wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Krebs-Gefahr durch Schimmelpilz-Gift! Norma ruft dieses Produkt zurück

News Team
04.08.2016, 09:49 Uhr
Beitrag von News Team

Norma nimmt Sultaninen aus dem Sortiment, die regional in Filialen verkauft wurden. Das berichtet das stets gut informierte Verbraucherportal "Cleankids". Die Trockenfrüchte in der 250-Gramm-Packung werden auch über andere Läden und Online-Händler verkauft. Falls Sie ein solches Produkt erworben haben, können Sie in den Kommentaren Angaben dazu machen.

Nach Informationen von "Cleankids" ruft die Heinrich Brüning GmbH dieses Produkt zurück:

"Ardilla Sultaninen"

Charge: 450020329-14-1025

Mindesthaltbarkeitsdatum 12.10.2016

Bei einer amtlichen Untersuchung wurde ein erhöhter Gehalt des Schimmelpilz-Gifts Ochratoxin A nachgewiesen.

Das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stellte zu dem Schimmelpilz fest:

Ochratoxin A wirkt nieren- und leberschädigend.
Ochratoxin A wird als krebserzeugend und erbgutschädigend eingestuft.
Außerdem ist es ein Nervengift, wirkt fruchtschädigend und greift das Immunsystem an.
Fan werden Rückruf

Die Internationale Agentur für Krebsforschung (International Agency for the Research in Cancer, IARC) stufte Ochratoxin A als möglicherweise krebserzeugend für den Menschen ein. Für mindestens eine Tierart (Mäuse und Ratten) erwies es sich als Ursache für die Entstehung von Krebs.

Am meisten Ochratoxin A nimmt ein durchschnittlicher Verbraucher durch den Verzehr von Getreide und Getreideprodukten, Wein, Bier, Traubensaft, Kaffeegetränke, Kakao und Kakaoprodukte (Schokolade) zu sich. Weitere pflanzliche Quellen sind z. B. Gewürze, Feigen, Ölsaaten, Nüsse, Süßholzwurzelextrakte und Hülsenfrüchte.

Seit März 2002 sind in der Europäischen Union Höchstmengen für Ochratoxin A festgelegt.

Geheimwaffe gegen Zecken - So vertreiben Sie die Blutsauger ohne Chemie

Initialize ads
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.