wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Armer Rentner wühlt in Supermarkt-Tonne nach Essen - Gericht verurteilt 78-J ...

Armer Rentner wühlt in Supermarkt-Tonne nach Essen - Gericht verurteilt 78-Jährigen!

News Team
12.01.2017, 11:33 Uhr
Beitrag von News Team

Er kramte in den Tonnen eines Supermarkts nach Essen, jetzt muss er dafür zahlen. Das Amtsgericht Mühldorf in Oberbayern verurteilte einen 78-Jährigen wegen des Vorfalls im Dezember 2015 nun zu einer Geldstrafe. Eine Spaziergängerin hatte den Rentner beobachtet und die Polizei verständigt.

Laut "OVB" zeigte die Filialleiterin den Rentner wegen Diebstahls und Hausfriedensbruch an. Obgleich dem Mann ein psychiatrisches Gutachten beginnende Altersdemenz bescheinigte, wurde ihm keine verminderte Schuldfähigkeit zugestanden. Das Urteil: 200 Euro Geldstrafe.

„Eigentlich handelt es sich ja um eine Bagatelle“, erklärte sogar der Staatsanwalt dem "OVB" zufolge. Doch seine zahlreichen Vorstrafen ließen den Rentner, dem nach eigenen Aussagen nur 300 Euro pro Monat zur Verfügung stehen, nicht ungeschoren davon kommen.

Der Angeklagte nahm das Urteil mehr oder weniger unbeeindruckt zur Kenntnis. Er hatte die Gerichtsverhandlung scheinbar teilnahmslos verfolgt. Seine Begründung: „Ich hör‘ eh nix. Mein Hörgerät liegt daheim.“

Im Müll entsorgt: Hund Ollie-Loo wurde frierend und mit einem gebrochenem Bein ausgesetzt

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist verdammt traurig, dass ein Rentner in unserem Land DAS nötig hat
Man sollte das Gericht verurteilen !!
  • 12.01.2017, 12:04 Uhr
  • 1
Soweit ist es.leider.....
  • 12.01.2017, 19:01 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.