wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Rückruf wegen Glykol! Dieser ALDI-Wein kann zu Vergiftungen führen

Rückruf wegen Glykol! Dieser ALDI-Wein kann zu Vergiftungen führen

News Team
18.10.2016, 11:18 Uhr
Beitrag von News Team

Im Zuge interner Qualitätskontrollen wurden bei einzelnen Proben des Artikels Primitivo Salento IGT, 2015, 0,75 l, Verunreinigungen von Ethylenglycol festgestellt. Die betroffenen Produkte waren in den Filialen der ALDI SUISSE AG erhältlich.

Der Lieferant, Provinco Italia S.p.A., 38068 Rovereto, Italia, veranlasst aus diesem
Grund einen vorsorglichen Rückruf des Produktes.

Der Wein darf nicht weiter konsumiert werden.

Das Produkt kann von den Konsumenten in allen ALDI SUISSE-Filialen zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen Kunden selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Für Rückfragen wurde vom Lieferanten Provinco Italia S.p.A. folgende Hotline eingerichtet: 0848 000 261 (Erreichbarkeit: Montag bis Sonntag von 08:00 bis 20:00 Uhr)

Glykol kann das Nervensystem schädigen

Die Giftwirkung von Glykol ähnelt der einer Vergiftung durch Methanol, also gepanschten Alkohol. Wegen des süßen Geschmacks von wasserverdünnten Frostschutzmitteln sind Vergiftungen durch Ethylenglycol nicht ungewöhnlich.

Endlich weiße Zähne: Dies fünf Hausmittel bringen ein strahlendes Lächeln

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.