wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nach Schießerei in  Innenstadt - Großeinsatz in NRW

Nach Schießerei in Innenstadt - Großeinsatz in NRW

News Team
07.11.2016, 10:03 Uhr
Beitrag von News Team

Essen (ots) - Stadtgebiet: Nach den Schussabgaben am Samstagabend (5.November) im Bereich der Marktstraße / Goebenstraße nahm die Polizei zwei mutmaßliche Täter fest.

Am späten Abend des 5. Novembers 2016 standen die Telefone auf der Einsatzleitstelle der Oberhausener Polizei plötzlich nicht mehr still. Die Anrufer schilderten verschiedenste Wahrnehmungen. Von einem Verkehrsunfall war genauso die Rede, wie von einem lauten Streit, von Knallgeräuschen und sogar von einer Schussabgabe. Alles solle sich auf der Marktstraße in Höhe der Goebenstraße zugetragen haben. Daher entsandte die Leitstelle umgehend alle verfügbaren Einsatzkräfte zum Tatort. Die Polizeibeamten trafen dort auf zwei beschädigte Pkw. Ein VW Golf stand verlassen von sämtlichen Insassen und stark beschädigt mitten auf der Fahrbahn. Ein Audi stand, ebenfalls mit frischen Unfallbeschädigungen, wenige Meter weiter in einer Parkbucht. Auch hier hatten sich die Insassen bereits entfernt. Zudem befand sich vor Ort ein nach jetzigen Ermittlungen vollkommen unbeteiligter 29jähriger Oberhausener, der durch einen Streifschuss leichte Verletzungen erlitten hatte.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann daher davon ausgegangen werden, dass es an der Örtlichkeit zu einem Verkehrsunfall und zu Schussabgaben kam. Die Hintergründe sind derzeit unklar. Nach den Tatbeteiligten wird gefahndet. Die Kriminalpolizei Essen hat zuständigkeitshalber die Ermittlungen übernommen, geht derzeit sämtlichen Hinweisen nach und wird nachberichten.

Die Ermittlungen hat zuständigkeitshalber das Polizeipräsidium Essen übernommen. Eine Mordkommission ist eingerichtet.

Ein Spezialeinsatzkommando konnte bereits am Vormittag in der Stöckmannstraße und der Blumenthalstraße zwei Tatverdächtige (35, 26) festnehmen. Ein dritter, gegen Mittag zunächst in der Marktstraße Festgenommener (36), hat mittlerweile den Status eines Zeugen und wird nach seiner Vernehmung entlassen.

Die Klärung der Hintergründe und die jeweiligen Tatbeteiligungen der beiden 35 und 26 Jahre alten Männer sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Pogostock-Weltrekord: Unglaublich, was diesem Mann mit einem einfach Spielgerät gelingt

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.