wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kroketten explodieren und verletzen Köche: Supermarkt startet Rückruf

Kroketten explodieren und verletzen Köche: Supermarkt startet Rückruf

News Team
03.09.2016, 16:22 Uhr
Beitrag von News Team

Dieses Produkt ist explosiv! In mehren Küchen sind zuletzt Fleischkroketten der niederländischen Supermarktkette Albert Heijm beim Erhitzen in der Pfanne in die Luft geflogen, was zu Verbrennungen führte. Da Deutsche in Grenznähe oder im Urlaub bei dem großen Lebensmittelhändler einkaufen, wird dieser Rückruf auch in Deutschland verbreitet.

Betroffen sind diese Fleischkroketten der Hausmarke:

• AH Basic beef croquettes
• AH rundvlees kroketten voordeelverpakking
• AH rundvleeskroketten
• AH draadjesvleeskroketten
• AH kalfskroketten
• AH kipsatékroketten
• AH goulashkroketten

Mindesthaltbarkeitsdatum: 19. Juni 2017 bis 16. Oktober 2017

Alle anderen Kroketten der Hausmarke können bedenkenlos verzehrt werden.


Der Hersteller informiert: Bei der Zubereitung besteht die geringe Wahrscheinlichkeit, dass die Krokette platzt. Das kann zu gefährlichen Situationen führen. Die Verbraucher werden daher aufgefordert die betroffenen Produkte nicht zu zubereiten oder zu essen.

Die Kunden erhalten in den Filialen den Kaufpreis zurück, wenn sie die Fleischkroketten zurückbringen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.