wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Grausamer Sex-Mord: Rentner missbrauchte Freundin bis sie starb

Grausamer Sex-Mord: Rentner missbrauchte Freundin bis sie starb

News Team
09.11.2016, 16:01 Uhr
Beitrag von News Team

Weil seine Lebensgefährtin tot im Bett lag, rief Rentner Paul B. aus Mönchengladbach am Montagmorgen des 7. November um 7 Uhr den Notarzt. Mittlerweile ist klar: Der 68-Jährige hat die Frau selbst ermordet. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Das Opfer, Ingrid B., musste zur Befriedigung seines Geschlechtstriebs sterben, gaben Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt bekannt. Im Klartext: Paul B. hat seine Freundin so schwer sexuell missbraucht, dass sie an inneren Blutungen starb. Die Obduktion der Leiche brachte die ganze Wahrheit ans Tageslicht.

Täter ist geständig

Laut Mordkommissions-Leiter Ingo Thiel hatte das Paar nach einem Kneipenbesuch am Sonntagabend Sex. Ingrid B. soll so betrunken gewesen sein, dass sie willenlos war. Paul B. nutzt ihre hilflose Situation aus.

Nach der Tat wusch er den leblosen Körper seiner Freundin und legte sie ins Gästezimmer. Dann alarmierte er den Notarzt. Paul B. hat die Tat bereits gestanden.

Zeugenaufruf: Ehemalige Freundinnen gesucht

Der 68-Jährige war bislang ein unbescholtener Bürger. Vor zwei Jahren war seine zweite Frau an Krebs gestorben, so ein Freund. Ingrib B. lernte der Witwer dann am 5. Juni bei der Schützen-Kirmes in Mönchengladbach kennen. Die Beziehung soll bis zum Mord harmonisch gewesen sein.
Die Polizei bittet nun ehemalige Freundinnen von Paul B., sich zu melden.

Dieses alte Ehepaar weinte so sehr, dass Nachbarn die Polizei riefen - Was dann geschah, ist rührend

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.