wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fiese Masche: So bringen falsche Handwerker Senioren um viel Geld

Fiese Masche: So bringen falsche Handwerker Senioren um viel Geld

News Team
17.05.2016, 11:05 Uhr
Beitrag von News Team

Wenn zur warmen Jahreszeit ein vermeintlicher Handwerker die Hofauffahrt teeren oder das Dach reparieren möchte, sollten bei Ihnen alle Alarmglocken schrillen. In Brandenburg brachten laut "Focus Online" als Handwerker getarnte Betrüger vornehmlich ältere Leute um ihr Geld.

Allein im April gingen bei der Polizei neun Hinweise ein. Polizeisprecher Mario Heinemann sagte:

Meist waren Personen mit Lieferfahrzeugen mit englischem Kennzeichen unterwegs.

Bislang sind Fälle aus den Gemeinden Stahnsdorf, Teltow, Kleinmachnow und Schwielowsee bekannt. Auch in Potsdam wurden Vorfälle gemeldet.

Immer diesselbe Masche

Die Betrüger gehen immer nach demselben Schema vor. Sie bieten ihren vorwiegend älteren Opfern auf die Schnelle Dienstleistungen zu vermeintlich günstigen Preise an. Viele Hausbesitzer, die auf die Bertrüger hereinfielen, mussten am Ende für nicht fachgerecht ausgeführte Arbeiten tief in die Tasche greifen. Heiko Ebert, Chef der Dackdeckerinnung Potsdam, warnte:

Sind die vermeintlichen Handwerker erst einmal im Haus, ist das Unglück meist schon geschehen.

So würden beispielsweise als Beweis, dass das Dach reparaturbedürftig ist, extra mitgebrachte kaputte Ziegel vorgezeigt.

Dann schnellen die Reparaturkosten in die Höhe: Statt der mündlich vereinbarten 200 Euro werden dann schnell 5000 Euro gefordert.

Willigt der Hausbesitzer nicht ein, bleibt das Dach eben offen.

Opfer unter Druck gesetzt

Die Betrüger setzen ihre Opfer sogar so sehr unter Druck, dass sie notfalls mit ihnen zur Bank fahren, um das Geld zu beschaffen.

Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um Schwarzarbeit reisender englischer Handwerker handle. Obermeister Ebert appelliert an die Bürger, keine spontanen Dienstleistungen anzunehmen.

Seriöse Betriebe machen keine Haustürgeschäfte.

So rührend kümmert sich Tierschützerin Hope um verwaiste Wildtiere wie dieses Eichhörnchen-Baby

Initialize ads

31 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist beschämend was da so abläuft. Durch eine Vielfalt von Anzeigen in örtlichen Zeitungen nach dem Motto: Wir führen alle handwerklichen Tätigkeiten aus, schnell und günstig... Vorsicht, es sind oftmals keine Fachleute, Abzocker. Es ist überall ein handwerkliches Register in allen Orten gegeben, die kommen auch bei Reparaturen.
  • 17.05.2016, 18:21 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
M.M.: Dümmer wohl nicht alle. Einige aber schon. Sonst würde der Enkeltrick nicht immer wieder funktionieren. Oder wie willst du den und das Phänomen das er immer wieder fuktioniert begründen? Aber wir schaffen es nicht mehr alleine alles selber zu machen. Da bleibt für mich trotzdem immer noch der Rest der Familie, Nachbarn oder Freunde. Es gibt doch alles für das Dach auf dem Baumarkt. Und die Einfahrt teeren? Wenn es sein muß bekommst du den schwarzen Matsch auch vorbeigebracht. Es sei denn du hast schon vergessen wie ein Telefon funktioniert. Ich denke mal das dir dann in dem Zustand das Aussehen der Einfahrt eh egal ist. Frühs siehst du sie und denkst da müßte man ja mal was machen und Mittag hast du schon vergessen das du was machen wolltest. Am nächsten Tag dann das selbe Spiel von vorne und irgend wann hat es sich dann von selbst erledigt.
  • 17.05.2016, 17:43 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich verstehe nicht, dass es angeblich immer alte Menschen sind. Wir werden doch mit zunehmendem Alter nicht dümmer.
  • 17.05.2016, 17:04 Uhr
  • 0
Ich weiss nicht, ich sehe das nicht so absolut wie du. Wir sind jetzt 60 - also ich bin das, knapp drüber - und noch geistig rege. Aber lass uns mal 15 Jahre älter sein ... weiß man was da ist???
  • 17.05.2016, 17:36 Uhr
  • 1
Man weis nie wie wir in 5 oder 15 Jahren sein werden, sollte ich noch so lange leben, man hat aber auch Nachfolger, die den Eltern oder Großeltern behilflich sein könnten. Weis es nicht, kann nur sagen wie ich war,
  • 17.05.2016, 17:41 Uhr
  • 1
Ich bin einige Jahre älter, lasse mich nach wie vor nicht übers Ohr hauen oder verdummen.
  • 17.05.2016, 21:02 Uhr
  • 0
Schön wenn man das von sich sagen kann. Ist keine Selbstverständlichkeit. Ich habe im Pflegeheim Leute erlebt die mit 60 nicht mal mehr ihren Namen wussten
  • 18.05.2016, 13:50 Uhr
  • 0
Das ist natürlich etwas Anderes, wenn Menschen krank sind.
Die werden ganz sicher nicht von Handwerkern ausgenutzt, höchstens vom Pflegepersonal, was ich hier nicht hoffe oder unterstelle.
  • 18.05.2016, 14:24 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese " Handwerker " sind oft auch solche Betrüger, die alte Menschen mit der Masche : " Ich benötige das Geld sehr dringend " in die Enge treiben und Mitleid erheischen. Wenn die netten Kommentatoren(innen) hier auf dieser Seite erst einmal die Altersgrenze von 80 erreichen, werden sie selber merken, wie leicht es ist, alte Menschen "über den Löffel zu balbieren". Zudem stammen wir noch aus einer Zeit in der man seine Mitmenschen nicht mit einer solchen Unverfrorenheit anlog und betrog. Lüge war in unserer Zeit eine Sünde. und wer dabei erwischt wurde, hatte sein gesellschaftliches Ansehen verloren.
  • 17.05.2016, 16:54 Uhr
  • 1
@Gisela, nicht gegen Menschen die über 80 Jahre sind, die haben alles nur keine leichten Zeiten in ihrer Jugend gehabt, dafür aber Nachkommen, für die sehr viel getan haben, wäre nicht an der Zeit dass Diese sich um die Oma kümmern?
Nicht nur Oma´s finanzielle Hilfe in Anspruch nehmen, sondern mit Tat der Oma zur Seite stehen?
  • 17.05.2016, 17:47 Uhr
  • 1
Sehr richtig, nur in dieser Altersgruppe und der meiner Eltern, gibt und gab es sehr viele alleinstehende Frauen, die keinen Lebenspartner gefunden und somit auch keine Kinder haben, da die meisten Männer im Krieg oder in der Gefangenschaft umgekommen sind. Erst die Generation meiner Kinder, die beide auch schon über 50 J. sind, konnte wieder " normale Verhältnisse " vorfinden.
  • 18.05.2016, 12:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es tut mir herzlich leid, aber wer sich als reifer Mensch auf so etwas einläßt ist an Dummheit nicht mehr zu überbieten....
  • 17.05.2016, 16:47 Uhr
  • 5
Sehe ich auch so, DUMMHEIT gehört bestraft.
  • 17.05.2016, 16:58 Uhr
  • 3
  • 17.05.2016, 16:58 Uhr
  • 1
Wenn man sich einen AUSWEIS selber bastelt und mit einem Fantasie-Stempel versieht, dann einen sauberen Arbeitsanzug anzieht und behauptet, man sei vom Wasserwerk, dann lassen dich 85% aller Senioren in ihre Wohnung.

Die wollen dann prüfen, ob der Wasserhahn topft und stellen ggf. Bescheinigungen aus, für die Prüfung.
  • 17.05.2016, 17:02 Uhr
  • 2
ich nicht... wir haben uns in der Familie angewöhnt übers Handy zu läuten, das heist, ich weis genau wer kommt, bei allen anderen bleibt die Türe zu, außer dem Postboote und da sehe ich das Auto...
  • 17.05.2016, 17:02 Uhr
  • 0
ja.... dann gehörst du zu den 15% Ungläubigen.
  • 17.05.2016, 17:03 Uhr
  • 1
macht nichts.. da bin ich gerne ungläubig...
  • 17.05.2016, 17:04 Uhr
  • 0
gut so . . . die anderen haben die Bescheinigung, daß der Wasserhahn nicht tropft und das System ( ggf. auch Wasseruhr ) dicht ist. Kosten: 10 Euro

Sowas kann man als Ganove in einem kleinen Ort nur 1 Tag machen, denn das spricht sich rum.

Das macht aber nichts, man macht es 10 mal hat 100 Euro und zieht mal 50 km weiter.
  • 17.05.2016, 17:10 Uhr
  • 1
das geht bei mir alles auf Voranmeldung und dann schaue ich immer noch wer es ist... also glaube mir, ich liebe zwar keine Festung aber ich bin sehr vorsichtig....
  • 17.05.2016, 17:11 Uhr
  • 0
Entschuldige Rika , wenn ich mich einmische . Heisst dass jetzt ,dass alle deutschen Handwerker in unseren Dörfern
und Kleinstädten ehrlich sind. ?
Ich habe da ganz andere Erfahrungen gemacht !
Meine polnischen Schwarza..........haben super gute und
preiswerte Arbeit abgeliefert,während ich noch heute mit
einer deutschen Fachfirma prozessiere . Geld ade. !
  • 17.05.2016, 17:14 Uhr
  • 1
Nein, das heist es nicht, aber bevor ich etwas reparieren lasse, lasse ich mir erstmal eine Kostenvoranschlag machen
bzw. achtet da mein Sohn schon darauf und alles das vielleicht zusätzlich anfällt, muß erstmal schriftlich vereinbart werden, nur so kann man einigermaßen sicher sein, dass man nicht übers Ohre gehauen wird und selbst da hat man noch keine Garantie... nur auf Billiganbieter würde ich mich nie einlassen.. ganz gleich welcher Nationalität, auch keine Deutsche..
  • 17.05.2016, 17:27 Uhr
  • 0
richtig Rita , von ALLEN Handwerkern war ja auch nicht die Rede, sondern von denen, die hier eine MASCHE abziehen und unangemeldet kommen ...... ohne vorige ANFRAGE .
  • 17.05.2016, 17:36 Uhr
  • 1
Rainer, habe ich schon geschrieben, die kommen mir nicht in meine Wohnung....
  • 17.05.2016, 17:38 Uhr
  • 1
ich weiß, keine Sorge , ich komme nicht vorbei . . .
  • 17.05.2016, 17:48 Uhr
  • 1
ach Rainer das ist kein Problem... Flaschenpost und ich weis Bescheid
  • 17.05.2016, 17:49 Uhr
  • 0
Es gab mal eine Sendung: Nepper, Schlepper, Bauernfänger - - - die hat man abgesetzt, weil viele GANOVEN das als Lehrfilme angesehen haben.

Der Ursprungs-Sinn die Bevölkerung zu warnen, schlug fehl. Die Statistik zeigte, daß die Straftaten anstiegen, danach.
  • 17.05.2016, 17:52 Uhr
  • 1
ja, ich kenne diese Sendung...
  • 17.05.2016, 17:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist ja bezeichnend, dass es vorwiegend Senioren sind
  • 17.05.2016, 16:25 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die Musik beruhigt mich
  • 17.05.2016, 16:24 Uhr
  • 1
  • 17.05.2016, 16:51 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.