wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Trinkwasser in Oberbayern verseucht - hier kommen Entereokokken aus dem Wass ...

Trinkwasser in Oberbayern verseucht - hier kommen Entereokokken aus dem Wasserhahn!

News Team
16.07.2017, 12:15 Uhr
Beitrag von News Team

Nachdem am 11.07 2017 die Belastung des Brunnen Mühlen mit Enterokokken bekannt wurde, musste die Wasserversorgung aus diesem eingestellt werden. Seither besteht vorsichtshalber eine Abkochverfügung.

Diese Gebiete sind betroffen


Das ist bei einem Abkochgebot zu beachten:


• Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.
• Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd Aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus
praktischen Gründen zu empfehlen.
• Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.
• Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung und andere Zwecke ohne Einschränkungen nutzen.


Inzwischen wurde damit begonnen das betroffene Leitungsnetz in Oberbayern zu Chloren. Die Verteilung des Chlors im Leitungsnetz gestaltet sich aufgrund der hydraulischen Verhältnisse und der nur begrenzten Zudosierung (Höchstkonzentration nach Trinkwasserverordnung) des Chlors sehr schwierig.

Wenn die erforderlichen Werte erreicht sind, wird die Abkochverfügung aufgehoben. Die Einstellung der Chlorung erfolgt sobald die mikrobiologischen Analysen die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung einhalten. Die angeordneten Maßnahmen werden in ständigen Kontakt mit dem Gesundheitsamt Traunstein durchgeführt. Nach Beendigung der Chlorung wird das betroffene Leitungsnetz mit Ersatzversorgungen weiter versorgt.

Woher die Belastung des Brunnens erfolgte ist derzeit noch nicht geklärt. Aber auch hier wird daran gearbeitet, die Ursache zu finden und diese schnellstmöglich zu beseitigen.

Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn, die über die Medien nicht erreicht werden können.

______________________________________________________________

Vier Kinder tot, weil ein Fahrer ins Handy schaut: Unfall-Video soll Warnung für alle sein


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.