wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Viele fallen darauf rein: Polizei warnt davor, jemals dieses "Geld" anzunehm ...

Viele fallen darauf rein: Polizei warnt davor, jemals dieses "Geld" anzunehmen!

News Team
26.11.2016, 13:19 Uhr
Beitrag von News Team

Kriminalpolizisten warnen vor einer aktuell wieder aufkommenden Betrugsmasche mit angeblichem Millionenerbe aus dem Ausland.

In jüngster Vergangenheit sind in Deutschland vermehrt Fälle einer altbekannten Betrugsmasche aufgekommen, bei der vermeintliche Anwälte aus Spanien oder Großbritannien ihre Opfer anschrieben und das Erbe eines verstorbenen Verwandten im Ausland versprachen. Der Erbbetrag beläuft sich meistens auf märchenhafte mehrere Millionen Dollar.

Die vermeintlichen Erben, müssen lediglich "Vorausgebühren" bezahlen, um ihr vermeintliches Erbe antreten zu können. Mit diesen Gebühren sollen angebliche Kosten für Rechtsanwälte, Transporte oder für die Miete eines Tresors beglichen werden, in dem das Erbe aufbewahrt werde. Nur auf diese Gebühren haben es die Täter abgesehen, denn genau sie sind ihre Beute.

Die auf den dubiosen Briefen stehenden Anschriften von Rechtsanwaltskanzleien sind entweder fiktiv; manchmal werden aber auch Name und Anschrift tatsächlich existenter Kanzleien missbräuchlich ohne deren Wissen genutzt. Die in deutscher Sprache verfassten Schreiben weisen oftmals Fehler oder falsche Anreden auf.

Die Kriminalpolizei rät, auf solche "Offerten" nicht einzugehen und keine Kontaktaufnahme herbeizuführen. Auf gar keinen Fall sollten Zahlungen/Überweisungen vorgenommen werden.

Familienangehörige sollten auf ihre älteren Verwandten achten, damit diese nicht gutgläubig ihre Ersparnisse opfern. Gesundes Misstrauen ist dringend zu empfehlen. Niemand in der Welt hat Geld an unbekannte Menschen zu verschenken zu denen niemals eine Verbindung bestand.

Diese Typen zertrümmerten den Schädel eines Berlin-Touristen (24) - Helft, sie zu finden!

40 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Briefe dubioser Erbschaftem.. da habe ich mir mal erlaubt weiter zu forschen, schon vor 10 Jahren, wissend das es nur Betrug sein kann. Die wollten keine Vorkasse, nur die Unterschrift mit der Beauftragung, das Geld auf mein Konto zu transferieren, eine Notar- und Rechtsanwaltskanzlei aus Panama schickte diese Unterlagen.. im Kleingedruckten stand, der Erbe hat die gesetzlichen Kostengebühren zu tragen, auch wenn durch sein Verschulden das Erbe nicht ausbezahlt werden könnte. So kann man auch in die Falle gelockt werden, ohne Vorlasse leisten zu müssen, jedoch nachher ein Verfahren angehängt bekommt, das ein Vermögen kosten kann..
"Trau, schau wem?" es gibt auch unter den Anwaltskanzleien schwarze Schafe..
  • 27.11.2016, 12:02 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ihr lieben Einbrecher, warum beklaut ihr immer die kleinen Leute, wo doch kaum etwas zu holen ist. da sind doch die grossen, all übermächtigen Millibonzen, die die kleinen Bürger aussaugen und alles besser wissen. Namen möchte ich nicht nennen, da sie ja allgemein bekannt sind. Wenn ihr Diebe doch dem Kleinen sein Habe klaut, macht doch bitte nicht immer den riesigen Schaden an Fenster, Türen, in der Wohnung u.s.w. Manch eine Existens ist dahin und der nervliche Schaden der Beklauten sowiso.
  • 27.11.2016, 11:26 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hab auch bereits solche "Erbschaftsmitteilungen" erhalten. Man muss jedoch naiv sein, um auf so etwas hereinzufallen! Ich kann eigentlich nur sagen: "Selbst schuld"...Gruss Eva.
  • 27.11.2016, 10:15 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich habe mir einmal den spaß erlaubt und schrieb zurück, wie traurig doch alles wäre und ich natürlich gerne helfen möchte... aber ich sei sooo arm und kann die vorkasse leider nicht leisten, aber ich verspreche, ich überweise deren geld sofort an die arme witwe mit den hundert kindern...... es kam nur leider nie eine antwort... wo ich doch soooo gerne helfen wollte...... traurig...traurig.... (ironie aus)
  • 27.11.2016, 09:17 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist schlimm, dass solche Taten, sowie Wohnungseinbrüche in unserem Land ständig steigen. Unsere Politiker sollten doch endlich von Ihrer Du Du Masche abgehen und hier schnellstens etwas verändern. Die Gesetze für solche Taten sind doch zum Lachen. Man sollte für Deutsche Straftäter die Strafen deutlich erhöhen und Ausländer die sich soetwas erdreisten , sofort unseres Landes verweisen . Dies hat nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun. Aber diese Menschen lachen doch über unseren Strafvollzug, für sie ist es doch die reinste Erholung. In ihrem Land würden sich viele überlegen solche Straftaten zu begehen.
  • 27.11.2016, 08:45 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dann finde ich eines so Feige ,,so Brutal was die mit dem Touristen in Berlin gemacht haben.Ich hoffe, das mann diese Schweine kriegen. Ich finde es so Brutal wenn auf dieser Art Menschen,sogar Tot getreten werden.
  • 26.11.2016, 22:26 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist schon hart,das diese es immer wieder versuchen.Betrüger.
  • 26.11.2016, 22:18 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
bekomme viele Angebote im Spam wird Automatisch gelöscht, vor 4 Wochen haben sie bei mir am Tag über Mittag eingebrochen ,davor eine Woche bei einer Nachbarin am Abend die Kripo sagt es sind Banden aus Rumänien und Russland
  • 26.11.2016, 22:13 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich überweise immer sofort, wenn solche Schreiben kommen.
  • 26.11.2016, 21:30 Uhr
  • 1
  • 26.11.2016, 23:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bekomme laufend solche Angebote in Mails und klicke natürlich sofort auf Spam. http://forum-laufer.forumieren.com
  • 26.11.2016, 19:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.