wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Noroviren-Alarm! Lasst die Finger von diesem Obst aus der Tiefkühlung

Noroviren-Alarm! Lasst die Finger von diesem Obst aus der Tiefkühlung

News Team
10.05.2017, 11:46 Uhr
Beitrag von News Team

Wer sich gerne mal Obst aus der Tiefkühltheke kauft, sollte besser vorsichtig sein. Eine Beerensorte aus Polen ist nämlich teilweise mit dem Norovirus belastet.

Lebensmittelalarm der Europäischen Union! Das Schnellwarnsystem RASFF für Lebensmittel weist auf einen Noroviren-Befund hin. Betroffen sind Tiefkühl-Himbeeren aus Polen. Wir ergänzen diese Meldung, sobald genauere Angaben über die Verbreitung der Himbeeren verfügbar sind.

Das berichtet auch das Portal produtkwarnung.eu

Produkt: Himbeeren, tiefgekühlt

Herkunft: Polen

Ursache: Noroviren

Ein Rückruf bis auf Kundenebene wird eingeleitet!

Die Himbeeren wurden nach Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, Italien, Luxemburg und in die Niederlande geliefert.

Die Meldung über die Verseuchung der Himbeeren war aus Deutschland erfolgt. Mehrere EU-Länder sind betroffen. Die EU geht von einem ernsthaften Gesundheitsrisiko für Konsumenten aus.

Das Robert-Koch-Institut informiert:

Noroviren verursachen akut beginnende Gastroenteritiden, die durch schwallartiges heftiges Erbrechen und starke Durchfälle (Diarrhöe) gekennzeichnet sind und zu einem erheblichen Flüssigkeitsdefizit führen können. In einzelnen Fällen kann die Symptomatik auch auf Erbrechen ohne Diarrhöe oder auf Diarrhöe ohne Erbrechen beschränkt sein. In der Regel besteht ein ausgeprägtes Krankheitsgefühl mit abdominalen Schmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Myalgien und Mattigkeit.

Vor allem Kinder, Kranke und Alte können durch den Virus stark gefährdet werden.
Bitte teilt diese Warnung!

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.