wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Attacke auf Sex-Seiten: Millionen Internet-Nutzer nackt im Netz

Attacke auf Sex-Seiten: Millionen Internet-Nutzer nackt im Netz

News Team
14.11.2016, 20:57 Uhr
Beitrag von News Team

Der Web-Experte des Bayerischen Rundfunks, Achim Killer, spricht vom womöglich größten Sex-Skandal in der Geschichte des Internet.

Hacker sollen die Daten von Hunderten Millionen Nutzern aus Seitensprung- und Swinger-Communitys erbeutet haben. Allein dem Portal Adult Friend Finder sollen 400 Millionen Zugangs-Daten geklaut worden sein. Damit hätte die Hacker Zugriff auf intime und persönliche, das Sexleben der Nutzer betreffende Infos – und Fotos.

Adult Friend Finder bezeichnet sich selbst als weltgrößter Community für Sex und Swinger. Auch penthouse.con und stripshow.com sollen betroffen sein.

Gemeldet hatte die Hacker-Attacke die Seite ZDNet. Diana Ballou, die Vize-Präsidentin des Adult Friend Finders, gab Sicherheitsprobleme zu, äußerte sich aber nicht genauer zum Ausmaß der Panne.

Nach Informationen von ZDNet hatten die Hacker leichtes Spiel an Nutzernamen und Passwörter zu gelangen. Die Kennwörter seien zu schwach verschleiert abgespeichert gewesen.

Der Fall erinnert an einen Angriff auf die Sex-Community Ashley Madison. Damals gelangten Nutzerdaten in das Dark Net. Es kam zu Suiziden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.