wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Wann sperrt man diese Berufsgangster in den Vorstandsetagen endlich ein?

22.07.2017, 12:09 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Was in unserem Land in Banken und Konzernen abgeht ist einfach nicht mehr zu ertragen. Unsere Politiker, die ja meist in den Aufsichtsräten sitzen schauen zu und lassen Großkriminelle schalten und walten, alles zum Schaden der Bürger. Wo bleibt die Entrüstung und die Strafanträge der Anleger die mit den riesigen Strafen ja um ihren Ertrag betrogen werden? Aber sind sie nicht auch mit Schuld an diesem Betrug? Wer immer zweistellige Zuwächse beim Ertrag fordert darf sich doch im Endergebnis nicht wundern wenn Diese Kriminellen das nur mit Betrug erreichen.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich wundere mich schon, wo sind den die ganzen Regierungsstreichler geblieben? Keinen Kommentar zu diesen Schweinereien? Ist ja auch schwer zu Argumentieren wenn selbst Frau Hendricks die Nähe der Politik zu den Konzernen bemängelt. Wie war daß mal mit den Kaufmännischen Werten in Deutschland? Heute hat nur noch eins Wert, Politiker unterstützen und schützen Kriminelle um sich die Posten für nach der Politik zu sichern. Was Zählt ist der Profit und das eigene Konto, da geht man über Leichen.
  • 27.07.2017, 12:43 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lieber Jürgen, diese Frage stelle ich mir schon sehr lange.
Einen Grund sehe ich darin das die Gerichte einfach zu wenig Personal haben oder, wie ich es schön öfter von Juristen gehört habe, es den Ermittlungsbehörden einfach zu aufwendig ist ,sich in sehr lange Ermittlungsarbeit zu stürzen.
Außerdem, wer sägt sich schon den Ast ab auf dem er sitzt?
Und noch etwas. Wenn Du auf den sich anbahnenden Skandal in der Auto-Industrie anspielst muß ich Dir sagen, daß dort auch nichts bis vielleicht sehr wenig passiert. Von verschiedenen Experten wird ja schon von einem Imageschaden gesprochen, den die Auto-Industrie erleiden wird. Den sehe ich aber nicht.
Denk mal an den Abgasskandal von VW, der sich mittlerweile ausgeweitet hat. Man sollte doch meinen das die Auto-Industrie Absatzeinbußen erleiden wird, ist aber nicht so. Die Deutschen kaufen munter weiter.
Und warum sollten die Anleger etwas ändern, solange sie selbst profitieren?
Und die Politiker? Du kennst doch die Argumente der Unternehmen vor denen die Politiker kuschen: Arbeitsplätze. Mit diesem Argument kannst Du fast alles vom Tisch wischen.
  • 22.07.2017, 21:11 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.