wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Alter Frau (97) droht nach halbem Jahrhundert Rauswurf aus der Wohnung

Alter Frau (97) droht nach halbem Jahrhundert Rauswurf aus der Wohnung

News Team
09.11.2016, 10:22 Uhr
Beitrag von News Team

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden: Die alte Dame und ihr temperamentvoller Pfleger müssen die Wohnung vorerst nicht räumen.
Die pflegebedürftige Frau unterliegt "schwerwiegenden persönliche Härtegründe" heißt es seitens des BGH's. Damit ist klar, dass die soziale Komponente bei diesem Fall nicht in den Hintergrund rücken darf.
Ein Gutachten soll jetzt entscheiden, ob die Dame überhaupt gesundheitlich in der Lage wäre, einen Umzug zu überleben.
Ist ihr Zustand kritisch, hat Sie gute Chancen auf einen neuen Prozess vor dem
Körperliche Unversehrheit geht vor den Schutz des Eigentums.

ZUM HINTERGRUND

Seit mehr als einem halben Jahrhundert lebt die heute 97-Jährige schon in ihrer Wohnung im Münchner Stadtteil Schwabing. Damit soll allerdings sehr bald Schluss sein, schreibt die "Abendzeitung".

Die inzwischen bettlägerige und demente Dame ist auf eine Rundumversorgung angewiesen. Ein Pfleger kümmert sich um die Frau. Er hat sich aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustandes eine Wohnung auf der gleichen Etage des Hauses angemietet hat.

Der Betreuer der Dame ist, wie es scheint, nicht ganz unbeteiligt an der radikalen Entscheidung der Vermieterin. Er soll die Vermieterin nach Medienberichten über mehrere Jahre mehrfach wüst beschimpft haben, so dass sie nun den lästigen Mieter und somit auch die ältere Dame endgültig aus ihrem Mietobjekt loswerden möchte.

Das Landgericht München hat die Räumung der Wohnung angeordnet. Nun liegt es in den Händen der Richter am Bundesgerichtshof (BGH), ob die Frau wirklich aus ihrer vertrauten Umgebung flüchten muss.

Altes Ehepaar weint so laut, dass der Nachbar aus Angst die Polizei rief

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.