wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Erste Spur von vermisstem HSV-Manager gefunden - Jetzt werden Überwachungs-V ...

Erste Spur von vermisstem HSV-Manager gefunden - Jetzt werden Überwachungs-Videos ausgewertet

News Team
11.01.2017, 14:35 Uhr
Beitrag von News Team

Der Hamburger Sport Verein bittet um Hilfe bei einer Personen-Fahndung, die den Verein direkt betrifft. Timo Kraus (44), Leiter der Merchandising-Abteilung, tauchte nach einer Firmenfeier nicht mehr auf.

Wie Bild berichtet, gibt es im Fall Timo Kraus endlich eine erste Spur. Demnach soll gestern um 13.50 Uhr der Personenspürhund „Trude" (6) an den Landungsbrücken am Museumsschiff „Rickmer Rickmers"angeschlagen haben. Der Bayerische Gebirgsschweißhund habe zuvor an Kleidungsstücken von Timo Kraus geschnüffelt, die Beamte der Kriminalpolizei aus dem Haus der Familie in Buchholz in der Nordheide geholt hatten.

Das Museumsschiff befindet sich in etwa 100 Meter Entfernung vom Lokal „Blockbräu", in dem der Manager mit Kollegen gefeiert hatte. Gegenüber Bild kommentierte der 1. Kriminalhauptkommissar Jürgen Schubert (57) diese Fährte:

Damit bestätigen sich die Angaben der Zeugen, dass Herr Kraus hier gewesen sein muss.

Außerdem stellte die Polizei Video-Aufnahmen des Eingangsbereichs des „Blockbräu" sicher. Sie hoffen, darauf Bilder von Timo Kraus zu finden, die Rückschlüsse zulassen, wann und in welchem Zustand er das Lokal verlassen hat.

Wie Bild berichtet, ist Timo Kraus (44) nach einer Party auf St. Pauli spurlos verschwunden. Der Vermisste habe zusammen mit Kollegen im Lokal „Block Bräu“ bis ca. 23.30 Uhr gefeiert. Durch den Alkoholkonsum sei er zu diesem Zeitpunkt so angeschlagen gewesen, dass seine Kollegen ihn in ein Taxi gesetzt hätten. Im Gespräch mit Bild erklärte seine Schwägerin Claudia Hamma (51):

Es sollte ihn nach Buchholz in der Nordheide fahren, wo er mit seiner Ehefrau und zwei Söhnen lebt. Doch dort kam er nie an! Wir machen uns größte Sorgen!

Bis Dienstag hatte die Polizei den HSV-Manager nicht gefunden. Jetzt zeigt die Polizei ein weitere Foto. Es ist aktueller und gibt das Aussehen des Vermissten zum Zeitpunkt des Verschwindens wieder.

Vor allem sucht die Polizei nach dem Fahrer des Taxis, in das er stieg. Ein Polizeisprecher sagte "Bild": „Der Fahrer ist ein wichtiger Zeuge. Wir bitten ihn, sich zu melden.“ Nach Informationen der Zeitung soll es sich bei dem Chauffeur um einen Schwarzafrikaner gehandelt haben.

Ehefrau Corinna (39) hatte Vermisstenanzeige an der Davidwache erstattet. Sie ließ Timos Handy orten. Dadurch wurde klar, dass er anscheinend trotz seinem betrunkenen Zustand noch einmal zurück auf die Party-Meile wollte, wie Schwägerin Claudia angab:

Corinna hat sein Handy geortet. Er fuhr erst mit der Taxe Richtung Hauptbahnhof, dann zurück bis zur Cap San Diego [einem Museumsschiff an den Landungsbrücken, Anm. d. Red.]. Dort verliert sich seine Spur. Das Gerät ist nicht mehr erreichbar.

Die Ermittler haben jetzt einen schrecklichen Verdacht: Drehte Timo im Rausch noch einmal um, um weiterzufeiern? Rutsche der Betrunkene dann an den vereisten Hafenpromenade aus und stürzte in die eiskalte Elbe?

Die Schwägerin schildert die Ratlosigkeit der Familie:

Wir können uns das alles nicht erklären, haben alle Krankenhäuser abtelefoniert. Nichts! Timo ist doch sonst so zuverlässig.

Haben Sie etwas gesehen? Dann melden Sie sich bitte bei Timos Ehefrau Corinna auf Facebook!

Weitere Bilder von Timo Kraus finden Sie hier:

https://www.facebook.com/photo.php?f...e=3&theater

https://www.facebook.com/photo.php?f...e=3&theater

https://www.facebook.com/photo.php?f...e=3&theater

https://www.facebook.com/photo.php?f...e=3&theater

Als Transsexueller kein Geld herausgeben wollte, stachen sie ihm immer wieder in den Bauch

Mehr zum Thema

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zumindest die Taxizentrale bei der man ein Taxi bestellt müsste doch wissen wen sie da hingeschickt haben! Es sei denn, die Kollegen haben das Taxi auf der Straße angehalten!
  • 11.01.2017, 13:55 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das versteh ich nicht. das taxi muss doch gefunden werden und der fahrer kann einiges zur aufklärung beitragen.
  • 10.01.2017, 14:10 Uhr
  • 1
In anderen Berichten über den Fall habe ich gelesen daß die Kollegen die das Taxi für den Mann gerufen hatten den Fahrer des Taxis recht genau beschrieben haben sollen.
Trotzdem konnte der bis heute nicht ermittelt werden und hat sich auch nach Aufrufen der Polizei bisher nicht gemeldet.

Alles andere ist bisher nur Spekulation und wird hoffentlich noch aufgeklärt.
  • 11.01.2017, 11:16 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.