wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Rückruf! Bei diesen Ford-Modellen kann es schlagartig stockdunkel werden

Rückruf! Bei diesen Ford-Modellen kann es schlagartig stockdunkel werden

News Team
18.07.2016, 17:36 Uhr
Beitrag von News Team

Ford holt etwa 20.000 Wagen in die Werkstätten. Der Grund: Wegen eines Softwarefehlers können während der Fahrt unvermittelt die Scheinwerfer ausfallen.,

Es geht um diese Modelle mit LED-Kurvenlicht:

+ Ford Galaxy (6. Oktober 2014 bis 8. Februar 2016)



+ Ford S-Max (6. Oktober 2014 bis 8. Februar 2016)

+ Ford Mondeo (3. Mai 2014 bis 22. Dezember 2015)

+ Ford Edge (9. Dezember 2015 bis 10. März 2016)


„Falls diese Situation eintritt, muss die Zündung des Fahrzeugs aus- und wieder eingeschaltet werden, um die Scheinwerfer erneut zu aktivieren”, erklärt Ford durch einen Sprecher in der Fachzeitschrift kfz-betrieb.

In den Werkstätten wird eine neue Software geladen und das Steuergerät aktualisiert. Geschätzte Dauer: eine Stunde.

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"...Falls diese Situation eintritt, muss die Zündung des Fahrzeugs aus- und wieder eingeschaltet werden, um die Scheinwerfer erneut zu aktivieren”, erklärt Ford durch einen Sprecher in der Fachzeitschrift kfz-betrieb."


Aijeijei...auch während der Fahrt?


Guckst du! So was gibt's:
http://www.ksta.de/region/rhein-erft...e--24364654
  • 19.07.2016, 07:52 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer kauft denn schon Ford ....mit dem Ford fährst Du fort und mit der Bahn kommst Du wieder.
  • 18.07.2016, 23:48 Uhr
  • 2
.....ich fahre einen FORD FOCUS und bin zufrieden!
  • 19.07.2016, 06:21 Uhr
  • 2
Ich würde nach den Erfahrungen einiger meiner Bekannten, keinen Geschenkt nehmen...aber das ist nur meine perönliche Meinung.
  • 19.07.2016, 06:26 Uhr
  • 0
....HAN SI, nun jeder wie er es möchte!
  • 19.07.2016, 06:29 Uhr
  • 0
Wegen meines längeren Weges zur Arbeit habe ich Jahre lang Escort gefahren, so wie Manfred oben beschrieben hat, gut gepflegte Rentnerautos mit wenig Kilometern. Es waren zuverlässige Autos, ohne allzuviel SchnickSchnack.
Haben mich immer noch bis nach hause gebracht und günstig waren / sind sie auch.
  • 19.07.2016, 07:07 Uhr
  • 2
Stimmt Jürgen!
  • 19.07.2016, 07:14 Uhr
  • 0
Dieser negative FORD-Spruch stammt, so viel ich weiß, aus den 60er Jahren. Damals sind wohl schon im Verkaufsraum die Innenspiegel abgefallen und hin und wieder hatte man vergessen, Glühbirnen einzusetzen. Die Zeiten sind lange vorbei und die neuen Modelle haben auch keine Rostprobleme mehr. Schon in den 70ern wurden "Taunus" und "Granada" gerne von Gastarbeitern gefahren. Aufgrund der Robustheit und Zuverlässigkeit der preiswerten Fahrzeuge haben gerade die auf FORD zurückgegriffen, weil man damit pannenfrei in die eigentliche Heimat (und wieder zurück) reisen konnte. Die allerersten Golf sind wohl manchmal schon vor dem ersten TÜV weggerostet. FORD ist von der Wahrnehmung her heute sicherlich etwa da, wo einst OPEL war bzw. man liegt gleich auf, weil OPEL inzwischen wieder an Zuspruch gewonnen hat. Nur in Deutschland sind VW-Fahrzeuge die meist gekauften Autos. In England und auch anderswo in Europa (von Frankreich mal abgesehen) spielen verkaufszahlenmäßig "Fiesta" und "Focus" die erste Geige. Wenn ein gebrauchter VW Golf 3500 bis 4000 EUR teurer ist als ein Focus und der Focus mit einem beispielhaften Fahrwerk glänzt, dazu noch weitestgehend robust ist, kann man auf etwas hochwertigere Materialien im Innenraum des Golf (noch beim Golf III sah das innen billig und primitiv aus, heute dagegen wie in der Oberklasse) sicherlich verzichten, um nicht Tausende von EURO mehr zu bezahlen. Ein 1er BMW mit dem Innenraum von der Größe eines VW Polo muss es bei noch höherem Preis wohl auch nicht unbedingt sein. In den EURO NCAP-Crashtests schneidet FORD seit einigen Jahren vorbildlich ab.
  • 19.07.2016, 08:00 Uhr
  • 2
....und es war das erste Auto! Schon Adam und Eva vögelten in einem FOR(T)D....
  • 19.07.2016, 09:44 Uhr
  • 0
  • 19.07.2016, 13:28 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.