wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Junge U-Bahn-Treter stoßen gehbehinderte, alte Frau von Treppe - und keiner  ...

Junge U-Bahn-Treter stoßen gehbehinderte, alte Frau von Treppe - und keiner ruft die Polizei

News Team
04.01.2017, 13:55 Uhr
Beitrag von News Team

Erneute Treter-Attacke in einer deutschen U-Bahn: In Hamburg wurde eine gehbehinderte Frau von hinten geschubst, so dass sie die Treppe hinabfiel.

Die Polizei Hamburg fahndet nun nach zwei unbekannten Tätern. Sie haben am Montagmorgen die 75-jährige Frau am S-Bahnhof Ohlsdorf überfallen. Das Raubdezernat des Landeskriminalamts (LKA 144) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die 75-Jährige hatte zur Tatzeit eine aus Richtung Barmbek kommende S-Bahn verlassen. Sie befand sich auf einer nach unten führenden Treppe, als sie plötzlich von einem der beiden Täter von hinten gestoßen wurde. Dadurch verlor sie das Gleichgewicht und stürzte.

Zeitgleich wurde ihr die mitgeführte Handtasche durch den zweiten Täter entrissen. Nur durch ihr reflexartiges Ergreifen des Geländers gelang es der 75-Jährigen, einen vermutlich noch wesentlich dramatischeren Sturz zu verhindern.

Doch niemand benachrichtigte offenbar die Polizei. "Wir erwarten ja nicht, dass Zeugen die Täter verfolgen oder festnehmen, das ist unser Job", sagte ein Polizeisprecher dem "Hamburger Abendblatt". "Aber es ist jedem Menschen zuzumuten, mit dem Handy die Polizei via 110 zu informieren."

Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung und können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1 und 2)

- 17-18 Jahre

- Ca. 170 cm

- Schlanke Statur

- Dunkel gekleidet

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf die unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.