wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Es gab einen Toten - Der Täter rief Allahu Akbar und stach auf Menschen in M ...

Es gab einen Toten - Der Täter rief Allahu Akbar und stach auf Menschen in Münchner S-Bahn ein

News Team
10.05.2016, 08:11 Uhr
Beitrag von News Team

Am einem Bahnhof im Münchner Umland kam es in den frühen Morgenstunden zu einer Bluttat mit einem möglichen terroristischen Hintergrund. Nach Zeugenaussagen habe ein Mann "Allahu akbar" und "Ihr Ungläubigen" gerufen und dann einen Mann erstochen und drei weitere verletzt.

Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks hat ein junger, nicht polizeibekannter Deutscher aus Hessen (27) am Bahnhof Grafing bei Ebersberg kurz vor fünf Uhr morgens mehrere Passanten mit einem Messer attackiert. Er verletzte vier Menschen - eines der Opfer (50) erlag inzwischen seinen Verletzungen.

Einer Stellungnahme der Polizei scheint sich auf den Ruf "Allahu akbar" zu besziehen:

Der Täter machte Äußerungen bei der Tat, die auf eine politische Motivation schließen lassen.

Inzwischen wurde am Tatort ein Behältnis mit Drogenanhaftungen gefunden. In Sicherheitskreisen ist die Rede davon, dass der Täter drogenabhängig und verwirrt sei. Blutige Fußabdrücke, die vom Tatort weg führen, scheinen vom ihm zu stammen.

Der Täter war zunächst auf der Flucht. Er konnte inzwischen aber in der Nähe des Tatorts festgenommen werden. Nach Angaben der Polizei war der Bahnhof Grafing zeitweise gesperrt. Derzeit seien die meisten Gleise wieder befahrbar und der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen. Wegen der Bluttat müsse aber auch weiterhin mit erheblichen Verzögerungen gerechnet werden.


Inzwischen gibt es eine gemeinsame Stellungnahme der Staatsanwaltschaft und des LKA:

548 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das hat mich besonders schockiert, weil es der bahnhof ist, den ich wie meine westentasche kenne. ein nettes beschauliches grafing und dann so eine wilde tat. mit dem islam hat das wohl null zutun. der typ war einfach krank und drogenabhängig. was ihn allerdings nach grafing brachte, das ist mir nicht klargeworden.
  • 16.05.2016, 12:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum mussten Unschuldige daran glauben !!!!!!!!!
  • 13.05.2016, 19:49 Uhr
  • 0
weil diese Idioten niemals fragen, ob die Leute die sie töten, schuld sein könnten, es ist denen schlichtweg egal...
  • 14.05.2016, 20:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Im Namen der Religion und der Politik werden noch fiele Menschen sterben.!
  • 12.05.2016, 20:35 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Letzte Polizeimeldung zu Grafing

Nach der Messerattacke am Grafinger Bahnhof, bei der der 27-jährige Paul H. am frühen Dienstagmorgen einen Menschen tötete und drei weitere teils lebensgefährlich verletzte, sind noch viele Fragen offen. Zum Beispiel die nach dem Motiv. Entgegen des voreiligen (und zum gewissen Teil auch medial stimulierten) Verdachts, halten die Ermittler inzwischen eine religiös oder politisch motivierte Tat für unwahrscheinlich.
  • 11.05.2016, 15:29 Uhr
  • 5
  • 11.05.2016, 22:26 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebes SB Team, man sollte die Meldung genau lesen . Es bringt nichts User hier auf zu hetzen. Nun aktuelle ganz genau
  • 10.05.2016, 23:21 Uhr
  • 8
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
746 Kommentare ...
aber ich habe noch nix gelesen , ob sich einer von den betroffenen Männern gewehrt hat ...
..... irgendwo ist immer ein Feuerlöscher und ...,, aus die Maus ... für den
Angreifer
  • 10.05.2016, 23:01 Uhr
  • 0
lt Sender BR 24
Die Polizei prüft Zeugenaussagen, nach denen der Messerstecher in #Grafing bei seinem Angriff "Allahu akbar" gerufen haben soll.
07:51 - 10 Mai 2016


.... egal was er gerufen hat ..
da bin ich auch schon am frühen Morgen
in " meiner pass uff Stellung "
  • 10.05.2016, 23:23 Uhr
  • 1
Aber nicht um 5 Uhr morgens Alf G., Gafing Bahnhof ist ein ganz ruhiger Ort, da gibt es nur eine gute griechische Gaststätte auf Sichtweite, und dann in der Ferne ein paar Häuser - morgens um 5 schläft man da auch noch beim S-Bahnfahren, keine Pass uff Stellung in Grafing Bahnhof.
  • 10.05.2016, 23:41 Uhr
  • 0
er soll aber ... lalala..°°°° gerufen haben ... !!!!!! ich staune nur was
die Leute alles gehört haben sollen ...
  • 10.05.2016, 23:48 Uhr
  • 1
Naaaa - des wor a Almdudler auf Stadturlaub - mit Großstadtkoller - und an Rausch hotta hoid ghobt - und dann war ihm halt nach Jodeln, gell? Des hört sich ja dann fast genauso an - is aber ganz harmlos Wos die Leit ois so ghört hom woin. Grad guad, dass die Polizei so vernünftig is - und so was glei widerlegt, gell? :.daumenhoch:
  • 11.05.2016, 19:33 Uhr
  • 2
Richtig Roland, in Grafing Bahnhof kann nichts vorsätzlich Böses passieren.
  • 13.05.2016, 21:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jegliches Pack was Klaut oder sonstiege Straftatten begeht samt Farmiele abschieben.Und unsere Straftähter gemeinütziege Arbeiten zu verurteilen.
  • 10.05.2016, 22:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nach den ersten Vernehmungen durch das bayerische Landeskriminalamt ist ein islamistischer oder sonstwie politischer Hintergrund vermutlich auszuschließen. Der Tatverdächtige (Täter ist er nach einer rechtskräftigen Verurteilung) ist vermutlich psychisch krank und drogenabhängig und stammt aus dem hessischen Raum. Den Schwerverletzten und den Angehörigen der Opfer gilt mein tiefes Mitgefühl.
  • 10.05.2016, 20:32 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ahso - das ist jetzt ein neuer Ablenkbegriff: "politisch motivierte Tat" Das heißt, Auf KEINEN FALL "islamistisch begründet", nicht wahr??? Und Ein POLIZEIBEKANNTER DEUTSCHER - also auf keinen Fall irgendjemand mit islamischem Migrationshintergrund - auf GAR KEINEN FALL1 Wenn ein Deutscher das macht, dann wird das halt registriert - aber es ist Auf GAR KEINEN FALL eine "islamistisch begründete Tat", nicht wahr???? Also, nicht dass da jemand denkt, das wäre jetzt wieder so ein Muslim gewesen - also Auf GAR KEiNEN FALL! Dieses "allahu akbar" hat sich auch bestimmt nur so angehört - und in Wirklichkeit war das nur bayerischer Dialekt - der sich halt im Suff so angehört hat - und eigentlich hat er gegröhlt: "I hau eich zsamm!" Ganz bestimmt sogar - ganz sicher! Kann ja gar nicht anders sein - nicht wahr??? Also nicht dass da jetzt wieder jemand was anderes denkt, gell???
  • 10.05.2016, 20:28 Uhr
  • 6
Was war denn dann noch mal mit dieser Meldung? Bestimmt ein ganz mieser rechtsradikaler Sender - so à la "PI TV" - oder "Kopp TV"? Oder sind das die Eigentümer? Ihr kennt euch doch damit aus - oder?????

http://www.delgardo.tv/20161280/mess...hen-paul-h/
  • 10.05.2016, 22:34 Uhr
  • 0
Tja Roland....
der Mann, der von diesem natürlich gaaaaaanz seriösen "Sender" als Täter serviert wird, ist nur schon seit 8 Monaten tot.
Dumm gelaufen....es sei denn, die Zombies sind schon los.
Unmöglich ist ja gar nix
  • 10.05.2016, 23:13 Uhr
  • 6
Dieses Mal hast du aber jetzt echt so was von daneben gehauen, Roland....peinlich!
  • 10.05.2016, 23:20 Uhr
  • 4
"Das Nutzerverhalten in sozialen Netzwerken
...
Was noch viel trauriger ist: das Schicksal des Opfers wird in einer völlig bescheuerten Diskussion um die Nationalität des Täters erdrückt. Ich frage mich an dieser Stelle wirklich, was das soll. Anteilnahme? Fehl am Platz! Bei manchen Kommentatoren auf Facebook hat man das Gefühl, sie würden am liebsten mit einem schwarzen Edding loslaufen und den Täter anmalen, damit er auch um Himmels willen einen Migrationshintergrund hat."...

An anderen Stellen scheint es wie eine Erleichterung herausgerufen zu werden, dass es sich bei dem Täter um einen “echten” Deutschen handelt, als habe man darauf gewartet, dass endlich einmal ein Deutscher ein grauenvolles Verbrechen begeht.

Der virtuelle Netzwerk-Bürgerkrieg hat uns mittlerweile schon dahin gebracht, dass wir das wesentliche bei derart grausamen Meldungen vergessen: es gab Opfer! Aber augenscheinlich ist unsere krankhafte politische Eitelkeit mittlerweile zu groß geworden und jede grauenvolle Gewalttat muss politisch ausgefochten werden.



http://www.mimikama.at/allgemein/mes...-um-15-uhr/
  • 11.05.2016, 08:38 Uhr
  • 2
in eurem Link von www.mimikama steht aber auch folgendes:

Jetzt aber meldete sich Mika, ein guter Bekannter des Paul H. aus Gießen bei mir und behauptete, dass es sich bei dem Messerstecher von Grafing in der Tat um Paul H. handle.

Allerdings sagt Mika auch: „…Paul H. ist kein Deutscher. Hat nur einen deutschen Pass. Ich will nicht nicht lügen, ich meine er ist Moslem…“.

oder habt ihr das überlesen????
  • 11.05.2016, 10:57 Uhr
  • 1
Du meinst diesen link?
Da stehen Behauptungen , ja. Das was du schreibst ist eine davon ...
http://www.mimikama.at/allgemein/raf...on-grafing/
  • 11.05.2016, 13:58 Uhr
  • 1
Aus welcher Ecke stammt eigentlich "Mimikama"??? Aus dem alle "Anti-Hetzer" so gern zitieren??? Habt ihr denn keine seriöseren Quellen??? Wie z.B. die "Qualitätsmedien"??? Oder lügen die DOCH alle??? Wobei ich den "Enthüllungs- und Klarstellungs-Journalismus" aus der linken Ecke schon mit einer ordentlichen Prise Salz goutiere. "Unabhängig und neutral-objektiv" ist ja nun doch was ganz anderes!
  • 11.05.2016, 19:44 Uhr
  • 0
Doch, natürlich gibt es auch noch andere Quellen:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...091797.html

Und jetzt kannst du endlich zugeben, dass du falsch gelegen hast. Das wäre dann wirklich mal Größe.
  • 12.05.2016, 01:22 Uhr
  • 1
Da kannst du wahrscheinlich warten, bis du schwarz wirst, erika
  • 12.05.2016, 06:54 Uhr
  • 2
Seit wann ist der Spiegel denn seriös???
  • 14.05.2016, 20:20 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.