wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Rentner-Killer brachten Opfer grausam ums Leben: Jetzt jagt die Polizei dies ...

Rentner-Killer brachten Opfer grausam ums Leben: Jetzt jagt die Polizei diesen Mann!

News Team
21.01.2017, 15:57 Uhr
Beitrag von News Team

Am 26. Oktober 2016 hat die Polizei den 79-jährigen Werner Landscheidt tot in seiner Wohnung aufgefunden. Er ist Opfer einer Gewalttat geworden. Jetzt sind die Ermittler auf der Jagd nach den Schuldigen. Nach mehreren Festnahmen sucht die Polizei sucht nach einem weiteren Tatverdächtigen. Es handelt sich um Marko Strauss.

Das Amtsgericht Krefeld hat einen Haftbefehl gegen den 52-jährigen Flüchtigen erlassen. Ein Foto des Mannes wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft veröffentlicht.

Haben Sie diesen Mann gesehen?

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02151/634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de

Ein Hausbewohner meldete Landscheidt bei der Polizei als vermisst. Auch andere Bekannte machten sich Sorgen, weil er sich seit einigen Tagen nicht mehr gemeldet hatte. Die Polizei ließ die Wohnung von einem Schlüsseldienst öffnen und fand den Rentner am Boden liegend tot auf. Er war an Armen und Beinen gefesselt.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Mann, der zurückgezogen lebte, soll in den letzten Tagen von Kontakten und einem anstehenden Besuch von zwei Frauen gesprochen haben. Bislang gelangen den Ermittler mehrere Festnahme in dem Mordfall.

Bereits am Mittwoch (18. Januar 2017) haben Polizeibeamte der Mordkommission in Krefeld zwei Frauen festgenommen. Gegen eine 33-Jährige aus Serbien und eine 37-Jährige aus Polen hat das Amtsgericht Essen Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen und gewerbsmäßigen Diebstahls erlassen. Sie stehen im dringenden Verdacht, im Juli 2016 einer Frau in Essen Schmuck im Wert von rund vierzigtausend Euro gestohlen zu haben. Dabei soll sich eine der Frauen als falsche Polizistin ausgegeben haben.

Außerdem haben Beamte am gestrigen Donnerstag (19. Januar 2017) einen 25-jährigen Mann in Düsseldorf festgenommen. Er steht im dringenden Verdacht am Tötungsdelikt zum Nachteil des Rentners beteiligt gewesen zu sein. Der Krefelder stammt aus Polen.

Er wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Das Amtsgericht Krefeld hat einen Untersuchungshaftbefehl wegen Mordes erlassen.

Die Ermittlungen zu den Einzelheiten des Tathergangs dauern an.

Alle Hinweise könnten wichtig sein und werden erbeten unter 02151/6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.