wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Pony Goldi brutal zu Tode geschändet - Polizei fahndet nach Tierquäler

Pony Goldi brutal zu Tode geschändet - Polizei fahndet nach Tierquäler

News Team
07.03.2017, 19:27 Uhr
Beitrag von News Team

So lange der Tierquäler auf freiem Fuß ist, besteht weiter Gefahr. Jetzt wurden für die Ergreifung des Pony-Schänders 5.000,- Euro ausgelobt.

Wie die Eckernförder Zeitung berichtet, geschah die schreckliche Tat in der Nacht vom 17. auf den 18. Februar. In der Zeit zwischen 21 Uhr und 22 Uhr sei ein Unbekannter in den Stall in Felm eingetreten und habe das Pony Goldi aus der Box geführt. Als er das Pony festgebunden hatte, malträtierte er es mit einem langen Gegenstand. Als die Halterin Caro Honerlage das verletzte Pony am nächsten Tag entdeckte, wurde das Tier sofort in eine Klinik gebracht. Dort wurden Verletzungen im Vaginal-Bereich festgestellt und Darmriss entdeckt, weshalb der Darminhalt in den Bauchraum ausgetreten war. Goldi musste eingeschläfert werden.

Jetzt hat Caro Honerlage eine Belohnung ausgesetzt, um anderen Tieren dieses erbärmliche Schicksal zu erspare. Sie erklärte:

Das schlimmste an der Sache ist nicht mal, dass mein Pony jetzt tot ist, sondern, dass es totgequält wurde.

Die Polizei sucht nach Zeugen der Tat. Unter 04331/208202 können Sie sich melden.

Freya war die einsamste Hündin der Welt – heute ist sie ein Kinostar


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.