wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Tagelang heftige Unwetter: Ort versinkt in reißenden Fluten - Wetterdienst w ...

Tagelang heftige Unwetter: Ort versinkt in reißenden Fluten - Wetterdienst warnt!

News Team
04.06.2017, 12:05 Uhr
Beitrag von News Team

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte bereits vor der "explosiven Mischung" gewarnt, die Deutschland dieses Wochenende treffen würde: Sehr feuchte und warme Luftmassen seien laut DWD dieses Wochenende mit einer sich nähernden Kaltfront aufeinandergetroffen. Dies habe schwere Unwetter zur Folge - wie etwa in der heutigen Nacht. In der Nähe Hannovers drohte eine Ortschaft in den Wassermassen sogar vollkommen zu versinken.

+++ Schwere Gewitter überzogen heute Nacht weite Teile des Landes und noch immer gilt: Unwetterwarnung und Flutgefahr! +++

Videos geben gute Impressionen, davon wie es zur Zeit vielerorts in Deutschland aussieht:

Nach über 30 Minuten andauerndem Starkregen ist Sottrum bei Hannover vollkommen überflutet worden. Wie Focus Online berichtet, filmten Anwohner die Szenen mit ihren Handys. Zu sehen sind sogar Autos, die von den Fluten durch die Straßen getragen wurden und sich dann auf einander stappelten. Die Schäden sind massiv und es dürfte noch lange dauern, bis alle behoben worden sind.

Wetter-Warnung noch nicht vorbei!

Unwetter auch am Sonntag
Laut Deutschem Wetterdienst fiel der heftige Starkregen mit bis 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit herab. Drei Zentimer große Hagelkörner seien mancherorts gemessen worden. Zudem sei noch mit teils schweren Sturmböen zu rechnen. Denn am heutigen Pfingstsonntag befänden sich im Osten und Südosten des Landes "noch Reste der explosiven Luftmasse".

Gewitter beziehungsweise gewittriger Starkregen sind [...] vor allem am Vormittag und Mittag noch ein Thema. Örtlich ist ein Erreichen der Unwetterwarnschwelle von mehr als 25 Liter pro Quadratmeter und Stunde nicht ausgeschlossen.

Auch am Montag muss der Süden noch zittern
Am Pfingstmontag soll sich das wetter im Großteil des Landes wieder beruhigen. Im Süden muss man jedoch weiterhin mit Unwettern rechnen, die auch noch viel Regen mit sich bringen können, so der DWD.

Die gestrigen Warnungen:

Wo seid ihr? Das sind Deutschlands vermisste Kinder!

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.