wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Infiziertes Spielzeug: Wenn Kinder damit in Kontakt kommen, droht die Anstec ...

Infiziertes Spielzeug: Wenn Kinder damit in Kontakt kommen, droht die Ansteckung

News Team
21.06.2017, 14:44 Uhr
Beitrag von News Team

Das Europäische Schnellwarnsystem RAPEX warnt vor diesen Seifenblasen! Es wurde auch in die Datenbank "Gefährliche Produkte in Deutschland" aufgenommen.


Es besteht die Gefahr von Infektionen, wenn die Lösung in Kontakt mit den Mund, Händen und Augen kommt.

Hersteller:

General De Juguetes S.A. Ctra General Oviedo-Santander s/n

Losnummer EAN-Code:


4030681003874

Herkunftsland:


Spanien

Freiwillige Maßnahme: Rücknahme des Produktes vom Markt

Die Seifenlösung des Spielzeugs enthält mesophile aerobe Bakterien (gemessene Menge 6,8 x 104 cfu/ml) und es wurden Enterobacteriaceae nachgewiesen.


Es besteht die Gefahr von Infektionen, wenn die Lösung in Kontakt mit den Mund, Händen und Augen kommt.

Das Produkt entspricht nicht den Anforderungen der Spielzeugrichtlinie.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.