wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Er lief seinen Aufpassern einfach davon - Mörder endlich wieder gefasst!

Er lief seinen Aufpassern einfach davon - Mörder endlich wieder gefasst!

News Team
18.05.2016, 17:30 Uhr
Beitrag von News Team

Update: Freitagabend spürten Fahnder der Polizei Bremen den seit Mitte Mai aus dem Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen in Moringen (MRVZN) entwichenen Strafgefangenen Auke-Karl Franke auf.

Nach umfangreichen operativen Maßnahmen konnte der wegen Mordes und Körperverletzung verurteilte Straftäter gegen 23.30 Uhr im Bremer Stadtgebiet ohne Gegenwehr festgenommen werden. Franke wird gemäß Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Bremen wieder dem MRVZN zugeführt.

Alte Meldung: Die Polizei fahndet seit Montag nach dem wegen Mordes im Jahre 1998 verurteilten Straftäter, Auke Karl Falke, geb. 24.01.1977 in Bremervörde.

Der Gesuchte ist aktuell im Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen (MRVZN) in Moringen untergebracht. Dort kehrte er gestern Mittag nicht von einem Ausgang zurück.

Offenbar lief er seinen Aufpassern einfach davon und rief ihnen zu: "Ich nehme lieber den Bus"

Der Mann gilt als psychisch auffällig und drogensüchtig!

Auke Falke ist 176 cm groß, circa 77 kg schwer, trägt eine Glatze und ist auffällig an den Armen und Unterarmen sowie am Hinterkopf tätowiert. Dort trägt er auf seiner Kopfhaut die Abbildung einer Krone, das Wort "Pain", ein US-Dollar-Zeichen ($) und die Zahl 86.

Zum Zeitpunkt seines Verschwindens war Herr Falke mit blauen Turnschuhen, einer blauen Jeans, einem weinroten Kapuzenshirt (mit Emblem auf der Vorderseite) und einer grauen Steppjacke bekleidet.

Hinweise auf den Gesuchten nimmt neben dem Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen (Tel.: 0421/362-3888) auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimzeichen markieren Einbrecher das Ziel-Haus

Initialize ads
Mehr zum Thema

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn mich einer umbringt, dann soll er bis 80 oder Lebensende in den Knast - jeder soll die Strafe mitbestimmen können.
  • 22.05.2016, 08:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich begreife nicht, warum man einen Mörder allein Freigang gewährt?
Das ist alles zu lasch...gerade bei Mördern oder Kinderschändern!!!
  • 18.05.2016, 19:05 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie kann man auch einem Mörder Freigang gewähren ??
Und dann noch unbegleitenden ....
  • 18.05.2016, 18:01 Uhr
  • 2
Die hat hier gefehlt ...
  • 18.05.2016, 18:35 Uhr
  • 0
Und da frage ich mich, ob da erst wieder jemand sterben muß und Angehörige hinterläßt, die das nicht begreifen können.
Wenn dann manche versuchen, zur Selbstjustiz zu greifen, wundert mich das nicht.
  • 18.05.2016, 19:10 Uhr
  • 2
Ich weiß, daß es nicht okay ist, aber die Angehörigen der Opfer tragen sicher ein lebenslanges Trauma davon, und das kann ihnen keiner abnehmen! Ich glaube, daß man da auf solche Gedanken kommen kann. Ich möchte so etwas nicht mitmachen müssen...
  • 18.05.2016, 19:16 Uhr
  • 1
Das darfst du dann aber nicht schreiben...ganz schnell löschen...
  • 18.05.2016, 19:18 Uhr
  • 1
Ich hoffe es auch...wünsche dir noch einen schönen Abend...
  • 18.05.2016, 21:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schaut euch mal eure Überschrift an, da fehlt ein RRRRR
  • 18.05.2016, 17:55 Uhr
  • 0
  • 18.05.2016, 18:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.