wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Führerschein und TÜV werden teuer - alte Fahrerlaubnisse verfallen

Führerschein und TÜV werden teuer - alte Fahrerlaubnisse verfallen

News Team
01.01.2017, 13:20 Uhr
Beitrag von News Team

Wegen einer EU-Verordnung müssen alle Führerscheine in der EU ein Ablaufdatum haben. Das bedeutet, dass auch deutsche Führerscheine mit dem Vermerk "Gültigkeit unbefristet" auf eigene Kosten ersetzt werden müssen.

Hier erfahren Sie, bis zu welchem Datum Sie ihren "Lappen" umtauschen müssen.

Viele Führerscheine müssen umgetauscht werden. Bei Neuausstellungen für Fahranfänger langt der Bund künftig außerdem stärker hin. So zahlen Fahrschüler für die theoretische Prüfung demnächst 22,49 Euro statt bisher 20,83. Die praktische Prüfungsfahrt für einen Pkw-Führerschein kostet 91,75 Euro statt bisher 84,97 Euro. Für Motorräder steigt die Gebühr von 112,81 Euro auf 121,38 Euro. Das geht aus einer Verordnung des Bundesverkehrsministeriums hervor, wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtete.

Auch TÜV und Dekra verlangen künftig mehr für Hauptuntersuchungen, wenn der Bundesrat formal noch zustimmt. Die Hauptuntersuchung soll für Pkw künftig je nach Bundesland zwischen 29,40 Euro und 46,10 Euro kosten, worauf dann noch 19 Prozent Mehrwertsteuer kommen. Bisher liegt diese Spanne zwischen 27,80 und 43,50 Euro netto.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.