wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fahndung nach Anis Amri - Führt die Spur des Terrors nach Italien?

Fahndung nach Anis Amri - Führt die Spur des Terrors nach Italien?

News Team
22.12.2016, 09:02 Uhr
Beitrag von News Team

Nach aktuellen Presseberichten soll der Terrorverdächtige Anis Amri in Italien 4 Jahre wegen Brandstiftung gesessen haben, dort auch einen LKW gestohlen haben. Auch der Terror-Truck in Berlin kam aus Italien.

Nach Berichten der Tagesschau, war der Tunesier Anis Amri 2011 in Italien angekommen. Dort sei er zuerst im Aufnahmezentrum der Insel Lampedusa untergebracht gewesen. Als er zusammen mit anderen Bewohnern aus Protest über die Unterbringung am 19. September 2011 ein Feuer legte, sei Amri zuerst nach Catania, dann nach Palermo gebracht worden. Dort habe er eine vierjährige Haftstrafe wegen Brandstiftung, Körperverletzung und Diebstahl abgesessen. Eine danach geplante Abschiebung nach Tunesien scheiterte an den tunesischen Behörden.

Wie die Welt berichtet, würden vor allem im Norditalien ansässige Moscheen und Gebetszentren als logistische Stützpunkte für die Durchreise von Islamisten und Terroristen genutzt werden.Vor diesem Hintergrund bekommt die Tatsache, dass der polnische Lkw, den der Attentäter für seine Tat in seine Gewalt gebracht hatte, aus Italien kam.

Es wäre nicht der erste LKW-Diebstahl, der auf das Konto von Anis Amri gehen würde. Nach Erkenntnissen der Ermittler stahl er im Jahr 2010 in seiner tunesischen Heimat einen Lastwagen und wurde darauf von einem Gericht in Kairouan zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

6 Leichen ohne Namen: Polizei zeigt drastische Fotos, um endlich Klarheit zu bekommen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.