wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Dieser Tee gilt als gesund - enthält aber laut ÖKO-TEST hochgiftige Stoffe

Dieser Tee gilt als gesund - enthält aber laut ÖKO-TEST hochgiftige Stoffe

News Team
29.07.2016, 08:26 Uhr
Beitrag von News Team

Rooibostee gilt als lecker und gesund. Das ist er jedoch nicht unbedingt, wie eine aktuelle Untersuchung von ÖKO-TEST zeigt. Denn viele Tees sind erheblich mit giftigen Pflanzenstoffen belastet. Gut zwei Drittel der von ÖKO-TEST untersuchten Tees schießen deutlich über den Zielwert des Bundesinstituts für Risikobewertung hinaus. Einziger Lichtblick sind drei Bio-Tees.

Das südafrikanische Nationalgetränk Rotbuschtee schmeckt mild und enthält kein Koffein. Deshalb wird er oft am Abend oder von Familien mit Kindern getrunken. Leider sind die Tees erheblich mit Pyrrolizidinalkaloiden (PA) belastet, wie ein neuer Test in der August-Ausgabe des ÖKO-TEST-Magazins zeigt. Pflanzen bilden diese Stoffe zum Schutz vor Fraßfeinden. Doch bestimmte PA gelten – bereits in sehr kleinen Mengen – als leberschädigend und krebserregend. Mittlerweile ist bekannt, dass sie nicht aus den Teepflanzen selbst stammen, sondern durch mitgeerntete PA-haltige Unkräuter eingetragen werden. Das lässt sich nur verhindern, indem die unerwünschten Pflanzen von Anfang an beseitigt werden. Dafür sind aber Schulungen der Arbeiter unerlässlich.

Dass diese Strategie derzeit nicht funktioniert, zeigen die Testergebnisse von ÖKO-TEST: 19 der insgesamt 22 untersuchten Rooibos-Tees haben einen erhöhten Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden und überschreiten den Zielwert, den das Bundesinstitut für Risikobewertung festgelegt hat, um das bis zu 35-Fache. Lediglich drei Bio-Tees sind empfehlenswert, weil sie nur Spuren von PA aufweisen. Damit zeigen sie, dass es durchaus möglich ist, Rotbuschtee mit geringerer Pflanzengiftbelastung herzustellen.

Getestet wurden unter anderem auch große Marken wie Meßmer, Teekanne oder Edeka.

Das ÖKO-TEST-Magazin August 2016 gibt es seit dem 28. Juli 2016 im Zeitschriftenhandel.

Bis dass der Tod sie scheidet – Hundenarr geht auf letzte große Reise mit seinem Liebling

Initialize ads

28 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich schließe mich karlheinz rieder an!!! Was können wir wirklich noch unbedenklich essen oder trinken, denn selbst was wir in unserem eigenen boden anbauen würden, wo sind noch gesunde anbaugebiete mit gesunder erde unversäucht und rein!? Ich bitte beginnt danach zu suchen liebe biologen und wissenschaftler und teilt uns diese ergebnisse bald mit zumindest auf unser land erst mal bezogen und unsere eu partnerländer!?!?!? Ich warte.... nur noch horrornachrichten egal wohin man schaut. Sagt mir bescheid wenn ich meinen "bunker" wagen kann wieder zu verlassen und meine "maske" abnehmen kann und bitte bitte sagt mir was ich unseren kindern bedenkenlos auf ihre fragen antworten kann!? !? SIE HABEN INZWISCHEN NUR NOCH ANGST, ANGST und nochmals Angst!!!! Soooo darf es nicht weiter gehen!!!!!!
  • 31.07.2016, 18:11 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was kommt denn noch so giftiges, is5t die Lust noch rein !!!
  • 31.07.2016, 17:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist doch scheiß egal. Monsanto, Bayer. oder Nestle und Co. vergiften uns dich früher oder später. Hier in diesem Forum eher früher. Es geht doch nur Un die Gewinnspanne und den Profit. Hauptsache die Aktionäre sind glücklich. Nur die können ihr Geld auch nicht fressen und zum Selbstanbau von von eigenem Biolebensmittel sind sie zu faul und zu blöde. Sie können sich nur Uhr scheiß Leben mit ihrem Geld erkaufen. Morgen Gott das verhindern. Aber leider glaube ich nicht dran. Schade, ich werde ex mir so wünschen.
  • 30.07.2016, 04:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vielleicht sollte man mal hier reinstellen was man noch essen darf!! Da wäre man bestimmt schneller fertig mit lesen!
  • 30.07.2016, 03:31 Uhr
  • 1
essen und trinken mein ich natürlich
  • 30.07.2016, 03:36 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schrecklich immer dieses "Bangemachen" man darf nur nicht die Billigprodukte kaufen und muß die Rückseiten der Verpackungen lesen!
  • 29.07.2016, 19:40 Uhr
  • 0
Meßmertee, Teekanne usw. sind aber keine Billigprodukte! Und auf der Rückseite steht bestimmt nichts über diese Rückstände!
  • 30.07.2016, 03:30 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...man , gerade die Mitteilung erhalten, daß ich unbedingt UNIZINK 50 haben muß - renne gleich los und hole mir eine Doppelzentner
  • 29.07.2016, 18:07 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...erst ist es das Fleisch, dann das Wasser und nun noch in dieser Woche der Tee. Hier jagt eine Kuh die andere Kuh durch`s Dorf. Ich bin ja gespannt, was in der nächsten Woche an altbekannten Sachen durch`s Dorf getrieben wird?
  • 29.07.2016, 17:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn dem so ist wie der Michael Rainer so schreibt, dann hat sich von 2009 bis heute nichts getan an Rooibos Tee Front. Alle Tees sind vermutlich noch am Markt! Das berührt mich nicht ich bin kein Kaufteetrinker ich trinke fast nur Hazienda Eigenmarke. Das sind Pflanzen die in meinem eigenen Verwildertem Grundstück wachsen. Da nehme ich die Brennessel und die Birke als Grundstock und trockne dazu: Pfefferminze, Zitronenmelisse, Spitzwegerich und Breitwegerich, Brombeer und Erdbeerblaetter, jetz beginnt die Ernte der Goldrutenblaetter, die Indianernessel und Wasserdost sind auch dabei. Das alles wird in meinem Trockengestell getrocknet dann vom Stengel gezupft mit einer Mühle zermalen , zwei Esslöffel in die Teekanne heißes Wasser drauf und fertig.Ein wohlschmeckender Kräuter Tee. Damit werde ichj 200 Jahre alt und wenm nicht, geschmeckt hats aber und ich war beschäftigt.
  • 29.07.2016, 16:05 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich zitiere:

"Mitte Oktober 2009 veröffentlichte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit die Ergebnisse der Lebensmittelüberwachung 2008, in der gezielt Rooibos-Tee überprüft wurde, da er immer wieder durch hohe Pflanzenschutzmittel-Rückstände aufgefallen war. Dabei zeigte sich, dass 75 bis 90 Prozent der Proben von Rooibos-Tee Rückstände enthielten, die teilweise über den Grenzwerten lagen". (Quelle:Verbraucherservice Bayern).
Und heute schreiben wir Juli 2016!!! Ganz, gaaaaaanz aktuell dieses Thema,

Hab i Recht? Nacha kriag i a Mass! Aba Hopfentee, bittschee!
  • 29.07.2016, 13:40 Uhr
  • 0
Ich trinke für mein Leben gerne verschiedene Sorten von Rooibos-Tees und versuche mich gesund zu ernähren. Bei solchen Meldungen sage ich mir aber immer: An irgendwas muss man eh' mal sterben, auch die Ökofreaks.
  • 29.07.2016, 23:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ist mir lange bekannt , deswegen beziehe ich meinen Tee schon seit etlichen Jahren von der Teekampagne Berlin , denn dieser ist 100% Schadstofffrei und hat immer wieder im Öko Test mit sehr gut abgeschnitten .
  • 29.07.2016, 13:14 Uhr
  • 0
Hallo Monika, ich kaufe meinen Tee auch bei der Teekampagne, zumindest den Grüntee. Aber kann man denn da auch Roibos kaufen? Ich glaube nicht. Wäre toll, denn dann wüßt ich, wo ich ihn zukünftig beziehe.?
  • 29.07.2016, 16:08 Uhr
  • 0
Hallo Annegret , ja das ist richtig , dort gibt es keinen Roibos Tee , ich trinke nur den Grüntee und den Darjeeling First Flush oder de Selected . Roibos ist absolut nicht meine Geschmacksrichtung . Ich denke aber , dass du diesen bei Alnatura bekommst , bei EDEKA kannst ihn auch lose kaufen..
ein schönes Wochenende wünsche ich Dir .... Ich fahre Morgen in Urlaub nach Italien . Bis später vielleicht ... ciao Monika
  • 30.07.2016, 16:47 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.