wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Katzen mit Säure überschüttet - Tierhasser auf der Flucht

Katzen mit Säure überschüttet - Tierhasser auf der Flucht

News Team
17.12.2016, 11:19 Uhr
Beitrag von News Team

Seit dem 11. November geht in Oberhausen die Angst vor einem Tierhasser um.
Im Stadtteil Tackenberg verendeten zwei Katzen nachdem ein Unbekannter die Tiere mit Säure überschüttet hat.

Tinto (6) und Muffin (10) kamen nass und mit verklebten Fell nach Hause.
"Er atmete sehr schwer, ließ die Zunge aus dem Maul hängen", so der Tinto-Besitzer gegenüber "Bild".

Tierschutzverein hofft auf Mithilfe

Er hatte schwerste Verätzungen und Vergiftungen, die Mundschleimhaut und Zunge auflösten. Auf den Pfoten konnte er nicht laufen.

Muffins Herrchen sagte:

Die Tat muss etwa zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr passiert sein. Als unser Kater nach Hause kam, war er pitschnass. Eine Platzwunde am Kopf war so tief, dass man die Schädeldecke sehen konnte! Innerhalb eines Jahres schon seine dritte Kopfverletzung.

Tinto kämpfte elf Tage um sein Leben, Muffins starb sieben Tage nach der Attacke.
Der Tierschutzverein Oberhausen hofft nun auf Hinweise durch Zeugen. Rufnummer: 0178-2540719

Fahndungs-Video zeigt, wie ein Sex-Täter sein Opfer in der U-Bahn verfolgt

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.