wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Spielende Mädchen (11) brachen in Eis ein - bald hatten sie keine Kraft mehr ...

Spielende Mädchen (11) brachen in Eis ein - bald hatten sie keine Kraft mehr sich festzuhalten

News Team
20.02.2017, 15:06 Uhr
Beitrag von News Team

Hesel (ots) - Am Silbersee in Hesel sind am Samstagnachmittag zwei Kinder im Eis eingebrochen. Eine zufällig vorbeikommende Passanten bemerkte die Notlage der beiden und rief die Feuerwehr.

Die beiden 11-jährigen Mädchen hatten rund um den Silbersee im Heseler Wald gespielt und wohl die Gefahr der sehr brüchigen Eisdecke unterschätzt. Das Eis trug die beiden bis ungefähr zur Mitte des See, dann brachen beide plötzlich ein. Glücklicherweise konnten sich die Mädchen über Wasser halten. Aus eigener Kraft kamen sie aber nicht mehr aus dem Wasser heraus.

Die Einbruchstelle nach der Rettungsaktion


Eine Passantin bemerkte die Notsituation und wählte sofort den Notruf. Danach versuchte sie mit Ästen die beiden Kinder zu retten. Innerhalb weniger Minuten war die Feuerwehr Hesel und der Rettungsdienst vor Ort. Die Einsatzkräfte versuchte eine Eisrettung mittels Leiter, doch die Eisdecke brach sofort weg. Die Feuerwehr entschied sich ein Weg durch das Eis zu schlagen und zu Fuß zu den Kindern zu kommen, an der Einbruchstelle war ein Stehen nicht mehr möglich.

Die Rettung erfolgte dann in letzter Sekunde. Die Mädchen waren stark unterkühlt und hatten keine Kraft mehr sich festzuhalten. Dank der Passantin und des schnellen Eingreifens der Feuerwehr ging dieser Einsatz nochmal glimpflich aus. Die beiden 11-jährigem kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Auch die Passantin wurde leicht verletzt.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.