wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Der Spenden-Butler - ein Mann, ein Einrad und ein guter Zweck

Der Spenden-Butler - ein Mann, ein Einrad und ein guter Zweck

11.06.2015, 10:59 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Das ist doch mal eine tolle Aktion! Nach den verheerenden Erdbeben in Nepal im April/Mai 2015 kam dem 45-jährigen Onlinejournalisten Jörn Dreuw eine Idee: Mit dem elektrischen Einrad „Ninebot One“ will er quer durch Deutschland rollen, um Spenden für die Erdbebenopfer zu sammeln.

Und das Ganze macht Jörn in kompletter Butler-Montur. „Ich wollte schon ganz normal mit dem Fahrrad starten, dachte mir aber dann, das würde zu wenig auffallen“, erklärt der gebürtige Aachener in den MIttelbayrischen Nachrichten. „Außerdem habe ich einen Abschluss an der internationalen Butlerakademie in den Niederlanden. So bin ich auf die Idee gekommen“, berichtet Jörn weiter.

Von Regensburg aus macht er sich also auf den Weg und besucht deutschlandweit unterschiedlichste Städte - von Hamburg bis Berlin. Mit seiner Aktion will Jörn vor allem Aufmerksamkeit für die Katastrophe in die Medien zurückholen. „Das ist besonders jetzt wichtig, da in Nepal bald die Monsunzeit beginnt und noch immer Tausende Menschen kein Dach über dem Kopf haben“, so der Spenden-Butler.

Auf seiner Reise führt Jörn Tagebuch, und das auf seiner Webseite www.spenden-butler.de und auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube.

Schaut doch einfach mal vorbei:

www.spenden-butler.de

www.facebook.com/spendenbutler

www.twitter.com/spendenbutler

www.instagram.com/spenden_butler.de

Und im Übrigen finanziert Jörn das komplette Projekt selbst. Also Hut ab und gute Fahrt!

Anmerkung der Redaktion: Jörn Dreuw war 2001 Augenzeuge und Live-Berichterstatter zu den Terroranschlägen auf das World Trade Center. Jörns fesselnden Bericht könnt ihr hier auf FOCUS Online lesen. Vielleicht ist er gerade deshalb so engagiert und couragiert, wenn es um Katastrophen und Menschenschicksale geht.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.