wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mutter klagt nach Axt-Attacke von Düsseldorf an: "Die Medien spielen alles r ...

Mutter klagt nach Axt-Attacke von Düsseldorf an: "Die Medien spielen alles runter!"

News Team
10.03.2017, 15:05 Uhr
Beitrag von News Team

Bei der Axt-Attacke eines 36-Jährigen im Düsseldorfer Hauptbahnhof gestern Abend sind neun Menschen verletzt worden, drei von ihnen erlitten lebensgefährliche Kopfwunden. Einer von ihnen ist offenbar Domenico. Er liegt auf der Intensivstation der Uniklinik Düsseldorf.

Seine Mutter klagt auf Facebook an:

Freya war die einsamste Hündin der Welt – heute ist sie ein Kinostar


6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist doch ganz klar, daß die Medien so etwas herunter spielen.
Warum:
Die Tat wurde ja von einem Ausländer ausgeführt,der als Asylberechtigter auf unsere Kosten, in unserem Land lebt. 9 Menschen wurden verletzt und 4 davon schwer.
Nun wird der Täter als Psychisch krank behandelt, Wie die Vergangenheit zeigt sind dies in DL. keine Einzelfälle.
Ich wünsche allen Verletzten gute Besserung und eine schnelle Genesung.
  • 11.03.2017, 08:53 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wieso spielen die Medien alles runter? Das würde mich interessieren. Das Einzelschiksal ist natürlich schlimm, aber in dieser Welt leben wir leider und so sehe ich das auch. Niemand hält mich davon ab, an irgendeiner öffentlichen Veranstaltung teilzunehmen. Niemand wird mich je hindern meine Meinung zu sagen. Ich kann immer zu jeder Zeit am falschen Ort sein. Das ist bedauerlich, aber manchmal nicht zu ändern. Dann ist es so - auch wenn es mich treffen sollte.
  • 10.03.2017, 23:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hinschauen, nicht wegschauen - es tut weh. Pixeln ist leicht und verharmlost die Tragödie. Der psychisch kranke Mann hätte frühzeitig weggesperrt müssen, wenn er sich ein Axt kauft, weil er sich verfolgt fühlt. Und hat sich 2015 bereits bei der Polizei gemeldet, weil er seine Krankheit ernst genommen und gefürchtet hat, wie die heute gemeldet wird. Und es ist nicht passiert, fahrlässige Liberalität.
  • 10.03.2017, 20:06 Uhr
  • 0
solche Dinge werden immer mal wieder passieren. Es ist schlimm, aber das kann man leider nicht verhindern.

Solche Beiträge einzustellen, wie es das Team hier und jetzt tut, ist einfach nur sensationsheischend und verwerflich. Muss das Bild eines hilflosen, verletzten Mannes unbedingt verbreitet werden? Ist er gefragt worden? Möchte er das?

Wenn ich es wäre und dann irgendwann wieder könnte, würde ich rechtliche Mittel einlegen.

Sowas geht gar nicht.
  • 10.03.2017, 22:36 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer,

sagt mal, euch ist wirklich nichts mehr zu unterirdisch! Wie kann man diesen jungen Mann so durch das Netz ziehen und missbrauchen. Ihr seid ja mittlerweile schlimmer als die Bild und Co.
  • 10.03.2017, 19:13 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer?!
Was soll das?
Wehrlose verletze Menschen hier ablichten-
ich finde das äußerst geschmacklos!
Schämt euch! Die Würde dieses Menschen wird verletzt, und ihr geht da voran.
Unfassbar.
  • 10.03.2017, 18:26 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.