wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Warnung zum Wintereinbruch: So enden Pinkel-Pausen garantiert im Fiasko :)

News Team
07.11.2016, 18:37 Uhr
Beitrag von News Team

Diese Pinkelpause wird der Russe in diesem Video mit Sicherheit nicht so schnell vergessen. Denn während er sich erleichtert, beginnt sein Auto die schneebedeckte Straße hinunterzurollen Der Beginn eines irren Wettrennens.

23 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
diese Werbung vor den Videos geht mir echt uffn Keks
  • 08.11.2016, 08:53 Uhr
  • 2
Ich habe alles deaktiviert oder rausgeschmissen - und trotzdem Werbung, Werbung, Werbung, Monika !
  • 08.11.2016, 09:51 Uhr
  • 1
hier auf WL kann ich es ertragen, weil ich natürlich weiß, dass sone Plattform auch von was "leben" muss, doch bei Youtube geht es mir wirklich auf den Nerv.
Mal schnell ein Video schauen oder Musik hören wird dadurch leider zu zeitaufwändig
  • 08.11.2016, 09:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur große Sünden werden nicht bestraft.
  • 08.11.2016, 08:28 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort .... !
  • 08.11.2016, 08:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
In der freien Natur muss eben überall markiert werden
  • 08.11.2016, 07:18 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
trotz größerer Blase müssen sie aber auch überall hin pinkeln.
  • 08.11.2016, 06:40 Uhr
  • 2
Dabei wäre es viel einfacher für uns Frauen, wenn wir so unauffällig pinkeln könnten.
  • 08.11.2016, 06:42 Uhr
  • 2
Dorothea,
dafür aber bleibt den Frauen die seltsame Umrandung an der vorderen Hose erspart
  • 08.11.2016, 07:44 Uhr
  • 5
  • 08.11.2016, 08:28 Uhr
  • 1
Also mit der seltsamen Umrandung könnte ich noch leben - ich trage gerne Boy Friend Jeans - wenn ich dafür nicht immer auf der Suche nach Toiletten wäre.
  • 08.11.2016, 08:32 Uhr
  • 2
  • 08.11.2016, 08:37 Uhr
  • 2
  • 08.11.2016, 08:39 Uhr
  • 1
Dorothea du bist einfach über 100 Jahre zu spät geboren, denn bis Anfang des 20. Jh, als die Frauen noch lange Röcke trugen und keine Unterhosen, so war es jedenfalls hier auf dem Lande, stellte sich die Weiblichkeit über eine Rinne oder den Straßengraben und ließ laufen was sie nicht halten konnte.
  • 08.11.2016, 09:33 Uhr
  • 3
Ja…so war es…einfach und praktisch...
  • 08.11.2016, 10:09 Uhr
  • 2
die hatten aber auch zu Hause kein vernünftiges Klo.
  • 08.11.2016, 10:23 Uhr
  • 2
.. ..pardon…höchstens eine Knebelschei…..hüsli...
  • 08.11.2016, 10:24 Uhr
  • 4
Ich kenne das noch von meiner Oma. Sie trug Stehpinkelunterhosen. Eine Beschreibung derselben erspare ich euch.
  • 08.11.2016, 10:28 Uhr
  • 1
und die Bettpfanne, Nachttopf wurde gleich aus dem Fenster entleert. pfui teifel
  • 08.11.2016, 10:28 Uhr
  • 1
jetzt tut doch nid äso…die haben auch gelebt…und die hatten Mut zur Freiheit….und es gab auch mehr Kinderlein…weil eben : allzeit bereit !!
  • 08.11.2016, 10:33 Uhr
  • 1
Als ganz junge Schwester habe ich in einem Pflegeheim gearbeitet. Da war noch eine alte Dame, fast 100 Jahre alt (ja,ja, manche wurden auch schon damals alt)
Also die Dame hatte eine Unterhose mit Spitzen an den Beinen umrandet. Sie bestand aus zwei Beine, die um den Bauch mit einer Kordel zusammen gehalten wurden.
Lach, ist mir gerade in den Kopf gekommen...
  • 08.11.2016, 11:04 Uhr
  • 2
Das mit dem Nachttopf kenne ich nicht, meine Großeltern haben 1920 ein Haus gebaut mit einer Innentoilette, diese hatte einen Wasserkasten mit Kette, allerdings gab es keine Kanalisation und alles wurde in die darunterliegende Grube gespült.
  • 08.11.2016, 11:16 Uhr
  • 1
das kenne ich auch nur aus Filmen, da lief die Gosse vor dem Haus lang - Fenster auf und raus den Mist.
  • 08.11.2016, 18:30 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.