wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Brandleiche im Gebüsch in München gefunden - und keiner weiß, wer der Mann a ...

Brandleiche im Gebüsch in München gefunden - und keiner weiß, wer der Mann auf dem Foto ist

News Team
12.09.2016, 09:53 Uhr
Beitrag von News Team

Dieser Fall beschäftigt die Polizei schon lange. Diese Öffentlichkeitsfahndung soll helfen, ihn endlich aufzuklären.

Am Montag, 02.07.2012, gegen 18.45 Uhr, wurde in München im Bereich eines Gebüsches in der Nähe des Monopteros im Englischen Garten eine Leiche aufgefunden. Bei der Leiche handelt es sich um einen Mann, der massive Brandverletzungen aufwies. Die Polizei ist bei der Identifizierung des Toten auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen.

Hinsichtlich der Feststellung der Todesursache wurde die Leiche ins Institut für Rechtsmedizin verbracht und eine Obduktion durchgeführt.

Der Unbekannte verstarb an den Folgen des Brandes und lebte noch vor dem Feuer.

Die bisher umfangreich eingeleiteten kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben bisher keine Hinweise, die zur Identifizierung der Leiche hätte führen können.

Wer kannte diesen Mann?

Beschreibung der unbekannten Brandleiche:


  • Männlich
  • ca. 40 Jahre ggf. auch älter wie 50 Jahre
  • ca. 170 cm groß
  • ca. 73 kg schwer
  • braune Augen

Bekleidung:


  • Halbschuhe, braun, Größe 44, Marke Varese, exklusiv her-gestellt für Fa. Deichmann, Verkauf ausschließlich in Deutschland bis Oktober 2011, hergestellt in Indien
  • Herrenhemd, blauweiß enggestreift, Marke Abrams (Fa. An-sons), Verkaufsstellen Fa. Hirmer, Fa. C&A, Fa. Peek und Cloppenburg, bis 2010 produziert; ob kurz- oder langärmelig ist nicht bekannt
  • Herrenhose, schwarz, Stretch, Marke C.A.N.D.A., Verkauf Internet oder C&A
  • Ledergürtel, schwarz, Marke C&A Buying KG
  • Auf Socken, Unterwäsche und Unterkleidung, Größe L, wird wegen fehlender Marken und sehr schlechter Beurteilung nicht eingegangen

  • Herrenarmbanduhr, Marke Dugena GM10, Hersteller Nova Tempora, mit Lederarmband, schwarz, hergestellt seit 1998, Verkauf bis 2008

Zeugenaufruf:

Personen, die zur Identifizierung des Mannes beitragen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
2 0 1 2 !!!!
  • 12.09.2016, 18:43 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.