wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Autofahrer fährt Passanten mit Absicht an - steigt dann aus und verprügelt s ...

Autofahrer fährt Passanten mit Absicht an - steigt dann aus und verprügelt sie!

News Team
02.05.2017, 17:47 Uhr
Beitrag von News Team

Witten (ots) - Noch ist dieser Autofahrer nicht ermittelt, der am 30. April im Wittener Stadtteil Stockum zwei Fußgänger offenbar in voller Absicht angefahren und geschlagen hat. Was ist an diesem Sonntag auf dem Verbindungsweg zwischen den Straßen "Rosenthalring" und "Tiefendorf" passiert?

Gegen 16.15 Uhr waren dort zwei Männer (43/74) mit ihren Hunden unterwegs. Nach Auskunft der beiden Wittener näherte sich von hinten plötzlich ein schwarzer Opel Zafira mit Wittener Kennzeichen. Dessen Fahrer bremste zunächst stark ab, beschleunigte sofort wieder und fuhr gegen die Kniekehlen der Fußgänger, wodurch sie zu Boden stürzten.

Anschließend stieg der Fahrzeugführer aus dem Wagen, schlug auf die Männer ein und rannte dann zu dem Zafira zurück. Danach legte er den Rückwärtsgang ein und fuhr erneut gegen den 43-Jährigen, der dadurch wieder zu Boden fiel. Erst jetzt verließ der Opel-Fahrer die Örtlichkeit in Richtung "Rosenthalring".

Nach der Anzeigenerstattung begaben sich die beiden Wittener in ärztliche Behandlung. Die beiden Hunde wurden nicht verletzt.

Täterbeschreibung
Der Autofahrer ist ca. 40 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, hat eine muskulöse Figur und trägt eine Glatze.

Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234 / 909-5206 um Hinweise von Zeugen.

Eine ähnlicher Fall ereignete sich im 30 Minuten entfernten Schwelm


Schwelm (ots) - Am 01.05.2017, gegen 02:10 Uhr, befuhr ein mit zwei männlichen Personen besetzter heller Kleinwagen die Südstraße in Richtung Kirchplatz. Sie hupten und pöbelten zwei Fußgänger an, welche vor dem Fahrzeug die Fahrbahn überqueren wollten.

Im weiteren Verlauf stiegen die beiden Personen aus ihrem Fahrzeug aus. Der Fahrer begab sich zu einem der beiden Fußgänger, ein 26-jähriger Schwelmer, und schlug ihn mit einem Faustschlag nieder. Anschließend stieg der Angreifer mit seinem Beifahrer, der sich nicht an der Tat beteiligte, in ihr Fahrzeug ein und fuhren in Richtung der Straße Altmarkt davon. Der Geschädigte notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Er begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Weitere Ermittlungen dauern an.

Berliner zeigt Zivilcourage und wird selbst zum Opfer - Polizei sucht diese Täter!


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.