wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Polizisten kamen, weil jemand nachts Trompete spielte - doch dann fanden sie ...

Polizisten kamen, weil jemand nachts Trompete spielte - doch dann fanden sie eine Leiche

News Team
09.08.2016, 17:20 Uhr
Beitrag von News Team

Ein bizarrer Einsatz erwartete diese Polizisten in Mecklenburg-Vorpommern. Anwohner hatten sie gerufen, weil ein Mann in einer ehemaligen Landgaststätte nachts Trompete. Doch als sie das Haus betraten fanden sie eine Leiche.

Wie die Schweriner Volkszeitung berichtet, wurde die Polizei am Dienstagmorgen gegen sieben Uhr von Nachbarnaus Alt Rehse wegen ruhestörenden Lärms gerufen. Anscheinend hatte der 51-jährige Besitzer und Bewohner einer ehemaligen Landgaststätte laut auf der Trompete gespielt und seine Musikanlage voll aufgedreht. Das war anscheinend schon öfter vorgekommen.

Als die Beamten die ehemalige Landgaststätte betraten, um ihn zu befragen, entdeckten sie in dem Haus eine menschliche Leiche, die sich anscheinend schon länger im Haus befunden haben muss. Eine Polizeisprecherin erklärte:

Derzeit sind aus ermittlungstaktischen Gründen weder Angaben zum Geschlecht, zum Zustand oder zur Identität des Leichnams möglich. Die Todesursache ist ungeklärt.

Der 51-jährige Trompeten-Spieler wurde vorläufig festgenommen. Die Spurensicherung der Polizei im Haus und auf dem Grundstück, das an den Dorfteich grenzt, dauerte bis zum späten Nachmittag. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet.

Ein Sprecher der Gemeinte gab zur auskunft, dass der Mann allein gelebt habe. Ab und zu habe ihn eine Frau besucht.

Im Internet verbreitete der 51-Jährige teils diffuse Äußerungen über das gescheiterte alternative Wohnkonzept „Tollense-Lebenspark“.

Wo seid ihr? Das sind Deutschlands vermisste Kinder

Initialize ads

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.