wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Toter in Kiste in der Elbe gefunden: Wer erkennt diesen Mann wieder?

Toter in Kiste in der Elbe gefunden: Wer erkennt diesen Mann wieder?

News Team
12.07.2016, 16:41 Uhr
Beitrag von News Team

Ein Leichenfund in der Elbe bei Vockerode aus dem Juli 2016 beschäftigt noch immer die Polizei. Die Ermittler erhoffen sich durch die Veröffentlichung von Fotos Hinweise, die zur Klärung des Falls führen.

Jetzt wurde an der Leiche eine Isotopenanalyse durchgeführt. Diese chemische Untersuchung erlaubt Rückschlüsse auf Herkunft und Aufenthaltsorte eines Toten. Demnach stammt der Mann vermutlich aus Südosteuropa, wie das rechtsmedizinischen Institut in München herausfand. Der Unbekannte soll sich aber seit mindestens zehn Jahren in Deutschland aufgehalten haben. Bis etwa zu seinem 35. Lebensjahr habe er aber vermutlich im ehemaligen Jugoslawien, Serbien, Rumänien oder Bulgarien gelebt.

So sieht das rekonstruierte Gesicht des Toten aus


Der Tote war in einer Kiste gefunden worden. Die Polizei nimmt ein Verbrechen an. Wie die Obduktion ergab, starb der Mann qualvoll. Es spricht vieles dafür, dass er noch lebte, als die Kiste versenkt wurde. Verletzungen zeigten aber auch, dass er getötet wurde.

Auf Facebook wandte sich die Polizei im Juli mit diesem Aufruf an die Öffentlichkeit:

Die Polizei in Sachsen-Anhalt benötigt Eure Hilfe bei der Aufklärung eines Tötungsverbrechens und insbesondere bei der Identifizierung des Toten. Letzte Woche Dienstag wurde durch einen Paddler auf der Elbe bei Vockerode eine Kiste entdeckt, in der sich eine männliche Leiche befand. Auf Grund des Zustandes der Leiche geht die Gerichtsmedizin davon aus, dass der Tod des Mannes vor mehreren Wochen eingetreten sein dürfte. Nicht geklärt ist, wie die Kiste an den Auffindeort gelangt ist, ebenso nicht, seit wann sie sich dort befand.

Für Polizei und Staatsanwaltschaft sind vor allem Hinweise zu den Bildern von zentraler Bedeutung:




Der Tote ist mittleren Alters. Er wiegt ca. 75 kg bei einer Größe von ca. 180 cm und weist eine athletische Statur auf. Auf dem linken Unterarm des Mannes findet sich in schwarzer Farbe die Tätowierung „Michaela“, am rechten Ringfinger war ein goldener Ring mit einer innenliegenden Gravur- ebenfalls „Michaela“. Bei der Kiste handelt sich um eine Metallkiste ähnlich einer Werkzeugtruhe. Sie trägt an der Vorderseite eine markante Aufschrift in schwarzer Farbe.




An der Innenseite des Deckels befinden sich zwei Aufkleber, wobei einer die Aufschrift „Original BETRA Qualität“ trägt. Der zweite Aufkleber zeigt zwei Mainzelmännchen und die Aufschrift „ZDF“.



Meldet Eure Hinweise zur Aufklärung der Straftat der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost unter der Rufnummer 0340/6000-291 oder per E-Mail an lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de.








Die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsverbrechens werden derzeit durch die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost geführt und dauern an.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.