wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Obdachloser angezündet: Polizei kennt jetzt die Namen der Psycho-Jugendliche ...

Obdachloser angezündet: Polizei kennt jetzt die Namen der Psycho-Jugendlichen

News Team
27.12.2016, 09:11 Uhr
Beitrag von News Team

Nach einem teuflischen Angriff in der Weihnachtsnacht vom 24. Auf 25. Dezember jagte die Berliner Polizei nach einer Gruppe Jugendlicher. Den jungen Männern wird vorgeworfen im Berliner Stadtteil Kreuzberg am U-Bahnhof Schönleinstraße, einen schlafenden Obdachlosen angezündet zu haben. Mittlerweile haben sich alle Verdächtigen gestellt!

Sieben Unbekannte steckten die Kleidung und Habseligkeiten des Mannes, der auf einer Bank lag, in Brand. Glücklicherweise eilten Augenzeugen zu Hilfe. Die Polizei teilte mit:

Die Passanten löschten sofort die Flammen an dem Papier, mit dem sich der 37-Jährige offenbar zugedeckt hatte.

Ein U-Bahn-Fahrer eilte geistesgegenwärtig mit einem Feuerlöscher dazu. Er war zunächst von einem brennenden Mülleimer ausgegangen.

Nach Veröffentlichung der polizeilichen Fahndung haben sich nun alle sieben Tatverdächtigen der Polizei gestellt. Dies vermeldete eine Sprecherin der Polizei Berlin am Dienstagvormittag.

Opfer blieb unverletzt
Der Obdachlose blieb aufgrund des beherzten Eingreifens der Augenzeugen unverletzt.

Die Polizei fahndete wegen versuchten Mordes öffentlich nach den Tätern. Die Ermittlungen wurden durch Überwachungskameras erleichtert, die am U-Bahnhof angebracht sind.

Gesucht! Als ihr Opfer aus der U-Bahn ausstieg, schlugen sie es von hinten nieder

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.