wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann soll Frau während der Geburt vergewaltigt haben

Mann soll Frau während der Geburt vergewaltigt haben

News Team
25.11.2016, 09:48 Uhr
Beitrag von News Team

Ein Mann soll seine schwangere Freundin vergewaltigt haben, als sie in den Wehen lag. Der Fall wird vor einem Gericht im britischen Hull verhandelt. Darüber berichtet die Lokalzeitung „Hull Daily Mail“.

Der Mann, dessen Name nicht genannt wird, um die Identität der Frau zu schützen, lag mit der Frau im Bett, als einige Stunden vor der Geburt die Wehen einsetzten.
Als er aufwachte, sagte er der Frau, Lust auf Sex zu haben. Der Vorwurf ist ungeheuerlich: Während sie ihn schreiend zum Aufhören aufforderte und Wehen hatte, soll er die Frau vergewaltigt haben.

Die Frau gibt an, sich auf allen Vieren befunden zu haben, um die Wehen besser verarbeiten zu können, als sich ihr Mann von hinten näherte und nicht mehr von ihr abließ.

Danach bot er ihr an, ein Bad einzulassen und erwähnte die Tat nicht weiter. Einige Stunden später kam der Sohn der beiden in der Klinik zur Welt.

Die Frau erstattete später Anzeige – auch weil sich der Mann gegenüber dem Baby sehr lieblos verhalten haben soll und es nach ihren Angaben beschimpfte, wenn es seine Ruhe störte.

Der Angeklagte bestreitet die Tat. Er könne sich an keinen Sex erinnern. Der Prozess dauert an.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.