wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schrecklicher Fund: Vermisster treibt leblos im Rhein-Herne-Kanal

Schrecklicher Fund: Vermisster treibt leblos im Rhein-Herne-Kanal

News Team
15.09.2016, 13:16 Uhr
Beitrag von News Team

Update: Am 13.9.2016, gegen 11:30 Uhr hat sich ein Zeuge bei der Leitstelle der Polizei gemeldet. Er hatte einen leblosen Körper im Bereich der Schleuse Oberhausen (Lirich) gesehen. Mitarbeiter der Anlage bargen den Körper aus dem Kanal. Es handelt sich um den seit Samstag (10.9.) vermissten Schwimmer aus dem Rhein-Herne-Kanal.

Zeugen hatten einen Mann am Samstag beim Schwimmen im Kanal beobachtet. Kurze Zeit später ging er unter und tauchte nicht mehr auf. Die Zeugen alarmierten sofort die Rettungskräfte. Trotz umfangreichen Suchmaßnahmen von Polizei und Feuerwehr konnte der Vermisste nicht gefunden werden. Bei der nun tot geborgenen Person handelt es sich im einen Duisburger (54). Der 54 -Jährige wurde am Sonntag (11.8.) von Angehörigen als vermisst gemeldet, wobei nicht klar war, ob der Mann zum Baden in den Kanal gegangen war.


Erstmeldung: Am Samstag, 10.09.2016, gegen 16.40 Uhr, ging bei der Polizei in Oberhausen der Hinweis einer Zeugin ein, dass sie beobachtet habe, wie am Rhein-Herne-Kanal in Duisburg-Obermeiderich in der Nähe der Straße "Polarpfad" eine bisher unbekannte Person unbekannten Geschlechts von einer Spundwand in den Kanal gesprungen sei. Sie sei dann in der Mitte des Kanals kurz wieder aufgetaucht und dann unter Wasser gezogen worden. Danach sei die Person nicht mehr aufgetaucht.

Vor Ort stellten sich die Angaben der Zeugin als glaubwürdig heraus, woraufhin Suchmaßnahmen eingeleitet wurde. Zur Absuche des Kanals aus der Luft wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Taucher der Feuerwehr begaben sich ins Wasser und suchten den Grund des Kanals ab.

Die Suchmaßnahmen blieben bisher ohne Erfolg und dauern an. Zur Identität der Person kann nichts gesagt werden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.