wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mordfall Maria: Jetzt spricht der Vater des griechischen Opfers (23) !

Mordfall Maria: Jetzt spricht der Vater des griechischen Opfers (23) !

News Team
18.12.2016, 15:24 Uhr
Beitrag von News Team

Hussein K. steht unter dringendem Tatverdacht, im Oktober die Freiburger Studentin (19) Maria vergewaltigt und getötet zu haben. Wie Ermittlungen ergaben, hätte das Verbrechen verhindert werden können. Denn nach einem Mordversuch an einer jungen Frau 2013 in Griechenland war Hussein K. zu zehn Jahren Haft verurteilt worden.

Der Vater des damaligen Opfers, der Griechin Spyridoula C., ist daher fassungslos. Die Familie sei davon ausgegangen, der Täter sei im Gefängnis.


Der Afghane hatte die heute 23-Jährige vor drei Jahren auf der Insel Korfu eine Steilküste hinuntergestoßen. Die junge Frau hatte den Sturz zwar schwer verletzt überlebt, leidet aber heute noch unter Schmerzen und Albträumen und habe immer noch Operationen vor sich. Vater Pantelis C. sagte der griechischen Zeitung "Real News":

Zehn Jahre hatte er bekommen und das war noch wenig für das, was er uns angetan hat. Ich kann nicht glauben, dass sie ihn freigelassen haben, damit er tötet. In was für einem Staat leben wir?

Beim Gedanken an die Eltern der ermordeten Maria, werde er verrückt.

Unter Auflagen freigelassen

Hussein K. war im Oktober unter Auflagen freigelassen worden und nutzte die Gelegenheit, sich nach Deutschland abzusetzen.

Dort ließ er sich als Flüchtling registrieren. Sein Alter gab er mit 17 an. Allerdings heißt es aus griechischen Ermittlerkreisen, dass Hussein K. bereits 2013 auf 16 oder 17 Jahre geschätzt wurde. Demnach wäre er beim Mord an Maria volljährig und voll straffähig gewesen.

Fahndungs-Video zeigt, wie ein Sex-Täter sein Opfer in der U-Bahn verfolgt

22 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na ja vielleicht haben die doch ein wenig von der Afd dazu gelernt sonst wären die wohl bis jetzt noch nicht in die Gänge gekommen würden weiter schlafen und die Augen zu machen sich über uninteressante Dinge streiten die keinen Wähler hier interessiert aber es bewegt sich ja was auch wenn es nur langsam ist
  • 19.12.2016, 01:19 Uhr
  • 0
Dann lese oben das gescheit durch da steht dabei was das mit der AfD zu tun hat oder verfolgst du die Nachrichten nicht die gesendet werden ? Dein Pickel am Arsch der drückt dir vielleicht wo anders drauf und würde damit mal zum Arzt gehen denn so etwas kann gefährliche Folgen haben.
  • 19.12.2016, 09:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oh Gott, sei mir gnädig. Ich hätte da eine radikale Lösung.
  • 18.12.2016, 22:28 Uhr
  • 8
Ich auch Norbert
  • 18.12.2016, 22:36 Uhr
  • 5
Sind wir schon zu Zweit.
  • 18.12.2016, 22:45 Uhr
  • 1
Die Demokratie muss jeden Tag eine Kröte schlucken.
In diesem Fall ist es eine furchtbar ekelhafte.
  • 18.12.2016, 22:46 Uhr
  • 1
Hans. Ein Individium, das einem anderen
Individium das Dasein nimmt, hat kein Recht mehr......
  • 18.12.2016, 22:49 Uhr
  • 5
Das sehe ich genauso Norbert, in welcher Welt leben wir denn? Wenn einer meiner Tochter sowas antut, hat er ab sofort Pflegestufe 5.
  • 18.12.2016, 23:11 Uhr
  • 4
sehe es auch so
  • 18.12.2016, 23:14 Uhr
  • 2
Bleibergwerk bis ihm wegen der Vergiftung die Zähne ausfallen. OmG, vergib mir meine Gedanken.
  • 18.12.2016, 23:20 Uhr
  • 3
denke wird er schon....wie sprach der Herr 'Rache ist mein'
  • 18.12.2016, 23:22 Uhr
  • 2
Ja, da sieht man dann: Der Erdogan hat gar nicht so unrecht.
  • 19.12.2016, 00:57 Uhr
  • 2
Rache ist nicht die Lösung, denn diese pflanzt sich fort, wie Unkraut. Siehe Syrien.
Bestrafung selbstverständlich, aber ohne Rache.
  • 19.12.2016, 10:25 Uhr
  • 0
Wie schon gesagt, als Mutter könnte ich für nichts garantieren!!
  • 19.12.2016, 12:42 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
in so einem Fall sollte die Möglichkeit bestehen, das Oberhaupt des jeweiligen Staates sowas von verklagen, weil man diese Menschen unkontrolliert ins Land rein gelassen hat...
  • 18.12.2016, 22:26 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn das er nur 2Jahre auf Bewährung bekommt...und die beiden Opfer leiden ihr ganzes Leben an den Folgen....wo leben wir eigentlich..unser Justizminister fordert immer nur ...aber ändern tut sich nichts...
  • 18.12.2016, 22:20 Uhr
  • 6
Denkst du ERNSTHAFT, dass er für diesen Mord nur 2 Jahre auf Bewährung kriegen wird? Nicht dein Ernst, oder?
  • 18.12.2016, 23:07 Uhr
  • 2
das glaube ich ....die Richter ..war ja nur ein Armbruch...und dann kommt noch der Rechtsverdreher und plädiert...auf Freispruch im Minder schwerem Fall.....und mit der Sache in Griechenland haben die Deutschen Gerichte mal nichts zu tun...
  • 18.12.2016, 23:59 Uhr
  • 0
Dann können wir ja gerne mal wetten, wenn du magst. Ich wette, dass er mindestens vier Jahre ohne Bewährung kriegt dafür.
  • 19.12.2016, 00:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Leider geht die Justiz mit solchen Kerlen viel zu lasch um, genau das gleiche ist das bei einigen Politikern die Abschiebungen von solchen Kerlen verhindern wollen die sollen in ihr Land zurückkehren und für ihr Vaterland kämpfen und nicht deutsche Soldaten.
  • 18.12.2016, 22:14 Uhr
  • 10
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.