarbeit mit der Polizei die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz sicher, da kleinste Mengen Dieselkraftstoff ausgelaufen waren.

Nach etwa 60 Minuten wurden die Maßnahmen zurückgefahren und die Einsatzstelle konnte der Polizei übergeben werden. Wie es zu dem Unfall kam, wird ermittelt. Ein privates Unternehmen wurde für die Bergung angefordert.

Wo seid ihr? Das sind Deutschlands vermisste Kinder!

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.