wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann bedroht Angestellte einer Parfümerie mit Schusswaffe - Polizei intensiv ...

Mann bedroht Angestellte einer Parfümerie mit Schusswaffe - Polizei intensiviert Fahndung

News Team
04.11.2016, 09:37 Uhr
Beitrag von News Team

Am Nachmittag des 11. Oktober 2016 hat ein Mann eine Angestellte eines Geschäftes in der Bad Segeberger Innenstadt bedroht. Er richtete eine Pistole auf sie und forderte Bargeld. Die Polizei fahndet weiterhin nach dem bislang unbekannten Täter.

Gegen 13.20 Uhr betrat der Unbekannte die Parfümerie in der Dorotheenstraße, zeigte zunächst Kaufinteresse, ging dann aber zum Angriff über. Nachdem der Täter an dem Versuch, die Kasse eigenständig zu öffnen scheiterte, ließ er von seinem Vorhaben ab und flüchtete ohne Beute in Richtung des Harksheider Wegs. Er hinterließ ein silberfarbenes Fahrrad am Tatort.

Die Polizei leitete umgehend eine intensive Fahndung mit mehreren Streifenwagen ein, welche jedoch ohne Erfolg verlief.

Gesucht wird ein etwa 1,70 bis 1,80 Meter großer schlanker Mann im geschätzten Alter von 20 Jahren mit einer kleinen Narbe im Gesicht. Darüber hinaus soll der als dunkelhäutig beschriebene Mann über helles Haar mit einem Rot-Stich verfügen. Zum Zeitpunkt des Überfalls soll er mit einer schwarzen Hose und einem grünen T-Shirt unter einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen sein. Weiter soll er ein Base-Cap mit weißem Aufdruck sowie weiße Schuhe mit roten Streifen getragen, sich in akzentfreiem Deutsch artikuliert und insgesamt einen eher gepflegten Eindruck gemacht haben.

Mittlerweile liegen den Ermittlern Lichtbilder aus einer Videoaufzeichnung, ein Phantombild sowie ein richterlicher Beschluss des Amtsgerichtes Itzehoe zur Veröffentlichung des Bilder vor.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Pinneberg unter 04101-2020 entgegen.

Das sollten Sie zu den Horror-Clowns wissen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.