wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fäkalkeime, Eiterbakterien und dicker, dunkler Schleim - so ekelig ist die B ...

Fäkalkeime, Eiterbakterien und dicker, dunkler Schleim - so ekelig ist die Bundesliga!

News Team
06.06.2017, 14:49 Uhr
Beitrag von News Team

Was eine verdeckte Untersuchung in drei Bundesliga-Stadien ergeben hat, ruft sofortigen Brechreiz hervor. Die betroffenen Vereine sehen trotzdem keinen Handlungsbedarf.

Wie Radio Bremen berichtet, wurden für die Studie in drei Stadien Stichproben vom Trinkwasser sowie von Speisen und Getränken untersucht:

  • Münchner Allianz Arena
  • Kölner RheinEnergieSTADION
  • Bremer Weser-Stadion

Das schockierende Ergebnis:

In allen drei Stadien wurden Fäkalkeime, also Darmbakterien, in Essensproben nachgewiesen!

Besonders ekelhaft sind die Zustände laut Studie im Bremer Weser-Stadion. Hier fanden die Tester auf zwei von zwei untersuchten Fischbrötchen Fäkalkeime. Eines der getesteten Brötchen war außerdem mit Eiterbakterien belastet. Während diese Befunde vor allem ekelhaft sind, waren die Ergebnisse aus den Wasserhähnen in den Toiletten besorgniserregend. In Perlatoren, also den Filtern der Wasserhähne, hatte sich dicker, dunkler Schleim gebildet. Darin wurde neben einer allgemein stark erhöhten Bakterienkeimzahl auch Staphylokokken gefunden, die Krankheiten auslösen können. Trotzdem sieht Werder keinen Handlungsbedarf:

Unser Caterer hat versichert, dass er jedem ernstzunehmenden Untersuchungsergebnis nachgeht, um seinen eigenen sehr hohen Qualitätsstandard auch weiterhin gerecht zu werden.
Das Trinkwasser im Leitungsnetz des Weser-Stadions wird regelmäßig von einem öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen überprüft. Die letzte Untersuchung hat im Februar 2017 stattgefunden.

Dem widerspricht der Chef des Labors für chemische und mikrobiologische Analytik (Lafu) Gary Zörner, der bezweifelt, dass das Trinkwasser im Stadion tatsächlich gründlich getestet wird:

Das geht gar nicht. Mir ist das unbegreiflich, wie ein Perlator so aussehen kann, wenn man das regelmäßig überprüft hat.

Leider sind die Befunde in den drei Stadien kein Einzelfall. Im Laufe der vergangenen Jahre wurden in jedem dritten Bundesligastadion Legionellen im Trinkwasser festgestellt. Legionellen können schwere Lungenentzündungen auslösen, die manchmal sogar tödlich verlaufen, wie Professor Thomas Kistemann vom Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn bestätigt:

Typischerweise kommt es zu einem Durchfall, und der dauert dann zwei, drei Tage an. Sie können natürlich, wenn Sie eine Immunschwäche haben, bei einer Infektion mit solchen Keimen sehr schwer erkranken. Da kann es sogar Todesfälle im Einzelfall geben.

------------------------------------------------------------------------------------

Beim Fußball stoppt der kleine Junge am Spielfeldrand - der Grund ist zum Dahinschmelzen


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.