wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Er riss eine Frau mit Rollator um und ließ sie mit Kopfwunde auf der Straße  ...

Er riss eine Frau mit Rollator um und ließ sie mit Kopfwunde auf der Straße liegen

Sepp Maier
12.12.2016, 18:53 Uhr
Beitrag von Sepp Maier

In der Langenstraße in Cadenberge ereignete sich an einem Dienstagabend im November (22.11.2016) gegen 19:40 Uhr ein besonders schwerer Fall des Diebstahls in Tateinheit mit Körperverletzung zum Nachteil einer 81-jährigen Frau aus Cadenberge.

Ein Zeichner des Landeskriminalamtes Niedersachsen fertigte ein Phantombild des mutmaßlichen Täters an. Das zuständige Amtsgericht erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Die Polizei fragt:

Wer kann Angaben zur Identität der abgebildeten Person machen?

Die Seniorin war aus Richtung Bahnhof kommend mit einem Rollator zu Fuß auf dem Heimweg. Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei trat der noch unbekannte Täter von hinten an das Opfer heran. Er riss die Handtasche der Seniorin mit solcher Wucht von deren Schulter, dass die Frau stürzte und mit dem Kopf aufschlug. Sie blieb schwer verletzt am Boden liegen. Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Bahnhof. Ein Passant fand die Frau und alarmierte die Rettungskräfte. Die Seniorin wurde in eine Klinik gebracht, die sie nach einem stationären Aufenthalt inzwischen wieder verlassen konnte.

Bisherige Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter führten noch nicht zu dessen Ergreifung. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Ca. 20-40 Jahre alt

Vermutl. dunkelblondes Haar, eine hohe Stirn

Mitteleuropäische Erscheinung

Dunkle Bekleidung

Tatzeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Auch, wem ein Mann aufgefallen ist, der einer Seniorin mit Rollator im Bereich des Bahnhofs oder bis zum Tatort in der Langenstraße hinterher gegangen ist, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden (Tel.: 04771 / 6070).

Feige, fies, abartig: Fahndungsvideo zeigt Männer, die Frau in U-Bahn Treppe hinunterstoßen

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.