wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bewaffnete Männer überfallen Stadtsparkasse: Die Polizei bittet Sie, sich di ...

Bewaffnete Männer überfallen Stadtsparkasse: Die Polizei bittet Sie, sich diese Bilder anzusehen!

News Team
10.08.2016, 11:46 Uhr
Beitrag von News Team

Am 09.08.2016, gegen 10:35 Uhr, ereignete sich in Mönchengladbach Pesch, auf der Pescher Straße 175 ein Bankraub auf die Stadtsparkasse Mönchengladbach. Die Polizei bittet dringend um Mithilfe der Bevölkerung. Jeder Hinweis könnte zur Festnahme des Täters führen.

Der maskierter Täter betrat die Filiale der Stadtsparkasse und forderte die Kassiererin unter Vorhalt einer kleinen schwarzen Pistole auf, Bargeld zu übergeben. Die vierstellige Beute steckte er in eine weiße Plastiktüte und flüchtete aus der Sparkassenfiliale.

Es konnte beobachtet werden, dass er an der Beifahrerseite in einen vor der Filiale stehenden blauen VW Polo mit belgischen Kennzeichen einstieg. Das Täterfahrzeug wurde von einem ebenfalls maskierten Täter gesteuert. Das Fahrzeug flüchtete über die Elisabethstraße, Charlottenstraße in Richtung Prinzenstraße.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang negativ.

Die Polizei bittet Sie, sich diese Fotos anzusehen!

Wer kann Hinweise geben?

Die Fotos zeigen den in der Sparkasse agierenden Räuber vor dem Betreten, in der Sparkasse und beim Verlassen nach der Tat. In der Hand trägt er eine mitgebrachte weiße Plastiktüte, in der er das erbeutete Geld transportierte.

Sehr auffällig sind die rot-weißen seitlichen Absetzungen an der von ihm getragenen Trainingsjacke.

Für Hinweise die zur Ergreifung der Täter und zur Wiedererlangung der Beute führen hat die Stadtsparkasse eine Belohnung von 5000 EUR ausgesetzt.

- Die Polizei fragt, wer kann weitere sachdienliche Hinweise geben?

- Wer hat die Täter vor oder nach der Tat beobachtet?

- Wer kann Angaben zur Flucht mit dem Fluchtfahrzeug machen?

Personenbeschreibung: Bankräuber: männlich, 20-25 Jahre alt, ca. 180cm groß, ca. 80 kg schwer, blauer Trainingsanzug, Lacoste-Schuhe weiß, schwarze Mütze bzw. Maskierung

Bewaffnung: kleine schwarze Pistole.

Fahrer: Zu dem in dem Fluchtfahrzeug wartenden Räuber ist lediglich anzugeben, dass er ebenfalls eine Sturmhaube trug, größer und schlanker als sein Mittäter erschien und dazu ein Käppi trug.

Fluchtfahrzeug: blauer viertüriger VW-Polo mit belgischen Kennzeichen. Das angebrachte belgische Kennzeichen war in der Nacht vom 05. auf den 06.08.2016 in Eupen gestohlen worden.

Hinweise bitte an die Polizei Mönchengladbach: 02161-290

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.