wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Zugriff auf dem Jakobsweg: Polizei fasst Architekt nach Stalker-Mord von Mün ...

Zugriff auf dem Jakobsweg: Polizei fasst Architekt nach Stalker-Mord von München

News Team
10.11.2016, 12:49 Uhr
Beitrag von News Team

Jetzt haben sie ihn: Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks hat die Polizei am Dienstag kurz vor Mitternacht im spanischen Villadangos del Páramo Roland B. festgenommen worden. Der Ort liegt am Jakobsweg in der Provinz León. Dem 45-jährigen Architekten wird vorgeworfen, am 16. August seine Ex-Freundin im Münchner Stadtteil Obergiesing getötet zu haben.

Die Tat ereignete sich vor dem Hauseingang eines fünfstöckigen Wohnblocks in der Bayrischzeller Straße. Gegen 15.30 Uhr stach ein Mann mehrfach auf sein Opfer ein, warf das blutverschmierte Messer weg und flüchtete. Nachbarn, die Schreie gehört hatten, riefen sofort die Polizei und den Notarzt.

Doch die Verletzungen der 45 Jahre alten Frau waren zu schwer, sie starb noch am Tatort. Dringend tatverdächtig war ihr Ex-Freund Roland B., ein Architekt aus Norddeutschland, der offenbar die Trennung vor sechs Jahren nicht verkraftete.

Wie die Münchner Polizei mitteilte, wurde B. vermutlich wegen eines anderen Delikts aufgegriffen. Beim Datenabgleich stellten die spanischen Beamten fest, dass ein internationaler Haftbefehl vorliegt.

Dieses alte Ehepaar weinte so sehr, dass Nachbarn die Polizei riefen - Was dann geschah, ist rührend

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.