wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schütze auf der Flucht! Die Polizei sucht bewaffneten Maskenmann

Schütze auf der Flucht! Die Polizei sucht bewaffneten Maskenmann

News Team
14.01.2017, 14:17 Uhr
Beitrag von News Team

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bisher unbekannten Mann, der Angestellte einer Bankfiliale überfallen und einen der Angestellten (45) angeschossen hat. Die Mordkommission hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Polizei Hamburg fahndet jetzt mit Bildern und einer Videosequenz aus einer Überwachungskamera nach dem Verdächtigen.

Nach bisherigen Erkenntnissen trat der Täter an den Kassenschalter, bedrohte den Kassierer mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Bei der Übernahme des Geldes legte der Räuber die Waffe kurz aus der Hand. Unmittelbar danach ergriff er die Waffe jedoch wieder und gab sofort einen Schuss auf einen weiteren Angestellten (45) ab, der sich in der Bankfiliale aufhielt. Anschließend verließ der Täter die Bank und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung des Bahnhofes Holstenstraße.

Der Angestellte erlitt durch den Schuss eine Bauchverletzung. Er wurde nach der notärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht und wird zurzeit operiert. Die Polizei leitete umgehend eine Großfahndung ein an der auch Personenspürhunde beteiligt sind.

Der Täter erbeutete insgesamt 1800 Euro.

ACHTUNG: Wer kennt diesen Mann?



Tatzeit: 12.01.2017, 17:53 Uhr Tatort: Hamburg-Altona-Altstadt, Holstenstraße

Folgende Täterbeschreibung liegt zurzeit vor:

- Männlicher mit einer schwarzen Sturmhaube maskierter Täter
- schlanke bis kräftige Figur
- Grüne, hüftlange grüne Kapuzenjacke
- Beigefarbene Cargohose
- Braune Schuhe/Stiefel
- Graue Wollhandschuhe
- Schwarze Schusswaffe
- 45-65 Jahre
- ca. 170 cm groß
- sprach Deutsch ohne Akzent

Die Ermittlungen dauern an.

Der eingesetzte Personenspürhund "Trude" konnte bei der Umfeldsuche eine Spur bis zur Suttnerstraße verfolgen. Hieraus ergaben sich zunächst keine weiteren Hinweise.

Der angeschossene Bankangestellte (45) ist außer Lebensgefahr.

Dreifach-Mord: Inhaftierte Frau schweigt – deshalb zeigt die Polizei diese Bilder

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.